Barcly card

    0
    17

    Neues Logo für Barclaycard

    Und der nächste Designwechsel aus der Finanzwelt. Die Barclaycard bekommt ein neues Aussehen. Das Corporate Design der Kreditkartenmarke, das bislang auf einem Liquid-Effekt im Blauton fußte, wird umgestellt.

    Die „Schwächen“ des aktuellen Designs lassen sich derzeit noch auf der Com-Seite ablesen. Ein Übermaß an Wassereffekt lässt den eigentlichen Absender der Seite, welcher im gleichen Duktus angelegt wurde, zu stark in den Hintergrund treten. Das Logo wird so zum Gestaltungs-Mitläufer degradiert.

    Die neue Bildmarke liegt stilistisch zwischen reddot-Award, SonyEricsson und der Tankstellenkette Total. Ein Band bzw. mehrere Bänder winden sich im Kreis und bilden dabei eine Kugel. Verläufe erzeugen im neuen Barclaycard-Logo eine dreidimensionale Anmutung. Die Farbe Blau wird zurückgenommen und tritt nun mehr als Akzentfarbe in Erscheinung. Bestimmend ist nun ein kalter Grauton. Die Bildmarke soll nach Angaben des Kreditinstitutes „eine Welt symbolisieren, die nach Außen Ruhe und Zuversicht ausstrahlt und nach Innen hin Dynamik verkörpert.“

    The Brand Union ist für den Markenrelaunch, der mit einem Budget von umgerechnet 1.9 Mio. Euro ausgestattet ist, verantwortlich. Ihre Vorliebe für 3D-Logos haben sie zuletzt im Redesign der Marke Gerolsteiner ausgedrückt.

    Danke auch an Christian für den Hinweis.

    Ähnliche Beiträge

    Mastercard erhält ein neues Markenzeichen

    Aus „Cortal Consors“ wird „Consorsbank“

    27 Kommentare zu “ Neues Logo für Barclaycard ”

    irgendwie sehen wir im neuen logo schon den schnabel des pleitegeiers.

    Ich finde es immer schade, wenn sich sogar die großen Unternehmen den Trend des stetigen Kleinschreibens aneignen, zumal zuvor das große B fast schon das Logo war. Darüber hinaus finde ich es gerade bei einer flachen Karte (unabhängig davon, ob Logo letztendlich gut oder schlecht aussieht) unpassend, immer auf räumliche Objekte zu setzen. Wenn man im Modehaus dem Personal an der Kasse seinen „barclayorb“ zuwerfen würde und dies daraufhin die Kosten davon abbucht, würde das Logo ja durchaus sinnvoll sein. 🙂

    also ich finds schlecht, das alte sah irgentwie besser aus und ist noch nicht so alt, wenn mich meine erinnerung nicht täuscht…vor 3 jahren hatten die doch schon ein redesign gehabt oder?

    Seriös wirkt das Logo schonmal gar nicht. Diese Lifestyletypo plus (häßlichste) Wellnesskugel ist für ein Kreditunternehmen nicht opportun. Aber es scheint der Leitspruch „There is no such thing as bad publicity“ zu gelten. Gelungene Redesigns sind angelegt wie J.P.Morgan, obwohl das neue Outifit die Gesinnung dieser „Geldfritzen“ natürlich um keinen Deut verbessern wird. Sie sind nun einfach etwas „zurückhaltender“ gruppiert.

    Typo ist schön.Aber das zerfetzte etwas passt gut zum Finanzkrash. Ebenso die Farbe der Typo, zeigt die schwäche der Kreditinstitute!

    finde ich besser als das alte, aber auch nicht atemberaubend 🙂

    Kommentar verfassen Antworten abbrechen

    Meistgelesen (letzten 7 Tage)

    • Formel 1 bekommt neue visuelle Identität 10.569 Aufrufe
    • Domradio eckt mit neuem Senderlogo an 9.842 Aufrufe
    • Wird IBM Plex die neue Helvetica? 6.955 Aufrufe
    • Rebranding der Tourismusmarke Zürich 6.656 Aufrufe
    • Russische Fluggesellschaft Utair im neuen Design 6.317 Aufrufe

    Empfehlungen

    Newsletter

    Abonniere den dt-Newsletter und verpasse keinen Beitrag mehr.

    40.000 m2 Fläche, 2.500 t Stahl, 600 km Kabel. Alles nur, damit Sie Spaß haben.

    • Die Eröffnung war am 8. November 2002.
    • Die Baukosten lagen bei 83 Millionen Euro.
    • Die Bauzeit betrug 16 Monate.

    Kapazitäten

    • Maximale Kapazität: bis zu 16.000 Sitzplätze.
    • Kapazität bei Handball und Eishockey: bis zu 13.000 Plätze.
    • Kapazität mit abgehängtem Oberrang: bis zu 8.000 Plätze.
    • Kapazität Amphitheater: zwischen 3.000 und 4.000 Plätze.
    • 66 Logen für je 12 bis 15 Personen.
    • 1 Showloge für 48 Personen (trennbar zu zwei Logen für je 24 Personen).
    • 1 Business-Club Loge für 56 Personen.
    • 3 Gruppenlogen für bis zu 120 Personen.
    • 79 Rollstuhlfahrerplätze und 79 Plätze für Begleitpersonen.

    Größen und technische Daten

    • 150 m lang, 110 m breit und 33 m hoch.
    • Bruttorauminhalt: ca. 500.000 m³.
    • Bruttogrundfläche: 40.000 m².
    • Maximalfläche für Veranstaltungen: 86,8 m x 43,3 m (3.760 m²).
    • Die verteilte Deckenbelastbarkeit beträgt 135 t – gut verteilt würde das Dach somit der Last von 90 VW Golf standhalten.
    • Ein verfahrbarer Videocube mit diversen Einspielungsmöglichkeiten für DVD, Video und Grafik befindet sich unterhalb des Arenadachs.
    • Produktionsstrom: 2.500 amp.
    • 2 LKW-Zufahrten bis zum Innenraum.

    Restaurants

    • 4 Themen-Restaurants und 4 Bars mit 2.000 Sitzplätzen.
    • 17 Fastfood-Outlets in den Umläufen.

    Der Bau in Zahlen

    • Die Fassadenfläche der Arena ist rund 8.000 Quadratmeter groß.
    • Die Stahlkonstruktion des Daches wiegt rund 550 Tonnen, so viel wie knapp 440 VW Golf.
    • Für den Rohbau der Arena wurden rund 12.000 Kubikmeter Beton verbaut – eine Menge, die rund 34.000 Badewannen entspricht.
    • In der Arena wurden rund 2.500 Stahlbetonfertigteile verbaut, die der Arena Festigkeit geben.
    • In der Arena wurden rund 600 Kilometer Stark- und Schwachstromkabel verlegt.
    • Durch insgesamt 13 Kilometer lange Kanäle der Klimaanlage werden pro Stunde 620.000 Kubikmeter Luft umgesetzt. 75 Lüftungsgeräte – jeweils 30 Tonnen schwer – sorgen für den richtigen Luftaustausch.
    • Die Glasfassaden der Arena sind rund 2.200 Quadratmeter groß.
    • In der Schaltzentrale werden 6.600 Ampere umgesetzt.
    • Das Notstromaggregat ist 1.250 Ampere stark.
    • 15.000 Liter Holsten Pilsener stehen in 15 Stahlfässern bereit.

    Für Fragen und Anregungen erreichen Sie uns unter:

    Barclaycard New VISA: Top-Kreditkarte ohne Grundgebühren im Test

    Barclaycard New Visa

    • Dauerhaft ohne Grundgebühr
    • 25€ Startguthaben für Neukunden
    • Bargeld in Euro-Ländern kostenlos

    Die Barclaycard New VISA ist ein Kreditkartenangebot der Barclays Bank. Grundgebühren fallen für die Kreditkarte im ersten Jahr nicht an. Auch in den Folgejahren entstehen bei der Karte keine Jahresgebühren. Eine zusätzliche Partnerkarte ist für 10,00 Euro jährlich erhältlich. Das besondere Highlight dieser Karte ist die Möglichkeit, innerhalb der EURO-Zone kostenfrei Bargeld abzuheben. Die üblicherweise anfallenden Gebühren übernimmt Barclaycard für Sie. Wichtig: Beachten Sie unbedingt die Hinweise im Abschnitt „Bargeld im Ausland?“ auf dieser Seite.

    Neben der VISA-Kreditkarte erhalten Sie zusätzlich ein ec/Maestro-Karte. Hierdurch können Sie auf noch mehr Akzeptanzstellen zurückgreifen. Sollte in einem Fall keine Kreditkarte akzeptiert werden, könne Sie mit dieser Karte bezahlen. Grundgebühren entstehen auch für diese Karte nicht. Seit 2015 werden die neuen Modelle der New Visa Kreditkarte mit einem NFC-Chip ausgeliefert, wodurch den Inhabern kontaktlose Bezahlvorgänge ermöglicht werden.

    25 Euro Startguthaben

    Neukunden der Barcalycard New Visa erhalten im Rahmen einer Sonderaktion ein Startguthaben in Höhe von 25 Euro. Voraussetzung ist eine erstmalige Nutzung der Karte innerhalb der ersten vier Wochen nach Zustellung. Eine Nutzung kann beispielsweise durch Online-Shopping, Bargeldabhebungen oder durch einen Einsatz im Restaurant erfolgen. Die Gutschrift folgt innerhalb der ersten acht Wochen.

    Bargeld im Ausland?

    Wie eingangs bereits erwähnt, ist die Versorgung mit Bargeld in Euro-Ländern gebührenfrei. Auch in Deutschland können sämtliche Geldautomaten mit VISA-Logo kostenfrei genutzt werden. Anders verhält es sich bei einem Karteneinsatz in einem sogenannten Fremdwährungsland. Für Bargeldabhebungen und Bargeldlose Bezahlungen wird eine Gebühr von 1,99% des jeweiligen Betrags erhoben. Werden beispielsweise in einem USA-Urlaub 500 Euro mit der New Visa Karte gezahlt, muss eine Gebühr von 9,95 Euro eingeplant werden. Wer die Karte nicht oder nur gelegentlich in Nicht-Euro-Ländern einsetzt, kann diese Gebühren verkraften. Wer hingegen regelmäßig oder für einen längeren Zeitraum in ein Fremdwährungsland vereist, sollte besser auf andere Karten ausweichen, etwa von der DKB oder Consorsbank.

    • VISA Kreditkarte, dauerhaft ohne Grundgebühr
    • Rückzahlung der Kartenumsätze bis zu 2 Monate zinsfrei
    • Barclaycard 5-Sterne-Sicherheit, z.B. Notfall-Service auf Reisen oder Internet-Lieferschutz
    • Keine Gebühren für Bargeldabhebungen innerhalbd der EURO-Zone
    • Zusätzliche EC-Maestro-Card für mehr Akzeptanz
    • NFC-Technologie (Visa payWave) zum kontaktlosen bezahlen
    • 25 Euro Startguthaben für Neukunden
    • Gebühr von 1,99% bei bargeldloser Bezahlung außehalb der Euro-Zone
    • Gebühr von 1,99% bei Bargeldabhebungen außerhalb der Euro-Zone (z.B. in den USA)
    • Hohe Sollzinsen bei Ratenzahlung

    Fazit: Top-Karte ohne Grundgebühren

    Neben dem bis zu 2 Monate zinsfrei gewährten Kredit, können die Kartenumsätze auch sofort und vollständig von Ihnen beglichen werden. Weiterhin besticht die Barclaycard New VISA mit der Möglichkeit in der gesamten Euro-Zone gebührenfrei Bargeld abheben zu können. In Ländern mit fremden Währungen werden 1,99% der abgehobenen Bargeldsumme fällig. Wem niedrige Gebühren für Bargeldabhebungen wichtig sind, liegt mit diesem Produkt goldrichtig. Aufgrund der zusätzlich erhältlichen ec/Maestro-Karte können Sie fast überall bargeldlos bezahlen weiter gesteigert werden.

    Источники: http://www.designtagebuch.de/neues-logo-fuer-barclaycard/, http://www.barclaycard-arena.de/arena/zahlen-fakten, http://www.kreditkarte.org/visa-kreditkarten/barclaycard-new-visa

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here