Günstige baukredite im vergleich

    0
    38

    Baukredit-Vergleich – Jetzt vergleichen und sparen!

    Hier bekommen Sie schnell und einfach eine Auskunft über Ihre Zinsen.

    Zinsentwicklung

    Ein Baukredit-Vergleich online spart Geld und Zeit

    Wer das zukünftige Eigenheim mit einem Baukredit finanzieren will, sollte es nicht versäumen, die Entscheidung durch einen Baukredit-Vergleich abzusichern. Kreditnehmer sollten prüfen, wie sich die Baudarlehen der verschiedenen Anbieter zusammensetzen und wie hoch zum Beispiel die monatlichen Raten und die Zinsen ausfallen. Denn in der Bundesrepublik gibt es eine Fülle an Banken und anderen Anbietern, die sie bei der Finanzierung ihrer Immobilie unterstützen. Auch kleine Unterschiede bei den Bauzinsen haben bei einer längeren Zinsbindungsfrist große Auswirkungen auf die Zinskosten.

    Unter den zahlreichen Baudarlehen das individuell passende zu finden, stellt einen großen Aufwand dar. Ein Baukredit-Vergleich online ist der erste Schritt zur passenden Finanzierung: Der Baufinanzierungsrechner hilft, schnell die möglichen Hypothekenzinsen zu ermitteln. Anschließend können Kreditnehmer ein unverbindliches Angebot anfordern. Dafür ergänzen sie die Eckdaten zu ihrer Immobilie und ihre Wünsche an die Finanzierung, etwa nach einer Volltilgung oder einer kostenlosen Sondertilgung in einer bestimmten Höhe. Die Experten von Verivox vergleichen Hunderte von Banken und Sparkassen, finden die besten Konditionen für sie und lassen ihnen ein Angebot zukommen.

    Zum Baukreditrechner

    Weitere Informationen zum Baufinanzierungsrechner auf Verivox.de.

    Bauzinsen und sonstige Kosten auswerten

    Beim Baukredit-Vergleich gibt es verschiedene Kosten zu berücksichtigen. Den wesentlichen Kostenfaktor stellen die Zinsen dar, die Sie für die Inanspruchnahme des Darlehens zahlen müssen. Der Zinssatz für den Baukredit hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel:

    • der Bonität des Bauherrn
    • der Art seiner Erwerbstätigkeit
    • der Lage und der geplanten Nutzung der zu kaufenden oder zu bauenden Immobilie
    • dem Anteil an Eigenkapital, den der Bauherr in die Finanzierung einbringt
    • der Dauer der Sollzinsbindung

    Damit Verbraucher Baukredite transparent vergleichen können, sind Banken gesetzlich dazu verpflichtet, neben dem Sollzinssatz (dem Lohn, den sich die Bank für den Kredit bezahlen lässt) auch den effektiven Jahreszins (Effektivzins) anzugeben. Der Effektivzins ergibt sich aus dem Sollzins und den meisten Gebühren, die für den Baukredit anfallen. Doch auch neben dem effektiven Jahreszins kann es weitere Kosten geben, wie zum Beispiel Bearbeitungsgebühren oder Bereitstellungszinsen.

    Renovierungskredit

    Sie wollen renovieren? Mit einem Renovierungskredit kein Problem! Lesen Sie, wann sich eine Baufinanzierung und wann ein Ratenkredit lohnt.

    Tilgungsrechner

    Jetzt Tilgungsrechner nutzen und Laufzeit und Raten berechnen.

    Baukredite mit und ohne Zinsbindung

    Achten Sie beim Baukredit-Vergleich nicht nur auf die Höhe der Zinsen, sondern auch auf die Laufzeit. Normalerweise ist der Zinssatz für eine bestimmte Zeit festgelegt, was den Kreditnehmer vor einer unvorteilhaften Zinssteigerung schützt. Baukredite gehören zu den langfristigen Darlehen: nicht selten dauert es bis zu 35 Jahre, bis die gesamte Kreditsumme zurückgezahlt ist. Die meisten Banken bieten eine Zinsbindungsfrist zwischen fünf und 20 Jahren an. Volltilgerdarlehen mit 30 Jahren Sollzinsbindung, die in diesem Zeitraum komplett zurückgezahlt werden, sind ebenfalls möglich.

    Manche Baukredite haben aber auch einen variablen Zinssatz. Variable Darlehen sind meist schnell kündbar, unterliegen aber den Entwicklungen am Kapitalmarkt, daher können sich die Zinsen schnell ungünstig entwickeln.

    Die Tilgung beim Baukredit flexibel wählen

    Auch bei der Tilgung können Sie in der Regel flexibel wählen, wobei ein anfänglicher Tilgungssatz zwischen einem und drei Prozent üblich ist. Ein geringer Tilgungssatz senkt die Belastung pro Monat, verlängert aber die Laufzeit – und diese sollte spätestens mit dem Rentenalter abgeschlossen sein. Zudem gilt: Wer länger zahlt, zahlt letztlich insgesamt mehr. Wer mit der Bank die Möglichkeit zur regelmäßigen kostenlosen Sondertilgung vereinbart, kann aber flexibel zusätzliche Zahlungen leisten, wenn mehr Geld vorhanden ist. Damit verkürzt sich die Laufzeit und die Zinskosten senken.

    Die Möglichkeit, kostenlose Sondertilgungen zu leisten, ist beim Baukredit-Vergleich besonders dann wichtig, wenn der Kreditnehmer in den nächsten Jahren eine größere Geldsumme erhalten soll – etwa, weil eine Lebensversicherung ausgezahlt wird. Der Tilgungsrechner ermöglicht Ihnen, in wenigen Minuten viele Szenarien durchzuspielen, um die optimale Tilgung und Laufzeit für Ihren Baukredit zu finden.

    Baukredit kündigen

    Einen Baukredit kann man nicht ohne weiteres vorzeitig kündigen, indem man den ausstehenden Betrag an die Bank zurückzahlt. Zumeist wird bei vorzeitiger Auflösung eines Baukredits eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt, da dem Kreditinstitut durch das Ausbleiben der Zinszahlungen ein Verlust droht. Einzige Ausnahme von dieser Regel ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Sonderkündigungsrecht, das Kreditnehmern nach einer zehnjährigen Laufzeit zusteht. Interessant ist dies, wenn die Kapitalzinsen nach zehn Jahren deutlich günstiger sind als zu Vertragsabschluss und eine Umschuldung somit finanzielle Vorteile bringt.

    Restschuld und Anschlussfinanzierung im Baukredit-Vergleich

    Wenn am Ende der Zinsbindungsfrist noch eine Restschuld übrigbleibt, brauchen Kreditnehmer eine Anschlussfinanzierung. Auch dafür können sie auf Verivox.de ihre voraussichtlichen Zinsen berechnen und ein unverbindliches Angebot einholen. Wer sich um die Anschlussfinanzierung frühzeitig kümmert, kann beim Baukredit-Vergleich auch auf Forward-Darlehen achten. Damit schließt der Kreditnehmer ein Baudarlehen zum aktuellen Jahreszins (plus einem Zinsaufschlag), welches erst mehrere Jahre in der Zukunft ausgezahlt wird.

    Wie werden Bauzinsen bestimmt?

    Einige Faustregeln treffen für die meisten Baukredite zu:

    • Ein hoher Anteil an Eigenkapital senkt den Sollzins zugunsten des Kreditnehmers.
    • Eine lange Zinsbindungsfrist treibt die Bauzinsen hingegen in die Höhe.
    • Besonders gute Konditionen bekommt, wer hohe Tilgungsraten akzeptieren kann.

    Es ist aber unwahrscheinlich, dass alle diese Vorteile ausgeschöpft werden. Kreditnehmer mit hohem Eigenkapital, die jeden Monat hohe Summen an die Bank zurückzahlen können und nicht auf einen gleichbleibenden Zinssatz angewiesen sind, kommen selten vor. Wer eine Baufinanzierung mit möglichst günstigen Konditionen aufnehmen will, sollte deshalb eine ehrliche Aufstellung aller oben genannten Faktoren vornehmen und dann mehrere dazu passende Finanzierungsangebote vergleichen. Es ist auch ratsam, Eventualitäten wie einen Anstellungsverlust oder eine in den nächsten Jahren mögliche Schwangerschaft einzuplanen. Die Monatsrate belastet das monatliche Haushaltsbudget – und dieses sollte Spielraum für unvorhergesehene Ereignisse lassen.

    Mit einer Baufinanzierung endlich im eigenen Zuhause wohnen

    Hier bekommen Sie schnell und einfach eine Auskunft über Ihre Zinsen.

    Zinsentwicklung

    Zinsrechner

    Berechnen Sie einen individuellen Zins

    für Ihr Traumvorhaben.

    Darlehensantrag

    Fordern Sie Ihr persönliches Angebot aus unserem Pool von über 400 Banken an.

    Ein kleines Vermögen sparen durch einen Kostenvergleich

    Sie tragen sich mit dem Gedanken, in ein Eigenheim zu investieren? In Zeiten niedriger Darlehenszinsen nur allzu verständlich. Doch eine günstige Baufinanzierung will gut durchdacht sein. Verivox bietet mit dem Baufinanzierungsrechner die Voraussetzung für den Kreditvergleich. Bevor es ins Detail geht, muss zunächst einmal ermittelt werden, wie viel Geld im Monat für die Darlehenstilgung zur Verfügung steht und wie teuer das neue Domizil sein darf. Ferner müssen sich Bauherren bei den Bauzinsen mit den Nachkommastellen befassen. Ungewohnt, da diese im alltäglichen Leben kaum eine Rolle spielen. Doch bei den hohen Summen und langen Laufzeiten einer Baufinanzierung lassen sich im direkten Vergleich bis zu 50.000 Euro einsparen. Verivox zeigt, worauf es ankommt.

    Alle Baugeld-Rechner im Überblick

    Wie teuer soll das Haus maximal sein? Lohnt sich eine vorzeitige Anschlussfinanzierung? Alle Fragen beantworten die Baugeld-Rechner!

    Die Rahmenbedingungen einer Baufinanzierung

    In der Regel handelt es sich bei der Baufinanzierung um ein Annuitätendarlehen bei einer Bank. In monatlichen, gleichen Raten (Annuitäten) wird über eine vereinbarte Laufzeit die Darlehenssumme abbezahlt. Die monatliche Rate setzt sich aus den Komponenten Zins und Tilgung zusammen. Monat für Monat verringert sich die Restschuld, somit werden mit der Zeit auch die Zinsbelastungen geringer und die Tilgung geht immer schneller voran.

    Zunächst die Ziele festlegen

    So sehr die niedrigen Bauzinsen auch dazu verleiten mögen – von einer Baufinanzierung nur mit Fremdkapital ist dringend abzuraten. Neben Kosten für Notar oder Makler sollten mindestens 20 Prozent des Kaufpreises auf der hohen Kante sein. Ist weniger Eigenkapital vorhanden, treibt das den Zinssatz und die Monatsrate des Darlehens in die Höhe. Auch fehlt ein nötiger Sicherheitsspielraum. Sieht sich der Eigentümer gezwungen, die Immobilie nach ein paar Jahren wieder zu verkaufen, könnte der Verkaufserlös nicht einmal ausreichen, um den Kredit abzulösen. Dies würde bedeuten, Haus weg – Schulden da.

    Eigenkapital

    Vom Bausparvertrag bis zur Muskelhypothek: Lesen Sie, was bei einer Baufinanzierung als Eigenkapital angerechnet werden kann.

    Dann stellt sich die Frage, bis wann das Haus abbezahlt sein soll. Als Mittel zur Altersvorsorge sollte das bis spätestens zum Eintritt in den Ruhestand sein – schon alleine deshalb, da ab diesem Zeitpunkt mit einem geringeren Einkommen zu rechnen ist. Im Rentenalter noch Darlehensraten zu stemmen, dürfte viele Eigenheimbesitzer finanziell überfordern.

    Für mehr Sicherheit sorgt eine lange Zinsfestschreibung: 20 bis 25 Jahre Zinsbindung mögen anfangs etwas teurer als klassische 10-Jahres-Darlehen sein, sind aber viel sicherer und gerade bei niedrigen Bauzinsen besonders attraktiv. Maximale Sicherheit bietet ein Volltilgerdarlehen. Die folgende Grafik zeigt, wie sich eine längere Zinsbindungsfrist bei positiver und negativer Zinsentwicklung auswirkt.

    Die Entwicklung der Hypothekenzinsen

    Clever sein und Konditionen vergleichen

    Steht die Höhe der Finanzierung und die gewünschte Dauer der Zinsbindung fest, lassen sich Baudarlehen miteinander vergleichen. Neben dem Sollzins ist auch die Transparenz wichtig. Verzichten Sie lieber auf Angebote, bei denen sich Provisionen oder andere Gebühren nicht einwandfrei ermitteln lassen. Für die Baufinanzierung stehen zahlreiche alternative Anbieter zur Verfügung – alleine auf Verivox.de werden Hunderte von Banken verglichen.

    Zu den wichtigsten Konditionen zählen etwa die maximale Höhe von kostenlosen Sondertilgungen und die mögliche Dauer von Tilgungsaussetzungen. Steht bereits eine Anschlussfinanzierung an? Dann lässt sich womöglich ein Forward-Darlehen realisieren. Hier werden die Zinsen bereits im Voraus zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses festgeschrieben. Dabei entspricht der Darlehensbetrag der Restschuld des alten Darlehens zum Anpassungstermin. Gut geeignet in Niedrigzinsphasen.

    Forward-Darlehen

    Lesen Sie, wie Forward-Darlehen funktionieren, welche Vor- und Nachteile sie haben und welche Kosten dafür anfallen können.

    Fördermöglichkeiten nutzen und Familie absichern

    Bei der Baufinanzierung stellt sich natürlich die Frage, inwieweit staatliche Mittel genutzt werden können. Zum Thema Wohn-Riester: Eigentümer selbst genutzter Immobilien erhalten eine Grundzulage von 154 Euro jährlich. Für jedes vor 2008 geborene Kind kommen 185 Euro, für später geborene Kinder 300 Euro hinzu.

    Ferner fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) den Bau oder Kauf eines Eigenheims sowie die energetische Sanierung mit sehr günstigen Krediten. Ausschlaggebend für die Höhe des Tilgungszuschusses sind die sogenannten KfW-Effizienzhaus-Standards, die sich nach der Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV2009) richten. Auch Bausparverträge werden staatlich gefördert.

    Finanzierung mithilfe der KfW

    Welche Zuschüsse und Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau kommen für Ihre Baufinanzierung in Frage?

    Zur Baufinanzierung gehört aber auch die Absicherung der Familie. Eine Risikolebensversicherung oder Restschuldversicherung (eine besondere Form der Risikolebensversicherung) kann die Hinterbliebenen davor bewahren, die Immobilie im Fall der Fälle veräußern zu müssen. Übrigens, auch zum Thema günstige Versicherung bietet Verivox den passenden Vergleichsrechner.

    Baufinanzierung So billig war die Finanzierung des Hausbaus noch nie

    Baugeld ist so günstig wie nie. Dennoch sollten Bauherren die Anbieter der Baufinanzierung genau miteinander vergleichen – die Unterschiede sind immens.

    Die EZB belässt die Leitzinsen auf Rekord-Tiefstständen, damit die Konjunktur in Schwung kommt. Das sind ideale Zeiten für die Baufinanzierung.

    Baufinanzierung: Konditionen online vergleichen

    Die EZB wird nämlich alles unternehmen, damit die Inflation nachhaltig anzieht. Und dann werden auch die Hypothekenzinsen wieder steigen.

    Es empfiehlt sich daher, seine Zinsen jetzt langfristig festzuschreiben. Wer das tut, kann derzeit wenig Fehler machen – wenn er vorher intensiv die Baugeld-Konditionen vergleicht.

    Baugeld historisch günstig

    Baugeld für zehn Jahre fest ist nach Angaben der FMH-Finanzberatung schon jetzt historisch günstig:

    • Im Schnitt kosten Hypothekenkredite derzeit rund 1,88 Prozent effektiv
    • Immobilienfinanzierungen bis 50 Prozent des Kaufpreises werden von regionalen Banken sogar schon für 1,26 Prozent effektiv angeboten
    • Selbst Großbanken verlangen in der Spitze fast identische Zinsen.
    • Auch Volltilgerdarlehen gibt es schon ab 1,4 Prozent.

    Lange Zinsbindungsfristen mit hoher Planungssicherheit sind im Zinstief besonders interessant: Wer die Baufinanzierungs-Angebote vergleicht, findet fast unschlagbar günstige Kreditkonditionen: 15-jährige Darlehen sind bereits ab 1,76 Prozent zu haben – vorausgesetzt, der Kreditnehmer kann rund 50 Prozent des Objektwerts mit eigenem Geld finanzieren. Selbst eine Zinssicherheit von 20 Jahren gibt es schon für einen Effektivzins von knapp zwei Prozent.

    Mit unserem Baufinanzierungsrechner finden Sie einfach und schnell das beste Angebot. Vergleichen Sie die Konditionen von über 60 Banken! weiter

    Nur keine Bindungsängste bei der Baufinanzierung

    Max Herbst von der FMH-Finanzberatung begeistert sich vor allem für lange Zinsbindungen über 15 und 20 Jahre. „In einem derartigen Zinstief ist es fast schon Pflicht, Baukredite für so lange Zeit abzusichern“, schwärmt Herbst. Das gelte umso mehr, als der Kreditnehmer trotz der langen Sollzinsbindungen seine Baufinanzierung bereits nach zehn Jahren mit sechsmonatiger Kündigungsfrist ganz oder teilweise kündigen kann. So steht es im Gesetz.

    Die Frist berechnet sich vom Tag der Vollauszahlung des Darlehens an. Weiterer Vorteil dieser Langzeit-Darlehen: Die Kündigung muss nicht einmal punktgenau nach zehn Jahren erfolgen, sondern ist auch später noch jederzeit möglich, also zwischen dem elften und dem 15. oder sogar 20. Jahr.

    Baugeld-Vergleich

    Finanzierungsrechner

    Notarkosten-Rechner

    Realistisch betrachtet kann ein Baufinanzierungs-Kunde so während der gesamten Finanzierungszeit in keine Hochzinsphase kommen. Schließlich ist der Zeitpunkt für das Anschlussdarlehen vom zehnten Jahr an frei wählbar. Die Zahl der Anbieter, die eine Zinsgarantie von 20 Jahren oder mehr anbieten, wächst ständig. Selbst für eine lange Fest-Zinsbindung von 25 oder 30 Jahren finden sich bereits 18 Anbieter im Zinsvergleich der FMH-Finanzberatung.

    Baufinanzierungen Vergleichen hilft sparen

    Ein Preisvergleich zahlt sich aus: Wer mit dem Gedanken eines Immobilienerwerbs spielt oder eine Anschlussfinanzierung braucht, sollte immer verschiedene Laufzeit- und Beleihungsvarianten durchspielen. Die Spanne zwischen den Angeboten ist nach wie vor hoch. Top- und Flop-Anbieter von 15-jährigen Darlehen trennen rund 0,5 Prozentpunkte.

    Über 15 Jahre addiert sich dieser vermeintlich kleine Unterschied zu immensen Summen. Beispiel: Bei einer Baufinanzierung über 200.000 Euro und einer monatlichen Tilgungsrate von 700 Euro ist die Restschuld beim günstigsten Kreditgeber nach 15 Jahren um fast 16.000 Euro geringer als beim Teuersten. Dabei wird unterstellt, dass die ersparten Zinsen in eine erhöhte Tilgung investiert werden. Allein 0,1 Prozentpunkte weniger Zinsen bringen immerhin 200 Euro Tilgungsspielraum im ersten Jahr.

    Mit freundlicher Unterstützung der FMH-Finanzberatung.

    Источники: http://www.verivox.de/baukredit-vergleich/, http://www.verivox.de/baufinanzierung/, http://m.focus.de/immobilien/finanzieren/baugeld-vergleich/baufinanzierung_aid_18735.html

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelKredit ohne schufa eintrag
    Nächster ArtikelKredit smava

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here