Günstiger hauskredit

    0
    7

    Günstige Kredite über online Kreditvergleich sichern!

    Wer heute einen Kredit benötigt, der sollte sich in jedem Fall die Zeit nehmen alle Kredite online miteinander zu vergleichen. Ein Kreditrechner wie unserer ermöglicht es, auch ohne Expertenwissen günstige Kredite zu sondieren und auch direkt online zu beantragen. Der Kreditvergleich funktioniert ohne Einschränkungen in Sekundenschnelle und ermittelt immer die tagesaktuellen Zinsen und sonstige Kosten, die mit dem Kreditantrag einhergehen.

    Wie funktioniert der Kreditrechner?

    Der Kreditrechner ist so aufgebaut, dass kein großes Vorwissen zur Nutzung benötigt wird. Durch die Angabe weniger Daten, wird errechnet welche Banken günstige Kredite zur Verfügung stellen. Folgende Informationen werden benötigt:

    Kreditbetrag: Hier wird die benötige Kreditsumme eingetragen. Diese ist wichtig, denn je nach Summe können sie Angebote der Banken stark variieren.

    Laufzeit: Hier kann gewählt werden über welchen Zeitraum der Kredit zurückgezahlt werden soll. Günstige Kredite sind besonders dann möglich, wenn der Kredit schnell zurückgezahlt werden kann.

    Zweck: Wofür wird der Kredit verwendet?

    Die Kreditsumme kann von 1.000 Euro bis zu 50.000 Euro gewählt werden. Die Kreditlaufzeit bewegt sich zwischen 12 und 120 Monaten. Sind alle Daten eingegeben, errechnet der Kreditvergleich sofort alle relevanten Angebote. Günstige Kredite werden oben platziert, mit steigenden Zinsen werden die Kredite immer weiter unten eingeordnet.

    Im Kreditvergleich selbst werden folgende Informationen zur Vergleichbarkeit genutzt und angezeigt:

    • Sollzins: Der Sollzins gibt den bereinigten Zinswert also den Zins eines Darlehens ohne Nebenkosten an.
    • Gebühren: Gebühren fallen nur bei einer wirklichen Kreditaufnahme an. Diese können für die Bearbeitung, Vermittlung o.ä. anfallen.
    • Gesamter Betrag: Wie der Name schon sagt werden hier alle Kosten, Kreditsumme, Tilgung, Zinsen usw. zusammengerechnet.
    • Monatliche Rate: Die Rate die ein Kunde für eine bestimmte Laufzeit zu zahlen hat.
    • Zins Effektiv pro Jahr: Zins Effektiv pro Jahr ist der prozentual angegebene Zinssatz inklusive aller Nebenkosten welche für den aufgenommenen Kredit bezahlt werden müssen.

    Zusätzlich ermöglicht der Kreditvergleich es direkt auf zahlreiche Testberichte zuzugreifen. Hier finden sich Preise und ausführliche Berichte zum jeweiligen Kreditangebot der Bank. All diese Informationen helfen um einen Überblick über Kosten und Nutzen der jeweiligen Banken zu erhalten.

    Kreditrechner im Kreditvergleich besser als Bankberater?

    Während der Bankberater nur die Möglichkeit hat die Kredite der eigenen Bank zu offerieren, werden im Kreditvergleich alle Kredite angeboten. Ein günstiger Kredit ist also realistischer, wenn man auf keine Bank fixiert ist und im Internet vorab vergleicht. Oft sind sogar die Direktbanken deutlich günstiger als die großen Filialbanken. Die Filialbank ist durch Mitarbeiter und die Nebenkosten zwangsläufig teurer als die großteils im Internet agierende Direktbank.

    Kredit beantragen – direkt aus dem Vergleich

    Haben Sie im Kreditrechner einen günstigen Kredit gefunden, ist es möglich diesen ganz bequem im Internet zu beantragen. Genau wie bei einem Kredit bei der Hausbank, müssen einige Unterlagen und Daten geliefert werden um den Kredit letztendlich bewilligt zu bekommen. Dazu zählen zunächst persönliche Daten wie: Name, Geburtsdatum, Anschrift, Zahl der Kinder, Familienstand und Familienverhältnis.

    Zusätzlich benötigt die Bank auch Informationen zur finanziellen Lage. Welches Einkommen ist vorhanden, welche Ausgaben bestehen und gibt es bereits andere Kredite. Das Einkommen wird durch die monatliche Gehaltsabrechnung nachgewiesen. Zusätzlich müssen auch oft Kontoauszüge mitgeliefert werden.

    Der repräsentative Zinssatz

    Seit einigen Jahren hat der Gesetzgeber den Banken den repräsentativen Zinssatz vorgeschrieben. Mit diesem Zinssatz müssen die Banken auch speziell in Kreditvergleichen werben. Der repräsentative Zinssatz muss so gewählt sein, dass letztendlich tatsächlich über 2/3 der Kreditanträge zu diesem Zinssatz bewilligt werden. So werden Lockangebote vermieden, die im Endeffekt dann doch nur Spitzenverdiener so ermöglicht bekommen. Wenn Sie im Kreditvergleich günstige Kredite finden, dürfen Sie als Durchschnittsverdiener durchaus hoffen, diesen Zinssatz auch zu bekommen.

    Trotzdem gilt natürlich gute Bonität als eine Grundvoraussetzung um günstige Kredite ermöglicht zu bekommen. Stellen Banken Auffälligkeiten bei der Schufa fest, ist ein Kreditantrag nahezu chancenlos.

    Sondertilgung und Restschuldversicherung!

    Absolut empfehlen möchten wir Kredite mit der Möglichkeit zur Sondertilgung. Günstige Kredite können besonders dann, wenn die Laufzeit großzügig gewählt ist oft deutlich früher ausgelöst werden als geplant. Zum Beispiel ein Erbe könnte es ermöglichen den Kredit vor Ablauf der Kreditlaufzeit direkt auszuzahlen. Ist keine Sondertilgung ohne Mehrkosten möglich, hat die Bank Anspruch auf Ausgleichszahlungen. Diese Kosten sind unnötig und können problemlos vermieden werden.

    Eine Restschuldversicherung wird oft direkt zum Kredit angeboten und ist für die Bankhäuser eine sehr lukrative zusätzliche Geldquelle. Der Kreditnehmer allerdings, der günstige Kredite gesucht hat, kann durch die Restschuldversicherung alle Kostenvorteile einbüßen. Viele Banken koppeln trotz Verbot die RSV direkt an die Zusage für den Kreditantrag. Die Restschuldversicherung sichert Hinterbliebene im Todesfall des Kreditnehmers davon ab, die Raten zahlen zu müssen. Zusätzlich kann man sich auch gegen Krankheiten und Arbeitslosigkeit absichern lassen.

    Finanzierung ohne Eigenkapital

    Schnell ins eigene Zuhause

    Auch ohne Erspartes können Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen.

    Die Finanzierung ohne Eigenkapital eignet sich jedoch nicht für jeden Bauherren.

    Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

    Vollfinanzierung – ein Rechenbeispiel

    Gute Gründe für Finanzierung ohne Eigenkapital

    Auch ohne Erspartes können Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Der Hauskauf ohne eigenes Kapital eignet sich jedoch nicht für jeden Bauherren. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen. Viele junge Familien wünschen sich ein eigenes Haus, bevor sie Eigenkapital ansparen konnten. Und: Wer eine hohe Miete zahlt, möchte das Geld vielleicht lieber in Wohneigentum investieren. Selbst wenn Sie über Erspartes verfügen, bietet eine Finanzierung ohne Eigenkapital – die auch als Vollfinanzierung bezeichnet wird – Vorteile: So können Sie ihre finanzielle Reserve für Engpässe aufheben.

    Vollfinanzierung bei niedrigen Zinsen

    Ein Immobilienkauf ohne Eigenkapital lohnt sich in Phasen niedriger Bauzinsen. Wer nämlich abwartet, Eigenmittel anspart und sich erst danach um die Finanzierung kümmert, geht ein Risiko ein – schließlich könnten sich die Zinskonditionen verschlechtern.

    Abwarten kann teuer werden

    Dazu zwei Rechenbeispiele: Eine Eigentumswohnung kostet 100.000 Euro. Der Immobilienkäufer besitzt kein Eigenkapital, aber das Zinsniveau ist günstig:

    Ein anderer Käufer wartet ab und spart Eigenkapital an. Die Eigentumswohnung kostet nach wie vor 100.000 Euro, aber das Zinsniveau ist gestiegen.

    Was ist passiert? Die höheren Darlehenszinsen verschlingen das angesparte Eigenkapital. Bei gleicher Monatsrate bleibt trotz geringerer Kreditsumme nach zehn Jahren eine höhere Restschuld.

    Höhere Zinsen als Preis für Finanzierung ohne Eigenkapital

    Das höhere Ausfallrisiko lassen sich die Kreditinstitute mit Zinsaufschlägen bezahlen. Je weniger eigenes Kapital eingebracht wird, desto höher fallen diese aus. Wer mehr als 80 Prozent des Kaufpreises über Darlehen finanziert, muss mit 0,3 Prozentpunkten und mehr Aufschlag rechnen. Wird über 100 Prozent finanziert, liegt der Risikoaufschlag für den Nebenkostenanteil noch einmal höher. Der Grund: Dieser Teil der Finanzierung ist nicht durch den Immobilienwert gedeckt. Die Bank verlangt damit sozusagen eine Prämie für das Risiko. Im Fall eines Scheiterns der Finanzierung und einer anschließenden Zwangsversteigerung kann ein Teil der Kreditforderung abgeschrieben werden, da die Restschulden niedriger sind als der Versteigerungserlös der Immobilie.

    Ein Rechenbeispiel: Das Traumhaus kostet 250.000 Euro inklusive Nebenkosten und die Kreditsumme soll innerhalb von 30 Jahren komplett zurückgezahlt sein.

    In vielen Fällen liegt die Gesamtbelastung bei einem Hauskauf ohne Eigenkapital sogar noch höher, da zahlreiche Banken eine höhere Mindesttilgung verlangen. Einige Kreditinstitute fordern mindestens zwei, manche sogar drei Prozent. Bei einer Tilgungsleistung von drei Prozent steigt die Monatsrate für das Traumhaus aus dem Beispiel auf 1.742 Euro. Allerdings wären die Bauherren aufgrund der höheren Tilgung auch schon nach rund 20 Jahren schuldenfrei.

    Zinsentwicklung

    Voraussetzungen für Finanzierung ohne Eigenkapital

    Nicht alle Banken bieten die Finanzierung ohne Eigenkapital an, sodass bei der Auswahl der infrage kommenden Anbieter einige Institute mit besonders günstigen Standardkonditionen wegfallen. Wenn möglich, so die Empfehlung von Experten, sollte man zumindest die Nebenkosten als Eigenmittel aufbringen. Außerdem sollten Bauherren bei einer Vollfinanzierung einen hohen Tilgungssatz von mindestens drei Prozent vereinbaren. So lässt sich sicherstellen, dass die monatlichen Raten im Ruhestandsalter niedriger ausfallen. Wer in nächster Zeit mit einem günstigen Zinssatz in die Finanzierung einsteigt, sollte sich diesen unbedingt langfristig festschreiben lassen – sonst ist der finanzielle Vorteil des frühen Immobilienerwerbs nach ein paar Jahren schon dahin.

    Wenn noch ein Ratenkredit läuft

    Wer eine Finanzierung ohne Eigenkapital anstrebt, sollte möglichst schuldenfrei sein. Ein einzelner, noch laufender Ratenkredit – etwa für ein Auto – muss jedoch nicht zwangsläufig ein Hindernis für eine Finanzierung ohne eigenes Kapital sein. Jede Bank wird sich aber vor einer Baufinanzierung mit einer Anfrage bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) davon überzeugen, dass trotz des laufenden Ratenkredits die Bonität des Antragstellers insgesamt stimmt. Es lohnt sich also nicht, die eigene Finanzsituation „geschönt“ darzustellen. Als Faustregel gilt, dass die Gesamtbelastung durch Baufinanzierung und andere Kredite zusammen nicht mehr als 40 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens betragen sollte.

    Höhere Tilgung bildet nachträglich Eigenkapital

    Wenn zum Zeitpunkt der Erstfinanzierung kein Eigenkapital vorhanden ist, gilt als wichtigste Grundregel: Die fehlende Kapitaldecke sollte so schnell wie möglich nachträglich gebildet werden. Dies gelingt mit einem überdurchschnittlich hohen Tilgungsanteil. Die nachfolgende Tabelle zeigt, wie auf diese Weise schon nach wenigen Jahren der Anteil an eigenen Mitteln innerhalb der Gesamtfinanzierung wächst.

    Das Beispiel zeigt: Wird eine hohe Anfangstilgung gewählt, nähert sich im Lauf der Zeit die Eigenkapitalquote bei einer 100-Prozent-Finanzierung derjenigen einer klassischen Finanzierung mit Eigenkapital an. Allerdings muss der Finanzierungsnehmer zusätzlich zur Extra-Tilgung auch höhere Zinsen in Kauf nehmen, sodass die monatliche Belastung in der Beispielrechnung fast doppelt so hoch ausfällt. Über die Tilgung wird nachträglich Eigenkapitel gebildet. Dass im Lauf der Zeit der Zinsanteil innerhalb der Monatsrate zurückgeht, beschleunigt den Schuldenabbau zusätzlich.

    Fazit: Wann lohnt sich die Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital?

    Eine Finanzierung ohne Eigenkapital ist nur dann zu empfehlen, wenn ein ausreichend hohes und sicheres Einkommen vorhanden ist. So können die wegen höherer Zinsen und Tilgungsanteilen anfallenden zusätzlichen Monatsraten gestemmt werden. Wer nur einen befristeten Job hat oder noch in der Probezeit ist, sollte eine Finanzierung ohne Eigenkapital nicht in Anspruch nehmen. Auch ein Risiko: Wenn bei Doppelverdienern durch Schwangerschaft, Unfall oder Krankheit ein Gehalt schrumpft oder ganz wegfällt.

    Diese Artikel könnten Sie noch interessieren

    Wie viel Haus kann ich mir leisten?

    Am Anfang aller Hausträume steht die Frage: „Was kann ich mir leisten?“ Um die Kosten für den Hauskauf realistisch zu planen, müssen Sie Ihre monatliche Belastbarkeit kalkulieren.

    Finanzplanung

    Mit einer soliden Finanzplanung ermitteln Sie Ihr Budget für den Haus- oder Wohnungskauf und schätzen Ihre finanzielle Belastbarkeit verlässlich ein.

    Immobilienkauf – Sicher ins Eigenheim

    Ein eigenes Zuhause muss zur Lebensplanung passen. Das gilt nicht nur für Größe und Ausstattung, sondern auch für Kaufpreis und Kosten. Schließlich belastet ein Wohnungs- oder Hauskauf das Familienbudget für viele Jahre.

    Mieten oder Kaufen – wann sich ein eigenes Haus lohnt

    Mehr Platz und eine sichere Wertanlage für die Zukunft: Wohneigentum bietet viele Vorteile. Trotzdem stellt sich die grundsätzliche Frage: bauen oder mieten? Eine Entscheidungshilfe.

    Seiteninformation

    Europaweit der größte Online-Automarkt – AutoScout24

    Transparenz und Sicherheit bei Finanzentscheidungen – FinanceScout24

    Scout24 ermöglicht Menschen, ihre Träume von Immobilien & Autos zu verwirklichen.

    Hauskredit: Angebot anfordern und mit niedrigen Zinsen sparen!

    Hier bekommen Sie schnell und einfach eine Auskunft über Ihre Zinsen.

    Zinsentwicklung

    Hauskredit – die optimale Finanzierung beim Hauskauf

    Für rund 80 Prozent der Deutschen steht der Besitz einer selbst genutzten Immobilie auf dem ersten Platz des Wunschzettels. Dieser Wunsch ist für die meisten nur mit einem Hauskredit realisierbar. Die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank als Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise eröffnete vielen Mietern die Chance, den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Sehen Sie selber, wie niedrig die Zinsen aktuell sind: Tragen Sie die Daten zu Ihrem Hauskauf in den Hauskredit-Vergleich auf Verivox.de. Unter Hunderten von Banken und Sparkassen wird für Sie das günstigste individuelle Angebot ermittelt.

    Renovierungskredit

    Wer das Haus renovieren will, findet hier das optimale Darlehen.

    So funktioniert ein Hauskredit

    Als „Hauskredit“ wird umgangssprachlich eine Baufinanzierung bezeichnet. Eine Baufinanzierung ist ein durch die Immobilie selber abgesichertes, sehr langfristiges Darlehen, dessen Laufzeit nicht selten zwischen 20 und 40 Jahren liegt. Von der Laufzeit abzugrenzen ist die Dauer der Zinsfestschreibung: Sie liegt beim Hauskredit üblicherweise bei fünf oder zehn Jahren. Darauf folgt eine Anschlussfinanzierung. Die Zinsen für eine Baufinanzierung orientieren sich primär nicht am Leitzins der EZB, sondern am Pfandbriefindex. Die Leitzinsen beeinflussen den Pfandbriefindex nur bedingt.

    Immobilien als Sicherheit beim Hauskredit

    Als Sicherheit wird bei einem Hauskredit keine Gehaltsabtretung, wie bei einem Ratenkredit, und keine Abtretung des Kfz-Briefes, wie bei einer Gebrauchtwagen-Finanzierung, verlangt. Es wird entweder eine Hypothek oder eine Grundschuld auf das Haus beziehungsweise die Wohnung zugunsten der finanzierenden Bank eingetragen. Hypotheken stehen dabei allerdings im Hintergrund, in 90 Prozent der Fälle wird die Baufinanzierung durch eine Grundschuld besichert.

    Während eine Hypothek theoretisch mit jeder Tilgung in der Höhe neu angepasst werden muss, bleibt die Grundschuld über die gesamte Laufzeit der Baufinanzierung in voller Höhe bestehen. Die Grundschuld kann auch nach endgültiger Tilgung bestehen bleiben und zu einem späteren Zeitpunkt erneut als Sicherheit bestellt werden. Der Anspruch der Bank auf das Haus erlischt jedoch mit der Zahlung der letzten Tilgung.

    Eigenkapital und Zinsen beim Hauskredit

    Die Bank akzeptiert als Sicherheit nicht den Kaufpreis der Immobilie, sondern einen Beleihungswert, den sie anhand objektiver Kriterien ermittelt. Er entspricht nur in den seltensten Fällen zu 100 Prozent dem Kaufpreis.

    In der Regel sollten Kunden beim Hauskauf maximal 80 Prozent des Kaufpreises finanzieren. Eine solide Baufinanzierung sieht 20 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der Erwerbsnebenkosten aus Eigenmitteln vor. Denn je höher der Eigenkapitalanteil und je besser die Bonität sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde einen günstigen Zinssatz erhält. Als Eigenkapital gelten:

    • Barvermögen,
    • verpfändbare Wertpapiere,
    • Bausparguthaben,
    • abgetretene Rückkaufswerte aus Lebensversicherungen,
    • Darlehen durch den Arbeitgeber oder die Verwandten und
    • Eigenleistung.

    Sonstige Kosten beim Hauskredit

    Neben dem Jahreszins können bei eine Hauskredit mitunter noch weitere Kosten entstehen – wie zum Beispiel Bereitstellungszinsen, falls der Kreditbetrag erst nach einigen Monaten abgerufen wird. Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird fällig, wenn das Darlehen vor Ablauf der Zinsbindungsfrist gekündigt wird. Auch die Immobilien selber verursachen Kosten – zum Beispiel durch Steuern oder Versicherungen.

    Hausversicherung

    Wie Sie das neue Haus günstig versichern können.

    Hausratversicherung-Vergleich

    Im Rechner die Kosten für eine Hausratversicherung ermitteln.

    Grundsätzlich ist es empfehlenswert, die am Markt vorhandenen Angebote zu vergleichen, um so eine optimale Hausfinanzierung zu finden. Dabei hilft Ihnen der Hauskreditrechner auf Verivox.de.

    Die Bausteine für eine Immobilienfinanzierung

    Eine Immobilienfinanzierung kann durchaus aus mehreren verschiedenen Darlehen bestehen. Neben dem oben beschriebenen Hauskredit bestehen etwa folgende Möglichkeiten:

    Bauspardarlehen haben eine vergleichsweise kurze Laufzeit. Das bedeutet eine schnelle und daher günstigere Tilgung, der allerdings eine vergleichsweise hohe monatliche Belastung gegenübersteht. KfW-Darlehen werden sowohl für eine reine Baufinanzierung als auch für spezielle Vorhaben – etwa zur Verbesserung der Energieeffizienz oder zum barrierefreien Wohnen – eingesetzt. Arbeitgeberdarlehen werden seitens der Banken dem Eigenkapital zugerechnet, müssen jedoch strengen steuerrechtlichen Vorschriften unterliegen. Werden diese missachtet, droht eine Steuerpflicht auf einkommensähnliche Sonderzahlungen.

    Источники: http://www.guenstigerkreditvergleich.com/, http://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/ratgeber/finanzplanung/finanzierung-ohne-eigenkapital.html, http://www.verivox.de/hauskredit/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here