Darlehenszinsen vergleichen

    0
    9

    Darlehenszinsen Vergleich 2017: Aktueller Zinssatz

    Darlehenszinsen können von Bank zu Bank variieren. Doch nicht nur die einzelnen Anbieter bieten jeweils einen anderen Zinssatz für Darlehen an. Denn die Konditionen hängen ebenso von vielen weiteren Faktoren, wie zum Beispiel der Laufzeit oder der Bonität, ab. In unserem Ratgeber informieren wir vor allem über all diese Faktoren sowie über die Aspekte, auf die man beim Zinsen Vergleich achten sollte. Dazu geben wir die aktuellen Darlehnszinsen preis und erklären, weshalb man trotz Niedrigzinsphase nicht willkürlich einen Kredit beantragen sollte.

    Kredite im Vergleich – alle Anbieter

    8 Fakten zum Thema „Darlehenszinsen Vergleich“:

    • Der Zinssatz hängt meist von der Laufzeit, dem Kreditbetrag, dem verfügbaren Eigenkapital, den Gebühren und der Bonität ab.
    • Hat man einen guten Job, ein regelmäßiges Einkommen, fast keine weiteren Schulden und somit eine gute Bonität, erhält man vermutlich einen günstigen Kredit.
    • Je höher die Laufzeit, desto höher ist der Zinssatz für Darlehen.
    • Baufinanzierungen sind aufgrund ihrer Sicherheiten und hohen Kreditbeträgen häufig günstiger als Konsumkredite.
    • Umso niedriger der Kreditbetrag, umso niedriger die Zinsen und umso höher die Gebühren.
    • Beim Darlehnszinsen Vergleich sollten auch die Bestimmungen bezüglich der Sondertilgungen beachtet werden.
    • Ein Darlehensrechner kann beim Vergleichen einen Überblick der verschiedenen Anbieter geben.
    • Im Gegensatz zu einem Ratenkredit können Baufinanzierungen nicht für einen freien Verwendungszweck beantragt werden.

    vergleich Jetzt direkt zum Kredit Vergleich

    • 1. Was ist beim Darlehenszinsen Vergleich wichtig?
    • 2. 5 Faktoren, die die Darlehenszinsen bestimmen
    • 3. Welche Darlehensarten gibt es?
    • 4. Günstige Darlehenszinsen für Immobilienfinanzierungen aktuell verfügbar
    • 5. Auf was sollte man zusätzlich noch achten?
    • 6. Das Fazit: Vergleichen ist wichtig

    1. Was ist beim Darlehenszinsen Vergleich wichtig?

    Wenn man selbst einen Darlehenszinsen Vergleich durchführt, um die günstigsten Bankdarlehen Zinsen zu finden, sollte man auf einige Aspekte achten:

    • Zum einen ist es wichtig, auf die Laufzeit zu achten. Denn diese spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Höhe des Darlehnszins geht. Hierbei ist es empfehlenswert, nicht zu hohe Raten und somit keine zu kurze Laufzeit auszuwählen. Auf der anderen Seite muss man jedoch auch sagen, dass Kredite mit kürzeren Laufzeiten günstiger sind. Insgesamt sollte man deshalb ein passendes Mittelmaß finden.
    • Zum anderen sollte man bei einem Darlehenszinsen Vergleich nicht auf den Sollzins, sondern auf den effektiven Jahreszins achten. Dies liegt darin, dass hier bereits alle Gebühren einberechnet wurden.
    • Ratsam ist auch, einen Online Darlehensrechner zur Berechnung des ungefähren Darlehen Zins zu nutzen. Bei diesem muss man lediglich Laufzeit, Kreditbetrag und unter Umständen einige weitere Angaben bezüglich der eigenen Wünsche und dem eigenen Kapital machen. Anschließend zeigt dieser gute und günstige Kreditinstitute mit unterschiedlichen Angeboten an.
    • Dazu sollte man sich auch die Kreditformen anschauen. Denn es gibt verschiedene Kredite, wie beispielsweise den Ratenkredit oder den Dispokredit. Bei diesen beiden ist jedoch eindeutig der Ratenkredit vorteilhafter. Dies liegt zum einen an den günstigeren Darlehen Zinsen und zum anderen an dem festen Zinssatz. Denn der Zins kann beim Dispokredit bis zu ca. 14 Prozent hochsteigen. Ein Ratenkredite Vergleich zeigt die Möglichkeiten und Vorteile gegenüber dem Dispo auf.
    • Außerdem ist es empfehlenswert, auf das zu achten, was einem selbst wichtig ist. Dies kann beispielsweise die Flexibilität, die Kreditsumme oder Ähnliches sein. Auch die Voraussetzungen sind oftmals nicht unwichtig. So gibt es einige Anbieter, die beispielsweise eine Schufa-Auskunft verlangen und andere, bei denen man teilweise sogar mit negativen Schufa-Einträgen Kredite erhalten kann. Hier kann es jedoch sein, dass der Darlehenszins höher ist.
    • Weiterhin sollte man sich vor einem Vergleich genau überlegen, welche Kreditsumme überhaupt benötigt wird und ob man diese zurückzahlen kann bzw. über wie viele Monate oder Jahre man diese zurückzahlen kann.

    Wer einen Darlehenszinsen Vergleich starten möchte, sollte mehrere Aspekte beachten

    2. 5 Faktoren, die die Darlehenszinsen bestimmen

    Darlehenszinsen sind meist von bestimmten Faktoren abhängig. Denn nur wenige Banken haben für alle Kreditnehmer ein und denselben Zinssatz im Angebot enthalten.

    Wie bereits angedeutet, hängt der Darlehen Zinssatz unter anderem von der Laufzeit ab. Dabei gilt in den Phasen des Niedrigzinssatzes: Je höher die Laufzeit, desto höher der Zins. Dies ist so, weil während einer langen Laufzeit von beispielsweise zehn Jahre die Zinsen auch steigen können. Damit die Bank in solchen Fällen einen Ausgleich hat, erhebt sie von Anfang an höhere Zinsen. In Phasen des Hochzinssatzes ist dies jedoch genau umgekehrt.

    Daneben hat auch die Höhe des Kreditbetrags Einfluss auf den Darlehenszinssatz. Hierbei ist es jedoch so, dass Kredite mit einer geringeren Höhe oftmals die günstigeren Zinsen erhalten. Der Grund dafür ist, dass niedrige Kreditbeträge häufiger zurückgezahlt werden als hohe Kreditsummen. Dafür sind hier jedoch die Gebühren wiederum höher. Daher kann sich dies teilweise auch wieder ausgleichen und ist somit nicht zwangsläufig von Vorteil.

    Auch die Gebühren spielen in puncto Zinsen für Darlehen eine Rolle. Denn diese werden auf den effektiven Jahreszins gerechnet. Dazu zählen sämtliche Verwaltungs-, Bearbeitungs- und Kontoführungsgebühren. Aus diesem Grund sollte man beim Vergleichen auch nicht auf den Sollzins, sondern auf den effektiven Jahreszins achten.

    Die Bonität zeigt an, wie kreditwürdig eine Person ist. Dabei sind insbesondere das Einkommen, der Beruf und die Schulden wichtig. So achten Banken hier darauf, dass man regelmäßig einen bestimmten Lohn bzw. sein Einkommen erhält, dass der Job gesichert ist und dass möglichst wenige weitere Schulden bestehen. Wer dabei eine gute Bonität vorweisen kann, erhält meist einen geringeren Zinssatz.

    Teilweise kann jedoch auch das Eigenkapital eine Rolle spielen. Denn dieses zeigt den Banken, wie viel man selbst zum gewünschten Zweck beiträgt. Je mehr Eigenkapital man dabei besitzt, desto geringer ist selbstverständlich der Kreditbetrag und je geringer dieser ist, desto geringer werden im Endeffekt die Zinsen ausfallen.

    3. Welche Darlehensarten gibt es?

    Die Zinssätze für Darlehen sind jedoch auch von der jeweiligen Darlehensform abhängig. So gibt es verschiedenen Kreditarten, die man kennen sollte, wenn man ein Darlehen beantragen möchte.

    Die Bau- bzw. Immobilienfinanzierung bietet in der Regel günstigere Konditionen als Konsumkredite (vgl. Hypothekendarlehen). Dies liegt daran, dass hier die Kreditsummen wesentlich höher sind. Dazu kommt, dass die Kreditnehmer meist über ein gewisses Eigenkapital verfügen und somit einen Teil der Immobilie selbst bezahlen können. Dies verringert wiederum die Kreditsumme um einiges.

    Ein weiterer Grund ist, dass die gebaute oder gekaufte Immobilie selbst eine Sicherheit für die Bank darstellt. Denn die Rechte behält der Kreditgeber. Das heißt, wenn man nicht fristgerecht bezahlt, kann die Bank das Haus oder die Wohnung versteigern oder vermieten. Die Gewinne daraus gehen schließlich an das Kreditinstitut.

    Wichtig zu wissen ist zudem auch, dass eine Baufinanzierung stets an der Immobilie gebunden ist. Das heißt, mit dem Kreditbetrag kann man entweder ein Haus bzw. eine Wohnung kaufen oder bauen. Alternativ ist es jedoch auch möglich, ein bestimmtes Gebäude zu renovieren, zu sanieren oder auch zu modernisieren. Für andere Zwecke kann das Immobiliendarlehen jedoch nicht verwendet werden.

    Darüber hinaus sollte man wissen, dass dieses Darlehen während der Laufzeit häufig nicht komplett zurückgezahlt wird. Stattdessen gibt es eine prozentuale Tilgung, durch die am Ende der Laufzeit häufig eine Restschuld übrig bleibt. Diese kann man berechnen, indem man die Tilgungshöhe bestimmt. Hat man hingegen zwischendurch Sondertilgungen erledigt, kann es sein, dass keine Restschuld vorhanden ist, da man diese bereits durch die zwischenzeitlichen Tilgungen ausgeglichen hat.

    Die Anschlussfinanzierung kommt hingegen beim Immobiliendarlehen zum Einsatz. Denn diese kann beantragt werden, sobald die Zinsbindungsphase beendet ist und das Darlehen noch nicht komplett zurückbezahlt wurde. In solch einem Fall braucht man als Kunde ein weiteres Darlehen. Dieses kann man entweder beim selben Anbieter oder bei einem anderen Kreditinstitut in Anspruch nehmen. Ratsam ist auf alle Fälle, dass man auch hier die Konditionen und Zinsen für Darlehen vergleicht.

    Bei diesem Darlehen kann man sich die Zinsen sichern, bevor man den Kredit überhaupt erhält. Das heißt, hier steht das Darlehen bereit und kann später in Anspruch genommen werden. In den meisten Fällen berechnen Banken hier jedoch zusätzliche Darlehenszinsen für die Bereitstellung des Zinssatzes.

    4. Günstige Darlehenszinsen für Immobilienfinanzierungen aktuell verfügbar

    Aktuelle Darlehenszinsen sehen im Moment sehr günstig aus, insbesondere im Bereich Baufinanzierung. Dies ist für viele Menschen ein Grund, zuzuschlagen und einen Kredit aufzunehmen. Allerdings könnte dies auch ein Fehler sein, denn es ist immerhin noch ein Darlehen, das zurückgezahlt werden muss.

    Genau aus diesem Grund sollte man sich gut überlegen, welches Darlehen man aufnimmt. Dazu ist es wichtig, sich nicht zu überschätzen und die Laufzeit nicht zu eng zu kalkulieren. Hier sind einige Aspekte, die man vor dem Vertragsabschluss beachten sollte:

    • Zum einen sollte die Zinsbindung beachtet werden. Wenn der Zinssatz während der ganzen Laufzeit fest ist, ist man in jedem Fall auf der sicheren Seite. Denn bei variablen Zinsen für Darlehen geht man ein sogenanntes Zinsänderungsrisiko ein. Schließlich kann hier der Zins höher werden. Dadurch können automatisch höhere Kosten anfallen, die so nicht erwartet wurden. Oftmals werden Bankdarlehen jedoch bei Laufzeiten von bis zu zehn Jahren mit einer Zinsbindung für die gesamte Kreditlaufzeit angelegt. zu sehen hier im Bankdarlehen Vergleich 2017. Bei Krediten mit längeren Laufzeiten wird man hingegen meist nach dem zehnten Jahr einen variablen Zins erhalten.
    • Zum anderen sollte man, wie bereits erwähnt, die Laufzeit nicht zu kurz halten. Denn durch eine zu kurze Laufzeit kann man zwar von günstigeren Zinsen profitieren, doch wird auf Dauer vermutlich Schwierigkeiten haben, die monatliche Rate abzubezahlen. Schließlich sollte man auch nicht vergessen, dass man sich evtl. auch mal etwas kaufen möchte oder Geld für den Urlaub, das Restaurant oder das Kino braucht.
    • Gleichzeitig ist es wichtig, dass man sich die Möglichkeit zur Sondertilgung behält. Denn dadurch kann man den Kredit ggf. früher abbezahlen, sodass dieser im Nachhinein günstiger wird. Wichtig ist dies vor allem, da es sein kann, dass man früher oder später an ein wenig Geld gelangt. Dies kann beispielsweise durch einen Gewinn oder durch das einfache Einsparen von Geld geschehen. Am besten sollte diese Kreditablösung ohne jegliche Kosten vonstattengehen. Leider nehmen jedoch viele Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung und teilweise auch Bearbeitungsgebühren.
    • Um auch gegen kurzfristige Geldknappheiten abgesichert zu sein, sollte man die Immobilie dementsprechend schützen. Schließlich kann es sein, dass man unerwartet arbeitslos wird oder dass unvorhergesehene Ausgaben anfallen. Hier sollte man deshalb die Möglichkeit haben, eine oder mehrere Monatsraten auszusetzen bzw. ohne viele Zusatzkosten zu überstehen.

    Aus diesen Gründen kann man schlussendlich sagen, dass es wichtig ist, ein wenig Notfallgeld beiseite zu legen und die Angebote miteinander zu vergleichen. So erhält man nicht nur einen günstigen Zinssatz, sondern kann auch sicherer einen Kreditvertrag abschließen. Dazu sollte man auch die Flexibilität nicht außer Acht lassen.

    Momentan befinden wir uns in einer Niedrigzinsphase, in der man von günstigen Zinsen profitieren kann

    5. Auf was sollte man zusätzlich noch achten?

    Zusätzlich gibt es noch einige weitere Faktoren, auf die man achten sollte. Dazu zählt beispielsweise die Frage, ob eine Laufzeitverlängerung in Notsituationen möglich ist. Dies kann hilfreich sein, wenn man seinen Job verliert oder einfach einen finanziellen Engpass hat, weil beispielsweise das Auto kaputt gegangen ist. Darüber hinaus ist es auch wichtig zu wissen, ob eine vorzeitige Ablösung kostenfrei möglich ist. Vorzeitig zurückzahlen kann man dabei laut Gesetz in jedem Fall, jedoch nehmen einige Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung von bis zu einem Prozent. Hinzu kommt, dass man sich zwischen einer Filialbank oder einer Online Bank entscheiden muss. Weiterhin hat man vielleicht selbst auch noch einige weitere Fragen, die (noch) unbeantwortet sind. Selbstverständlich sollte man beim Vergleichen auch auf diese näher eingehen.

    6. Das Fazit: Vergleichen ist wichtig

    Insgesamt können wir zum Schluss raten, auf viele Aspekte vor dem Vertragsabschluss zu achten. So sollte man sich genau überlegen, welche Kreditsumme man benötigt und welche Laufzeit man nehmen möchte. Zudem sollten auch die Flexibilität, die Kreditart sowie die weiteren Faktoren im Blick behalten werden. Schließlich sind nicht nur die Darlehenszinsen wichtig. Allerdings hängen diese auch von all diesen Faktoren ab.

    So steigen die Zinsen momentan beispielsweise, wenn die Laufzeit höher wird. Dies liegt daran, dass als aktueller Darlehenszins zurzeit meist ein sehr niedriger angeboten wird und dieser Zinssatz sonst für die gesamte Laufzeit von zum Beispiel 15 Jahren gelten würde. Da Banken dies jedoch nicht möchten, bieten sie einen höheren Zins bei höheren Laufzeiten als Ausgleich an. Zusammenfassend kann man somit sagen, dass ein Darlehenszinsen sowie ein Bankdarlehen Vergleich wichtig sind.

    onlinekredite.org

    Letzte Artikel von onlinekredite.org (Alle anzeigen)

    • Beamtenkredit günstig und schnell beantragen: Tipps und Tricks für Beamte – 6. April 2016
    • Hauskaufkredit: Finanzieren Sie sich den Traum vom Eigenheim! – 6. April 2016
    • Bankdarlehen Vergleich 2017: Was sollte man beachten? – 6. April 2016

    Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

    Finde jetzt den besten Kredit

    Die beliebtesten Vergleiche

    Kredit Testberichte (A-Z)

    Die besten Kreditanbieter

    Kreditzinsen-Vergleich zeigt Top-Konditionen auf

    Das sagen unsere Kunden

    Mit einem Kreditzinsen-Vergleich die günstigsten Zinsen finden

    Wer einen Kredit aufnehmen will – für welchen Zweck auch immer –, sollte die Kreditzinsen nicht aus den Augen verlieren. Diese machen bei einem Darlehen den Hauptteil der Kosten aus. Ein Kreditzinsen-Vergleich lohnt sich demnach sehr, da die Höhe der Zinsen von Bank zu Bank unterschiedlich ist. Günstige Kreditzinsen sparen eine Menge Geld, das wiederum in neue Investitionen gesteckt werden kann. Nach wenigen Angaben werden Ihnen auf Verivox.de die Kreditzinsen vieler Ratenkredit-Angebote deutlich angezeigt.

    Ratenkredit bietet günstige Kreditzinsen

    Warum Ratenkredit? Zum einen fallen die Zinsen günstiger aus als bei anderen Kreditarten, etwa Dispo- oder Rahmenkredit. Außerdem besteht beim Ratenkredit Zinsbindung über die gesamte Laufzeit. Daher ist der effektive Jahreszins aussagekräftiger als bei Darlehen mit variablem Sollzins und ermöglicht einen besseren Überblick der Zinsen.

    Effektiver Jahreszins: Der wichtigste aller Kreditzinsen

    Ob ein Kredit günstig ist, erkennen Sie in erster Linie nicht am Sollzins, sondern am effektiven Jahreszins. Der Effektivzins enthält neben dem Sollzins auch die obligatorischen Zusatzkosten. Nicht darin enthalten sind lediglich Zusatzleistungen wie eine freiwillige Restschuldversicherung. Wird der Kredit aber nur zusammen mit einer Restschuldversicherung vergeben, müssen deren Kosten im Effektivzins enthalten sein.

    Sie müssen sich auch keine Sorgen um die Bearbeitungsgebühr für Ihren Kredit machen. Bei einem privaten Kredit wird keine zusätzliche Bearbeitungsgebühr erhoben – Anbieter müssen auch Verwaltungskosten durch den angezeigten Jahreszins finanzieren.

    Der Zinssatz kann von der Bonität abhängen

    Alle Banken erheben Zinsen für ihre Kredite. Allerdings sind diese Kreditzinsen nicht gleicher Art: Sie können entweder bonitätsabhängig oder bonitätsunabhängig sein. Bei Letzteren muss jeder Verbraucher bei gleicher Kreditsumme und Laufzeit den gleichen Zinssatz bezahlen. Bei bonitätsabhängigen Kreditzinsen geben die Banken eine gewisse Spanne an, so dass sich der persönliche Sollzins an dem Schufa-Score orientiert.

    Um im Kreditvergleich den individuellen bonitätsabhängigen Zinssatz zu berechnen, müssen Interessenten ihre persönlichen Daten angeben und einer unverbindlichen Schufa-Auskunft zustimmen. Sie können ihre Daten entweder an einen bestimmten Anbieter oder an mehrere unterschiedliche Banken gleichzeitig abschicken, um Zeit zu sparen. Jede Bank prüft automatisch, welche Kreditzinsen der jeweilige Kunde erhält, und sendet ihm ein unverbindliches, individuelles Angebot zu. Erst jetzt kann ein aussagekräftiger Vergleich der Kreditzinsen stattfinden.

    Vor der Datenangabe erhalten sie als Anhaltspunkte für den Vergleich zwei Beispiel-Berechnungen. Rechts wird der effektive Jahreszins jeder Bank ausgehend vom niedrigsten Sollzins, den sie anbietet, berechnet. Die Werte im sogenannten repräsentativen Beispiel gehen von einem Sollzins aus, den zwei Drittel der Interessenten bei der Bank erhalten. Dieses Beispiel bietet also einen sicheren Mittelwert für die Kreditkonditionen unterschiedlicher Banken.

    Sparen Sie Zeit mit einem Kreditzinsen-Vergleich online

    Früher mussten Kreditnehmer von Bank zu Bank gehen und bei jeder ausführliche Gespräche führen. Im Kreditzinsen-Vergleich sehen sie ganz bequem, wo sie die günstigsten Kreditzinsen finden. Sie können sogar das Darlehen schnell online beantragen. Das dauert häufig nur sehr wenige Minuten, ist unverbindlich und hat keine Schufa-Nachteile.

    Genehmigt die Bank den Kredit, erhält der Verbraucher ein individuelles Angebot. Bei Darlehen mit bonitätsabhängigem Sollzins erfährt er erst jetzt, welche Kreditzinsen diese Bank ihm persönlich anbietet. Zusätzlich erhält er einen Vertrag mit detaillierten Informationen zu allen Konditionen der Bank für die Kreditvergabe. Erst mit dem Unterzeichnen des Vertrags geht der Kreditnehmer eine Verpflichtung ein.

    Der Finanzmarkt wird – insbesondere für unerfahrene Kreditnehmer – immer undurchsichtiger. Dies erhöht auch die Gefahr, unnötigerweise einen Kredit zu überteuerten Konditionen aufzunehmen. Ein Kreditzinsen-Vergleich unterstützt Sie bei der Suche nach den besten Kreditzinsen und hilft Ihnen sogar dabei, dies in relativ kurzer Zeit zu erledigen.

    Der Zinssatz sollte nicht das einzige Kriterium beim Kreditvergleich sein

    So wichtig die Kreditzinsen beim Vergleich von Darlehen sind – auch weitere Kriterien sollten beachtet werden. Wichtig können zum Beispiel die Konditionen für Sondertilgungen oder eine vorzeitige Tilgung des gesamten Kredits sein. Es ist ärgerlich, wenn man überraschend zu Geld kommt und die Kreditsumme eigentlich komplett zurückzahlen könnte, aber dennoch jahrelang die Zinsen weiter bezahlen muss. Ermöglicht eine Bank eine kostenlose vorzeitige Rückzahlung, lässt sie sich dies meist über einen geringfügig höheren Zinssatz bezahlen. Kredite sind nicht anders als andere Produkten auch: Zusatzleistungen müssen gesondert bezahlt werden. Deswegen sollten Sie sich beim Kreditzinsen-Vergleich darüber im Klaren sein, welche Leistungen Ihnen wichtig sind.

    Baufinanzierung

    Baugeld gefällig? Hier können Sie Ihre Hypothekenzinsen berechnen und ein günstiges Angebot einholen.

    Sollzins und Effektivzins

    Wie Banken die Zinsen für Immobilienfinanzierung und weitere Darlehen berechnen.

    Tilgungsrechner

    Optimale Tilgung, Laufzeit und Rate für Ihre Baufinanzierung berechnen.

    © 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.

    Darlehenszinsen tagesaktuell online vergleichen:

    Bauzinsen im Vergleich:

    Die Zinsen für Baudarlehen sind so niedrig wie nie zuvor. Immer mehr Häuslebauer nutzen die Niedrigzinsphase, um sich Ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.

    Sichern auch Sie sich jetzt ein günstiges Baudarlehen zur Erfüllung Ihres Bauvorhabens:

    Sichern auch Sie sich jetzt ein günstiges Baudarlehen zur Erfüllung Ihres Bauvorhabens:

    Top3-Bauzinsen:

    Die angezeigten Kreditkonditionen sind bonitätsunabhängig, jeder akzeptierte Kunde erhält diese für die gewählte Kombination aus Nettodarlehensbetrag und Laufzeit.

    Nettodarlehensbeträge: 50.000 – 999.999 Euro

    Effektiver Jahreszins p.a.: 0,80% – 2,61%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 0,75% – 2,57%

    Laufzeiten: 5 – 30 Jahre

    Nettodarlehensbetrag: 100.000 Euro

    Laufzeit: 10 Jahre

    Effektiver Jahreszins p.a.: 1,04%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 0,91%

    Bearbeitungsgebühr: 0,00%] cssbody=[fa_info_body] cssheader=[fa_info_header]“ alt=““>

    Die angezeigten Kreditkonditionen sind bonitätsunabhängig, jeder akzeptierte Kunde erhält diese für die gewählte Kombination aus Nettodarlehensbetrag und Laufzeit.

    Nettodarlehensbeträge: 50.000 – 999.999 Euro

    Effektiver Jahreszins p.a.: 0,75% – 2,59%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 0,75% – 2,54%

    Laufzeiten: 5 – 30 Jahre

    Nettodarlehensbetrag: 100.000 Euro

    Laufzeit: 120 Monate

    Effektiver Jahreszins p.a.: 1,00%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 1,00%

    Die angezeigten Kreditkonditionen sind bonitätsunabhängig, jeder akzeptierte Kunde erhält diese für die gewählte Kombination aus Nettodarlehensbetrag und Laufzeit.

    Nettodarlehensbeträge: 100.000 – 999.999 Euro

    Effektiver Jahreszins p.a.: 0,86% – 2,73%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 0,85% – 2,71%

    Laufzeiten: 5 – 30 Jahre

    Nettodarlehensbetrag: 100.000 Euro

    Laufzeit: 120 Monate

    Effektiver Jahreszins p.a.: 1,11%

    Sollzinssatz gebunden p.a.: 1,10%

    Bauzinsrechner:

    Kreditzinsen im Vergleich:

    Mit unserem Kreditvergleich können Sie Ratenkredite detailliert vergleichen. Sie profitieren von günstigen Online-Zinsen, einem bequemen Online-Antrag und einem umfangreichen Anbieterüberblick.

    Starten Sie mit der Eingabe des gewünschten Kreditbetrags und der Laufzeit:

    Starten Sie mit der Eingabe des gewünschten Kreditbetrags und der Laufzeit:

    Kreditzinsen aktuell berechnen:

    Kreditzinsen aktuell berechnen:

    * 100.000 € Nettodarlehensbetrag, 10 Jahre Laufzeit, 60% Beleihung, 1% Tilgung, Gesetzliche vorgschriebene Angaben gemäß §6a PAngV: Dr. Klein – Baufinanzierung: 253,33 € monatliche Rate, 78.932,60 € Restschuld, Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,04%, Sollzins gebunden p.a.: 0,91%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 109.313,62 €, Darlehensgeber/-vermittler: Dr. Klein Privatkunden AG, Hansestr. 14, 23558 Lübeck; Interhyp – Baufinanzierung: 250,00 € monatliche Rate, 78.975,02 € Restschuld, Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,00%, Sollzins gebunden p.a.: 1,00%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 108.957,51 €, Darlehensgeber/-vermittler: Interhyp AG, Marcel-Breuer-Str. 18, 80807 München; Baufiline – Baufinanzierung: 259,17 € monatliche Rate, 78.858,09 € Restschuld, Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,11%, Sollzins gebunden p.a.: 1,10%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 109.936,40 €, Darlehensgeber/-vermittler: BaufiService GmbH, Stettiner Str. 7, 88250 Weingarten;

    Darlehenszinsen Entwicklung auf einen Blick:

    Die Bauzinsentwicklung der letzten Jahren zeigt einen deutlichen Abfall der Zinsen. Wie in den aktuellen Zinscharts zu sehen, wurden Immobiliendarlehen immer günstiger und sind seit einiger Zeit auf einem Rekordtief. Die Hintergründe und aktuelle Zinsentwicklungen in interaktiven Infografiken.

    Häufige Fragen und Antworten:

    Zinsratgeber

    Im Bereich Finanzen sind die Bankkunden immer besonders am Thema Zinsen interessiert. Kaum ein Faktor beeinflusst die Entscheidung für oder gegen ein Finanzprodukt so sehr wie Zinsen. So hält man bei Sparprodukten besonders nach hohen, renditeträchtigen Zinsen Ausschau. Bei Darlehen ist es umgekehrt: Kredit-, Bau- und Hypothekenzinsen sollten möglichst niedrig sein.

    Derzeit herrscht auf dem deutschen Finanzmarkt eine Niedrigzinsphase. Die Zinsen für Bankprodukte sind so niedrig wie selten zuvor und sinken auch weiterhin. Getreu dem Motto „Des Einen Freud’, des Anderen Leid“ sind kleine Zinsen für Kunden ein Vor- oder Nachteil. Sparer freuen sich wenig über die niedrigen Zinsen für Tages- Festgeld und Co., während Kunden, die ein Darlehen benötigen, jetzt so günstig wie nie ihr Geld erhalten.

    Was genau sind Kreditzinsen überhaupt?

    Der Kreditzins oder Darlehenszins ist der Betrag, den Kreditnehmer bezahlen müssen, wenn sie sich von der Bank Geld leihen. Die Kreditzinsen ist die Bezahlung für die Bank, dass sie das Geld zur Verfügung stellt. Da die Bank mit der Vergabe des Darlehens ein Risiko eingeht, lässt sie sich dieses vom Kunden vergüten.

    Man unterscheidet generell zwischen den Nominal- und Effektivzins beim Darlehenszins. Die Nominal- oder Sollzinsen sind der reine Kreditzins, während in den Effektivzins alle Zusatzkosten eingerechnet werden. Zudem unterscheidet man bei Krediten zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhänigen Krediten. Im Darlehenszinsen Vergleich werden bonitätsabhängige Zinsen meist mit einer Zinsspanne angegeben, weil die Darlehenszinsen je nach Kunde unterschiedlich ausfallen können.

    Darlehenszinsen: Vergleich verschiedener Darlehen

    Baufinanzierung

    Der Darlehenszins unterscheidet sich je nach Kreditform. So sind die Zinsen für die Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung im Normalfall günstiger als bei anderen Konsumentenkrediten, das spiegelt sich auch im Baukredit Vergleich wider. Neben zahlreichen Baufinanzierungsvermittlern bieten auch große Banken Baufinanzierungen an. Ein Beispiel ist dabei die Baufinanzierung der Commerbank.

    Der Baukredit ist deshalb so günstig, weil die Kreditsummen viel höher sind als bei anderen Kreditformen. Zudem bringen Kunden beim Hauskredit im Idealfall auch Eigenkapital mit ein, das heißt sie bringen einen Teil der Finanzierung für ihr Bauprojekt selbst auf. Das schafft Vertrauen und verringert außderm die Gesamtsumme des Baugelds. Ein Hauskredit Vergleich zeigt deutlich, wie sich die Zinssätze bei höheren Darlehensbeträgen oder bei größerem Eigenkapitalanteil verändern.

    Der Immobilienkredit nimmt unter den Privatkrediten eine Sonderstellung ein. Als erstes ist er daran gebunden, dass mit dem Geld ein Haus oder eine Wohnung gebaut oder gekauft, alternativ renoviert oder modernisiert wird. Außerdem wird das finanzierte Objekt beliehen, das heißt, dass die Bank das Haus bzw. die Wohnung als Sicherheit erhält. Im Immobilienfinanzierung Vergleich kann man unterschiedliche Beleihungswerte testen. Außerdem, und das ist ein entscheidender Faktor bei der Planung, wird das Darlehen meist während der Laufzeit nicht vollständig zurückgezahlt. Es wird lediglich eine jährliche prozentuale Tilgung festgelegt, so dass am Ende der Laufzeit noch eine Restschuld bestehen kann. Die Tilgungshöhe bestimmt, wie hoch diese Restschuld am Ende der Sollzinsbindung ist (vorausgesetzt es wurden nicht zusätzlich Sondertilgungen gemacht). Auch hier hilft bei den Berechnungen ein Baukredit Vergleich, der diese Faktoren berücksichtigt. Mehr Infos zu diesem Thema gibt es im Ratgeber und Vergleich zu Baudarlehen.

    Anschlussfinanzierung

    Die Anschlussfinanzierung kommt bei der Immobilienfinanzierung vor. Endet die Zinsbindungsphase, die man vorab vereinbart hat, ist das Darlehen im Normalfall noch nicht komplett getilgt. Dann brauchen Kunden eine weitere Finanzierung, entweder beim bisherigen Anbieter oder bei einem neuen. Günstige Zinsen und gute Konditionen sind auch nach Ablauf der Zinsbindungsfrist sehr wichtig. Für eine Anschlussfinanzierung können ebenfalls Darlehen mit günstigen Baugeldzinsen genutzt werden. Mehr zum Thema finden Sie im FAQ zur Anschlussfinanzierung.

    Forward Darlehen

    Auch beim Forward Darlehen handelt es sich um eine besondere Darlehensform. Wie der Name schon sagt, kann man sich mit diesem Kredit Zinsen im Voraus sichern. Das Darlehen wird bereitgestellt, aber erst später in Anspruch genommen. Oft werden dabei Bereitstellungszinsen fällig. Was genau dabei zu beachten ist und ob es sich in Zeiten von Niedrigzinsen lohnt, ein Forwarddarlehen abzuschließen, lesen Sie im Ratgeber zum Thema Forward Darlehen.

    Baukredit Vergleich bei allen Immobiliendarlehen

    Egal ob Baugeld für einen Neubau oder eine Anschlussfinanzierung: Bei jeder Form eines Immobilienkredits sollte man sich vorab ausführlich informieren. Mit einem Baukredit Vergleich lassen sich zahlreiche Varianten durchspielen. Der Baugeld Vergleich lässt sich so optimieren, dass man Variablen wie Laufzeit, Darlehenshöhe, Tilgung und Beleihung individuell anpassen und so stets die besten Zinsergebnisse erhalten kann.

    Was beeinflusst die Darlehenszinsen?

    Wer einen Darlehensvergleich macht, wird feststellen, dass die Zinsen sich zwar von Anbieter zu Anbieter unterscheiden, aber dennoch in etwa das selbe Niveau haben. Dies hat viele Gründe. Der Darlehenszins wird von vielen Faktoren beeinflusst. Doch welche sind das genau?

    Einer der wohl größten Einflussfaktoren auf die Kreditzinsen ist die aktuelle Marktlage, denn nach dieser richten sich die Banken bei ihren Angeboten. Wichtige Faktoren zur Bestimmung des Marktniveaus sind der Leitzins der Europäischen Zentralbank sowie die Zinsen für Hypothekenpfandbriefe.

    Laufzeit und Betrag

    Neben äußeren Faktoren wirken sich auch interne Einflüsse der Banken auf den Darlehenszins aus. So unterscheiden sich die Kreditzinsen meist hinsichtlich der Laufzeit und der Darlehenssumme. Bei Darlehen mit geringer Kreditsumme sind die Kreditzinsen meist niedriger als bei hohen Summen, da hier das Risiko für die Bank größer ist, sollte der Kunde zahlungsunfähig werden. Oftmals sind Darlehen bei längeren Laufzeiten ebenfalls teurer im Zins, da die Banken länger ein Risiko eingehen. Darlehen mit hohen Beträgen zu extrem kurzen Laufzeiten werden oft nicht angeboten und wenn dann nur mit vergleichsweise hohem Zins und hoher Monatsrate. Doch auch wer ein kleines Darlehen aufnimmt und hier sehr lange abzahlen will, zahlt meist drauf. Zwar muss hier der Darlehenszins nicht unbedingt übermäßig hoch sein, doch durch die lange Laufzeit fällt eine konstante Zinsbelastung an, die die Gesamtkosten des Kredits in die Höhe treiben.

    Zunächst entscheidet die Bonität darüber, ob man überhaupt ein Darlehen erhält. Jede Bank prüft bei Antragstellung des Kreditsuchenden die Zahlungsfähigkeit. Wer nicht den Voraussetzungen der Bank entspricht, wird abgelehnt. Doch auch darüber hinaus bestimmt die Bonität viele Eckdaten des Kredits. Bei bonitätsabhängigen Krediten bestimmt die Kundenbonität die Höhe des Zinses: Je besser die Bank die Bonität einstuft, desto weniger zahlen Kreditnehmer an Zinsen.

    Zinsvergleich nutzen und Geld sparen

    Auch wenn Darlehenszinsen aktuell so günstig sind wie kaum zuvor sind, sollten Kunden nicht blind ein Angebot wählen. Wichtig ist es, dass man vorher einen Darlehenszinsenvergleich durchführt. Nur so kann man sicher sein, aktuelle Darlehenszinsen zu kennen und so einzuschätzen, welches Angebot infrage kommt. Beim Zinsvergleich allein sollte man es jedoch nicht belassen. Weitere wichtige Faktoren, die geklärt werden müssen, sind: Kann jederzeit kostenlos eine Sondertilgung gemacht werden? Ist es möglich während der Laufzeit den Tilgungssatz anzupassen? Wie gut ist der Kundenservice?

    Источники: http://onlinekredite.org/darlehenszinsen/, http://www.verivox.de/kreditzinsen-vergleich/, http://darlehenszinsenaktuell.de/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here