Barclaycard kosten

    0
    110

    Barclaycard New VISA: Top-Kreditkarte ohne Grundgebühren im Test

    Barclaycard New Visa

    • Dauerhaft ohne Grundgebühr
    • 25€ Startguthaben für Neukunden
    • Bargeld in Euro-Ländern kostenlos

    Die Barclaycard New VISA ist ein Kreditkartenangebot der Barclays Bank. Grundgebühren fallen für die Kreditkarte im ersten Jahr nicht an. Auch in den Folgejahren entstehen bei der Karte keine Jahresgebühren. Eine zusätzliche Partnerkarte ist für 10,00 Euro jährlich erhältlich. Das besondere Highlight dieser Karte ist die Möglichkeit, innerhalb der EURO-Zone kostenfrei Bargeld abzuheben. Die üblicherweise anfallenden Gebühren übernimmt Barclaycard für Sie. Wichtig: Beachten Sie unbedingt die Hinweise im Abschnitt „Bargeld im Ausland?“ auf dieser Seite.

    Neben der VISA-Kreditkarte erhalten Sie zusätzlich ein ec/Maestro-Karte. Hierdurch können Sie auf noch mehr Akzeptanzstellen zurückgreifen. Sollte in einem Fall keine Kreditkarte akzeptiert werden, könne Sie mit dieser Karte bezahlen. Grundgebühren entstehen auch für diese Karte nicht. Seit 2015 werden die neuen Modelle der New Visa Kreditkarte mit einem NFC-Chip ausgeliefert, wodurch den Inhabern kontaktlose Bezahlvorgänge ermöglicht werden.

    25 Euro Startguthaben

    Neukunden der Barcalycard New Visa erhalten im Rahmen einer Sonderaktion ein Startguthaben in Höhe von 25 Euro. Voraussetzung ist eine erstmalige Nutzung der Karte innerhalb der ersten vier Wochen nach Zustellung. Eine Nutzung kann beispielsweise durch Online-Shopping, Bargeldabhebungen oder durch einen Einsatz im Restaurant erfolgen. Die Gutschrift folgt innerhalb der ersten acht Wochen.

    Bargeld im Ausland?

    Wie eingangs bereits erwähnt, ist die Versorgung mit Bargeld in Euro-Ländern gebührenfrei. Auch in Deutschland können sämtliche Geldautomaten mit VISA-Logo kostenfrei genutzt werden. Anders verhält es sich bei einem Karteneinsatz in einem sogenannten Fremdwährungsland. Für Bargeldabhebungen und Bargeldlose Bezahlungen wird eine Gebühr von 1,99% des jeweiligen Betrags erhoben. Werden beispielsweise in einem USA-Urlaub 500 Euro mit der New Visa Karte gezahlt, muss eine Gebühr von 9,95 Euro eingeplant werden. Wer die Karte nicht oder nur gelegentlich in Nicht-Euro-Ländern einsetzt, kann diese Gebühren verkraften. Wer hingegen regelmäßig oder für einen längeren Zeitraum in ein Fremdwährungsland vereist, sollte besser auf andere Karten ausweichen, etwa von der DKB oder Consorsbank.

    • VISA Kreditkarte, dauerhaft ohne Grundgebühr
    • Rückzahlung der Kartenumsätze bis zu 2 Monate zinsfrei
    • Barclaycard 5-Sterne-Sicherheit, z.B. Notfall-Service auf Reisen oder Internet-Lieferschutz
    • Keine Gebühren für Bargeldabhebungen innerhalbd der EURO-Zone
    • Zusätzliche EC-Maestro-Card für mehr Akzeptanz
    • NFC-Technologie (Visa payWave) zum kontaktlosen bezahlen
    • 25 Euro Startguthaben für Neukunden
    • Gebühr von 1,99% bei bargeldloser Bezahlung außehalb der Euro-Zone
    • Gebühr von 1,99% bei Bargeldabhebungen außerhalb der Euro-Zone (z.B. in den USA)
    • Hohe Sollzinsen bei Ratenzahlung

    Fazit: Top-Karte ohne Grundgebühren

    Neben dem bis zu 2 Monate zinsfrei gewährten Kredit, können die Kartenumsätze auch sofort und vollständig von Ihnen beglichen werden. Weiterhin besticht die Barclaycard New VISA mit der Möglichkeit in der gesamten Euro-Zone gebührenfrei Bargeld abheben zu können. In Ländern mit fremden Währungen werden 1,99% der abgehobenen Bargeldsumme fällig. Wem niedrige Gebühren für Bargeldabhebungen wichtig sind, liegt mit diesem Produkt goldrichtig. Aufgrund der zusätzlich erhältlichen ec/Maestro-Karte können Sie fast überall bargeldlos bezahlen weiter gesteigert werden.

    Barclaycard New Visa Kreditkarte

    Kreditkarten Empfehlung:

    Barclaycard New Visa Kreditkarte

    • Dauerhaft beitragsfrei
    • € 0,- Bargeldabhebungsgebühr
    • Bis zu 2 Monate zinsfreie Zahlpause
    • 5-Sterne Sicherheit
    • Internet-Lieferschutz inklusive

    Barclaycard New Visa Kreditkarte im Test

    Die Barclaycard New Visa Kreditkarte ist eine dauerhaft beitragsfreie Kreditkarte des britischen Kreditkartenherausgebers Barclaycard. Der Karteneinsatz ist innerhalb der Eurozone ebenfalls gebührenfrei. Neben der Visa Kreditkarte erhält der Kunde zudem eine beitragsfreie ec/Maestro-Karte. Mit dieser Karte kann er weltweit auf noch mehr Akzeptanzstellen zugreifen. Einige Gründe warum wir uns diese Kreditkarte in einem Test genauer anschauen.

    Welche Leistungen erhalte ich mit der Kreditkarte?

    Die New Visa begeistert durch ein kompetentes Leistungspaket. Sie wird an über 28 Millionen Akzeptanzstellen auf der ganzen Welt als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert. Außerdem kann sie zum Online-Shopping und zum Abheben von Bargeld genutzt werden.

    Maestro Karte inklusive: Sollte diese Visa Kreditkarte einmal nicht akzeptiert werden, kann der Kunde den Akzeptanzjoker nutzen. So erhält er gemeinsam mit der Visa Kreditkarte eine zusätzlich Maestro Karte.

    Beim Einsatz der beiden Kreditkarten von Barclaycard werden die durchgeführten Umsätze nicht unmittelbar auf dem Girokonto belastet, sondern der Kartennutzer kommt in den Genuss des zinsfreien Zahlungsziel von bis zwei Monaten, sowie einer komfortablen Rückzahlung in Teilbeträgen. Natürlich können Sie die Rückzahlung der offenen Beträge auch komplett anweisen lassen. Diese Flexibilität und Entscheidungsfreiheit hat uns im Test sehr überzeugt und gibt dieser Kreditkarte einige Pluspunkte.

    Des Weiteren verfügt die Barclaycard New Visa über eine Geldautomaten-Raub-Versicherung. Wenn der Karteinhaber mit der Kreditkarte Bargeld abhebt und innerhalb der nächsten zwei Stunden überfallen wird, erstattet das Finanzinstitut bis zu 500 Euro des gestohlenen Betrages.

      Vorteile der Barclaycard New Visa auf einen Blick
    • die Kreditkarte ist dauerhaft beitragsfrei (keine Jahresgebühr).
    • die Bargeldabhebungen innerhalb der Eurozone sind gebührenfrei.
    • die Bargeldabhebungsgebühr entfällt außerhalb der Eurozone.
    • die Kreditkarte verfügt über ein zinsfreies Zahlungsziel von bis zwei Monaten.
    • die Rückzahlung kann in Raten oder Komplett mit einer Eigenüberweisung erfolgen.
    • die Kreditkarte bietet einen von der Bonität des Kunden abhängigen Kreditrahmen.

    Welche Gebühren fallen bei der Barclaycard New Visa an?

    • Die Gebührenordnung ist eine große Stärke der New Visa Kreditkarte. Die Grundgebühren entfallen nicht nur im ersten Jahr, sondern auch in allen folgenden Jahren.
    • Die Jahresgebühr für die Partnerkarte beträgt jährlich nur 10 Euro. Die Partnerkarte bietet die gleichen Leistungen wie die Inhaberkarte.
    • Es fallen keine Gebühren für den Karteneinsatz innerhalb der Eurozone an. Auch die Auslandseinsatzgebühr bei der Bezahlung in Euro entfällt.
    • Lediglich im Fremdwährungsausland werden dem Karteninhaber eine Auslandseinsatzgebühr von 1,99% auf den Betrag der Bargeldabhebung oder auf den Kartenumsatz berechnet.
    • Die Sollzinsen bei Teilzahlung belaufen sich auf 16,87%. Dies erscheint sehr hoch, aber wird durch ein überdurchschnittlich langes zinsfreies Zahlungsziel von bis zu zwei Monaten relativiert. Die Rückzahlung kann wie bereits erwähnt per Lastschrift erfolgen oder wird selbstständig von Karteninhaber überwiesen.

    Zielgruppen-Test: Für wen eignet sich die Barclaycard New Visa?

    Die New Visa Kreditkarte ist ein attraktives Angebot. Sie ist insbesondere für Personen geeignet, die auf der Suche nach einer beitragsfreien Kreditkarte ohne teure Sonderleistungen sind und kein neues Girokonto abschließen möchten.

    Innerhalb der Eurozone ist der Karteneinsatz gebührenfrei, sodass die Kreditkarte problemlos im europäischen Ausland eingesetzt werden kann. Die hohe Akzeptanz der Visa Card unterstützt dies. Außerhalb Europas wird eine Gebühr von 1,99% auf dem Umsatz berechnet.

    Wer häufig ins nicht-europäische Ausland reist, wird mit der Barclaycard New Visa weniger zufrieden sein. Zu diesem Zweck empfehlen wir die Eurowings Gold Kreditkarte, bei der Bargeldverfügungen und der Auslandseinsatz weltweit gebühren frei ist.

    Sie sollten die hohen Sollzinsen beachten, die nach zwei Monaten der Kreditkartenabrechnung bei einer Teilzahlung anfallen. Kartennutzer der New Visa Kreditkarte sollten somit die Möglichkeit besitzen, ihre offenen Beträge innerhalb der ersten zwei zinsfreien Monate auszugleichen.

    Wer kann die Barclaycard New Visa beantragen?

    Barclaycard vergibt diese Kreditkarte an volljährige Personen, die ein deutsches Bankkonto und einen deutschen Wohnsitz aufweisen. Zudem wird eine Schufa-Auskunft eingeholt. Sollten Sie einen negativen Schufa-Eintrag haben können Sie die New Visa nicht beantragen. In diesem Fall können Sie eine Kreditkarte ohne Schufa oder eine Prepaid Kreditkarte beantragen.

    Welcher Service ist bei der Barclaycard New Visa inbegriffen?

    Die Barclaycard New Visa bietet dem Karteninhaber neben den herkömmlichen Leistungen einer Kreditkarte noch weitere nützliche Serviceleistungen an.

    Partnerkarte auf Wunsch

    Auf Wunsch kann der Karteninhaber eine Partnerkarte bestellen, die über die gleichen Funktionen wie seine eigene Kreditkarte verfügt. Dafür entstehen Kosten von 10 Euro pro Jahr.

    5% Rückvergütung auf Reisen

    Wer mit der Barclaycard New Visa Kreditkarte über den Reiseservice der Professional Travel GmbH einen Urlaub bucht, erhält eine Rückvergütung in Höhe von 5% des Reisewertes. Dieser Betrag wird dem Kunden spätestens sechs Wochen nach Reiserückkehr auf dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben.

    5-Sterne-Sicherheit

    Um das Bezahlen mit Kreditkarten noch sicherer zu machen verfügt die New Visa Karte von Barclaycard über eine 5-Sterne-Sicherheit. Diese umfasst die folgenden Leistungen:

    • 1.) Bei Kreditkartenmissbrauch ohne grobe Fahrlässigkeit seitens des Karteninhabers haftet Barclaycard für den entstandenen Schaden. Es besteht kein Selbstbehalt.
    • 2.) Ein Verlust oder Diebstahl der Kreditkarte kann über die 24-Stunden-Hotline (040) 8 90 99 – 877 gemeldet werden.
    • 3.) Damit bei Verlust oder Diebstahl ein Karteneinsatz im Ausland weiterhin gewährleistet werden kann, schickt der Notfallservice eine Ersatzkarte zum Aufenthaltsort des Kunden. Auch ein Bargeldvorschuss von bis zu 500 Euro ist ebenfalls möglich.
    • 4.) Bestellungen über das Internet sind gegen einen Verlust oder Beschädigungen versichert, wenn mit der Barclaycard New Visa bezahlt worden ist.
    • 5.) Über den Online-Kundenservice kann der Karteninhaber die Kreditkartenumsätze einsehen, den Verfügungsrahmen checken und Überweisungen tätigen. Dies dient nicht nur der eigenen Kontrolle, sondern auch um Unstimmigkeiten bei der Kreditkartenabrechnung sofort zu bemerken.

    Überweisungsservice

    Mit der Kreditkarte lassen sich innerhalb Deutschlands online oder telefonisch Überweisungen besonders einfach durchführen. Je nach Höhe des Betrages fallen für den Überweisungsservice zusätzliche Gebühren an.

    Internet-Lieferschutz

    Beim Einkauf mit der Barclaycard New Visa im Internet ist die Ware vor einem Verlust oder Schaden geschützt. Das Finanzinstitut haftet in einer Höhe von bis zu 1.000 Euro pro Artikel und bis zu 2.000 Euro pro Jahr. Dadurch wird das Online-Shopping noch sicherer. Der Internet-Lieferschutz ist Teil der 5-Sterne-Sicherheit und kostenfrei.

    Unser Testfazit zum Barclaycard New Visa Test

    Die New Visa von Barclaycard hat in unserem Test sehr gut abgeschnitten. Die Gebührenordnung für Auslandsabhebung, bargeldloser Bezahlung und der kostenfreien Jahresgebühr machen die Kreditkarte zu einer der besten Kreditkarten überhaupt.

    In unserem ausführlichen Kreditkartenvergleich von über 20 verschiedenen Kreditkarten, ist die Barclaycard New Visa zum Kreditkarten Vergleichssieger gewählt worden. Nicht nur aus dem Grund der fairen Gebühren, sondern auch aufgrund der vielen Leistungen und Möglichkeiten die dieses Kreditkartendoppel bietet.

    Barclaycard New Visa im Test Was bietet die kostenlose Kreditkarte wirklich?

    Mit dem Slogan „Goodbye, Jahresgebühr. Für immer.“ wird aktuell verstärkt für die Barclaycard New Visa Kreditkarte geworben. Im Vordergrund steht hierbei die Jahresgebühr, die dauerhaft und ohne Bedingungen mit 0€ angegeben wird. Welche Kosten trotzdem anfallen können und welche Stärken und Schwächen das Angebot hat, zeigen wir in diesem Beitrag.

    Sie haben keine Lust den ganzen Artikel zu lesen? Am Ende dieser Seite finden Sie die Vorteile und Nachteile der Karte zusammengefasst.

    Keine Grundgebühren für die Hauptkarte

    Tatsächlich wird die New Visa Karte ohne jährliche Grundgebühren herausgegeben – es bestehen keine Einschränkungen oder Kleingedrucktes, welches das Angebot uninteressant werden lassen. Dauerhaft bedeutet auch tatsächlich dauerhaft und nicht etwa nur Beitragsfreiheit im ersten Jahr oder bei einem Mindestumsatz.

    Wer eine Zweit-Karte für seinen Partner benötigt, kann dies optional für 10 Euro pro Jahr bestellen. Die Partnerkarte macht nur in seltenen Fällen Sinn, etwa wenn die Bonität keine eigene Kreditkarte zulässt. Ansonsten empfiehlt es sich eine eigene Karte zu beantragen und die Zusatzkosten einzusparen.

    Bargeld in Euro-Ländern gebührenfrei – und außerhalb?

    Wer im Ausland bereits einmal Bargeld am Automaten abgehoben hat, kennt die damit verbundenen hohen Kosten. Mit der Barclaycard New Visa entfallen in der gesamten Euro-Zone die Bargeld-Abhebungsgebühren. Außerhalb der Euro-Zone, beispielsweise in den USA, wird eine Gebühr von 1,99% des abgehobenen Betrags fällig. Die gleiche Regelung gilt für das bargeldlose Bezahlen in Restaurants und Geschäften: In Euro-Ländern ist der Karteneinsatz kostenfrei, in Nicht-Euro-Ländern entstehen Kosten von 1,99% des Rechnungsbetrags.

    Bargeld lässt sich mit der Kreditkarte an allen Geldautomaten mit VISA-Logo abheben. In Deutschland stehen weit über 50.000 und in Euro-Ländern mehr als 400.000 Automaten bereit. Wo sich der nächste Geldautomat befindet, können Sie mit der VISA-Automatensuche herausfinden.

    Mit dieser und ähnlichen Anzeigen wirbt Barclaycard um neue Kunden.

    So funktioniert die Rückzahlung

    Barclaycard bietet ihre New Visa Karte als sogenannte Revolving-Card an. Dies bedeutet, dass es sich um eine „echte Kreditkarte“ im ursprünglichen Sinn handelt. Monatlich erhalten Sie eine Rechnung mit einer Aufstellung aller Kartenumsätze. Die Rechnung können Sie durch eine Überweisung vollständig bezahlen. Alternativ lässt sich ein Bankeinzug einrichten, wodurch der offene Rechnungsbetrag automatisch von Ihrem Girokonto eingezogen wird (unsere Empfehlung).

    Als zusätzliche Option erlaubt die Kreditkarte eine Ratenzahlung. Hierzu überweisen Sie nur einen Teilbeitrag der Rechnung – mindestens 2% und 15 Euro. Diese Möglichkeit sollte nur im Notfall genutzt werden, da bei einer Ratenzahlung überdurchschnittlich hohe Zinsen von 18,11% (effektiver Jahreszins) anfallen! Online-Kredite sind für finanzielle Engpässe die bessere und günstigere Lösung.

    Während viele andere kostenlose Kreditkarten (DKB, Comdirect, Consorsbank, ING DiBa) an ein Girokonto der jeweiligen Bank gekoppelt sind, wird bei Barclaycard hierauf verzichtet. Sie müssen kein zusätzliches Girokonto eröffnen und können Ihr bestehendes Konto unverändert nutzen.

    25 Euro Bonus für Neukunden

    Aktuell zahlt Barclaycard keinen Bonus für Neukunden. Sobald wieder eine Sonderaktion läuft, informieren wir an dieser Stelle darüber.

    Wer noch keine Geschäftsbeziehung zu Barclaycard pflegt, kann bis zum 31.10.2016 von einer Neukunden-Aktion profitieren. Für diese wird aktuell auch verstärkt in Print-, Online- und TV-Kampagnen geworben. Die erstmalig Nutzung der New Visa Karte (in den ersten vier Wochen nach Zustellung) wird mit einem nachträglichen Startguthaben von 25 Euro belohnt. Die Gutschrift der 25 Euro erfolgt in den ersten acht Wochen.

    Wichtig: Von einer Beantragung der Kreditkarte, nur wegen des Bonus raten wir dringend ab!

    Fazit: Barclaycard New Visa mit Top-Leistungen

    Grundsätzlich ist das Angebot für eine Vielzahl von Personen interessant, da Barclaycard tatsächlich dauerhaft auf eine Grundgebühr für die Kreditkarte verzichtet. Auch im Urlaub oder auf der Geschäftsreise ist die Karte durch den kostenlosen Einsatz in Euro-Ländern (für Zahlungen und Bargeldabhebungen) sehr gut geeignet.

    Wenn Sie keinen Wert auf eine Ratenzahlung legen, ist die Barclaycard New Visa eine der besten Karten am Markt mit sehr guten Konditionen und Leistungen. Wer seine Kreditkarten-Rechnung regelmäßig in Raten zurückzahlen möchte, sollte aufgrund der hohen Zinsen (18,11% eff. p.a.) Alternativen prüfen.

    Vorteile und Nachteile zusammengefasst

    • Echte Kreditkarte (VISA), dauerhaft ohne Grundgebühren
    • Bargeld in Euro-Ländern kostenlos abheben
    • 25 Euro Startguthaben für Neukunden (bis 31.10.2016 beantragen!)
    • Kein neues Girokonto erforderlich
    • NFC-Funktion für kontaktloses bezahlen bis 25€
    • Außerhalb der Euro-Zone (z.B. USA oder Australien) fallen 1,99% Kosten bei Karteneinsatz an
    • Optionale Ratenzahlung mit 18,11% (eff. p.a.) sehr teuer
    • Partnerkarte wird mit 10 Euro pro Jahr berechnet

    4 Kommentare

    Meine Erfahrungen mit der Karte sind bislang sehr gut. Ich habe Sie seit 4 Wochen und war zuletzt auf den Kanaren. Keine Probleme mit Bargeld, ging an allen Geldautomaten. Auch die Autovermietung am Flughafen und Zahlungen in Restaurants liefen problemlos. Abrechnung erfolgte von Barclaycard korrekt.

    Bin seit einem Monat Besitzer der Karte. Direkt zum Anfang wurde ein Kreditrahmen von 1500 Euro gewährt, dass kann ich bald noch erhöhen. Funktioniert bis jetzt wunderbar… habe damit in Deutschland, Niederlande und Belgien gezahlt und online bestellt.

    Meine Frau und ich haben die New Visa nun schon seit über zwei Jahren, jeweils eigene Karten, nicht das Partner-Modell. So hat jeder seinen eigenen Verfügungsrahmen und wir sparen uns die Gebühr für die Partnerkarte. Wir nutzen die Karte beide sehr intensiv und es gibt nichts negatives zu berichten. Bargeld funktioniert an allen Automaten, in Geschäften wo Kreditkarten akzeptiert werden funktioniert auch die New Visa und auch im Ausland hatten hat die Karte immer funktioniert. Einzig nervig waren am Anfang einige Werbesendungen per Post, für einen Ratenkredit (VIP Kredit) von Barclaycard. Dies habe ich aber bei der Hotline abstellen können.

    Ich bezahle nur gelegentlich kleine Einkäufe im Internet mit der Karte. 15 Euro monatlich fallen in jedem Fall für mich an. Das steht doch in keinem Verhältnis . . .

    Источники: http://www.kreditkarte.org/visa-kreditkarten/barclaycard-new-visa, http://www.welche-kreditkarte.info/barclaycard-new-visa/, http://www.direktbanken.net/blog/barclaycard-new-visa-im-test/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here