Ing diba bank erfahrungen

    0
    23

    ING-DiBa Erfahrungsbericht #2 von Christoph M.

    Meinen ersten Kontakt zur ING-DiBa (damals „DiBa“ genannt) hatte ich 2001, als ich mein Extra-Konto mit 4,5 % Zinsen (!!) eröffnet habe. Sie wurden aber recht schnell wieder gesenkt. Weil ich das Konto damals noch schriftlich und telefonisch führte, da ich noch keine E-Mail-Adresse hatte, schickte die DiBa Werbung auf dem Postweg. Angeboten wurden einige wenige Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag – vor 16 Jahren war das in der alten Bankenlandschaft noch ein Novum.

    Recht schnell überzeugte mich die DiBa von den Vorteilen eines Fonds-Sparplans und den Vorzügen des Durchschnittskosten-Effekts, sodass ich begann, monatlich den „Baring German Growth Trust Fonds“ anzusparen. Die Abrechnungen kamen auf dem Postweg und es wurde immer korrekt und pünktlich abgerechnet. Durch die täglich festgelegten Kurse der Fondsgesellschaft waren sie für mich auch leicht nachvollziehbar.

    Im Laufe der Zeit bot die DiBa weitere Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag an, circa 5 Jahre später auch Fonds mit teilweise gar keinem Ausgabeaufschlag.

    Mit dem Aufkommen von ETFs geriet die DiBa meiner Meinung nach ins Hintertreffen: Während die Konkurrenz ihre ETF-Sparpläne kontinuierlich ausbaute und mittlerweile viele kostenlose Sparpläne anbietet (comdirect und onvista Bank jeweils über 50 ETFs!), bietet die DiBa nicht einen einzigen ETF-Sparplan kostenlos an! Die Orderprovision liegt zudem bei 1,75 % (bei der comdirect für Nicht-Aktions-ETFs bei lediglich 1,5 %) und ist zudem erst ab 50 € ansparbar (bei der comdirect bereits ab 25 €).

    Zwar bietet die ING-DiBa den Einmalkauf von Fonds und ETFs ab 500 € im Gegensatz zur Konkurrenz kostenlos an, für den „kleinen“ ETF- und Fondssparer, der sich monatlich ein Vermögen ansparen möchte, fallen jedoch (bis auf wenige Fonds) jedes Mal Gebühren an. Auch beim „Aktien-Sparplan“, den die ING-Diba 2013 (zunächst kostenlos) auf DAX-Werte einführte und mittlerweile auf internationale Werte erweitert hat, finde ich die Provision mit 1,75 % zu hoch.

    Dadurch dass ich ein „FreeBuy-Depot“ bei der onvista Bank eröffnet habe, handele ich dort mittlerweile meine Aktien wesentlich günstiger und tätige Aktienkäufe seit ca. 3 Jahren bei der DiBa ebenfalls nicht mehr.

    Als die Postbank im November letzten Jahres eine Kontoführungsgebühr einführte, habe ich kurzerhand mein kostenloses Girokonto bei der ING-DiBa eröffnet und bin (erwartungsgemäß) sehr zufrieden!

    Für einen normalen Trader sind die Kosten bei der DiBa mittlerweile Mittelmaß. Im Vergleich zu neuen Anbietern wie DEGIRO und dem FreeBuy-Depot der onvista Bank finde ich sie jedoch nicht mehr wirklich konkurrenzfähig.

    Ein Angebot an kostenlosen ETF-Sparplänen ist (bisher) nicht vorhanden und das Spektrum an kostenlosen Fonds-Sparplänen finde ich eher mau. Hier müsste die ING-DiBa meiner Ansicht nach dringend umdenken.

    Das (kostenlose) Girokonto finde ich sehr empfehlenswert und den Internetauftritt sehr gut.

    Mit der Kundenbetreuung bin ich seit 16 Jahren sehr zufrieden, sowohl telefonisch als auch per E-Mail. Die DiBa ist zuverlässig, die Mitarbeiter meist sehr freundlich, kompetent und offen für Anregungen und Kritik.

    Für Kunden, die sich im Laufe der Jahre Depots mit ETF- und Fonds-Sparplänen aufbauen wollen, finde ich die ING-DiBa weniger geeignet. Sie sollten lieber ein Depot bei der (soeben von der comdirect übernommenen) onvista Bank eröffnen. Hier ist die Auswahl an kostenlosen Sparplänen wesentlich größer. Auch die comdirect selbst bietet kostenlose Aktiensparpläne an – ebenfalls günstiger als die DiBa. DEGIRO kann ich ebenfalls empfehlen, da dieser Anbieter ab sofort einen kostenlosen Kauf bzw. Verkauf pro ETF und Monat anbietet.

    So kommt es, dass ich zwar ein zufriedener Kunde bin, die Finanzdienstleistungen der ING-DiBa, bis auf das kostenlose Girokonto und Wertpapier-Depot, aber nicht mehr nutze. Der ING-Diba rate ich, die Preisstrukturen anzupassen, um sich nicht „die Butter vom Brot“ nehmen zu lassen.

    Nachtrag vom 04.08.2017:

    Die ING-DiBa bietet ab sofort in einer Sonderaktion an: Vom 16.06. bis zum 31.08. verzichtet die Bank bei 64 ansparbaren, neue angelegten ETFs bis November 2017 auf die sonst übliche 1,75 % Orderprovision. Viele ETFs davon gibt es meiner Ansicht nach bei der onvista Bank ohnehin unbegrenzt ohne Provision. Sinnvoller hätte ich es von der DiBa gefunden, einige ETFs dauerhaft ohne Orderprovision anzubieten, um Neu- und Bestandskunden zufriedenzustellen. Mich hat dieses Angebot jedenfalls nicht überzeugt.

    Verwandte Links & Inhalte:

    Die besten Zinsen – Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

    Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

    Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

    Begründung: Gutes Bonitätsrating der Bank (siehe Sicherheitsanalyse), ganz überwiegend zufriedene Kunden und deutsche Abgeltungssteuer, sodass Freistellungsaufträge wie gewohnt möglich sind und die Angabe in der Steuererklärung in der Regel entfällt.

    *Beachten Sie jedoch, dass der Zinssatz von 0,70 % nur für 3 Monate garantiert ist. Danach gilt der variable Standard-Zins von 0,50 %. Im Vergleich zur Konkurrenz mit ähnlicher Sicherheit ist das Ganze aber immer noch ein sehr gutes Angebot.

    Begründung: Absicherung durch das Einlagensicherungssystem der Sparkassen, das Ende 2016 über liquide Mittel in Höhe von 2,5 Mrd. € verfügte – genug, um im schlimmsten Fall alle Anleger bis zur Grenze von 100.000 € zu entschädigen. Zudem hat sich das Kreditportfolio der HSH Nordbank laut Ratingagenturen verbessert. Weitere Details siehe Sicherheitsanalyse.

    Das Festgeld wird über den Anlagemarktplatz Zinspilot angeboten, der Neukunden für dieses Angebot einen Bonus von 25 € zahlt. Beachten Sie dazu auch die ausführlichen Bedingungen auf der Webseite von Zinspilot.

    Begründung: Kostenloses Depot für mindestens drei Jahre (danach abhängig von der Nutzung), vergleichsweise geringe Orderkosten, günstige ETF-Sparpläne, ganz überwiegend positive Erfahrungen bestehender Kunden und bis zu 500 € Prämie für die Übertragung eines bestehenden Aktiendepots von einer anderen Bank.

    Begründung: Weltweit kostenloser Bargeldbezug am Geldautomaten per VISA-Karte, kostenlose Kontoführung, kostenlose VISA-Karte, vergleichsweise gute Verzinsung von Guthaben auf der VISA-Karte sowie überwiegend positive Erfahrungen bestehender Kunden. Das Girokonto der DKB ist sicherlich nicht perfekt, aber aus unserer Sicht derzeit das beste Gesamtpaket am Markt.

    Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

    Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

    In unserem Crowdinvesting-Vergleich finden Sie als Ergänzung zu klassischem Tagesgeld und Festgeld eine Reihe von Anlageangeboten mit höheren Renditen.

    Hier finden Sie unseren aktuellen Vergleich der fünf am besten verzinsten Tagesgeldkonten im Markt.

    Unsere Festgeld-Übersicht gibt Ihnen einen schnellen Überblick über die Zinsen in den wichtigsten Laufzeiten.

    Ihr Girokonto ist zu teuer? Dann wechseln Sie einfach! Hier finden Sie unsere Top 5 Girokonto-Tipps.

    ING-DiBa Girokonto Test – Jetzt Erfahrungen lesen

    Mit der Frankfurter ING-DiBa verdankt eine der größten deutschen Direktbanken ihre Existenz vor allem der Politik. Diese hatte sich nämlich darüber geärgert, dass innerhalb der Bankenbranche kaum attraktive Angebote für die damals neu eingeführten Vermögenswirksamen Leistungen zu finden waren. Unter Beteiligung des SPD-Politikers Georg Leber und der Gewerkschaften wurde deshalb die Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung gegründet, schon damals war das Unternehmen als Direktbank ausgerichtet. Heute gehört die Bank zur ING, einem Nachfolger der niederländischen Postbank.

    • ING-DiBa Erfahrungen – Stärken und Schwächen
    • Das sind die Stärken im ING-DiBa Test:
    • Das hat uns bei unseren ING DiBa Erfahrungen weniger gut gefallen:
    • Themenüberblick:
    • 1. Der Konditionen Überblick
    • 2. Die Konditionen der ING-DiBa im Detail
    • 3. Großzügige Gebührenfreiheit auch bei EC- und Kreditkarte
    • 4. Weltweit Bargeld abheben – auch ohne Gebühren!
    • 5. Vergleichsweise niedriger Dispozins
    • 6. Online-Banking mit Zusatzsicherheit
    • 7. Apps der ING-DiBa
    • 8. Kontoeröffnung bei der ING-DiBa
    • 9. Ergebnisse im ING-DiBa Test
    • 10. Fragen und Antworten
    • Fazit:
    • 12. Ihre ING-DiBa Girokonto Erfahrungen?

    ING-DiBa Erfahrungen – Stärken und Schwächen

    Das sind die Stärken im ING-DiBa Test:

        • Breites Angebot an Bankdienstleistungen
        • Kundenfreundlicher Service
        • Niedriger Dispozins (effektiv 8,14 p.a.)
        • regelmäßige Neukunden-Bonusangebote
        • Ohne Mindestgeldeingang gebührenfrei
        • Gebührenfrei EC- und VISA-Karte
        • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

    Das hat uns bei unseren ING DiBa Erfahrungen weniger gut gefallen:

            • VISA Card nur Debitkarte

    Ein großer Vorteil der ING-DiBa ist das breite Angebot an Bankdienstleistungen. Wer sein Geld nicht auf zu viele Institute verteilen will, kann so alle Dienstleistungen aus einer Hand nutzen. Gerade bei den klassischen Sparangeboten ist die Bank traditionell gut aufgestellt. Durch die Übernahme der Bank GiroTel wurde das Sortiment noch einmal erweitert, durch den Kauf des Nürnberger Online-Brokers Entrium ist die Bank heute zudem auf dem Sektor Online-Brokerage für Privatkunden aktiv. Vom Girokonto über Tages- und Festgeld bis hin zu Ratenkrediten und einem Online-Depot bietet die ING-DiBa daher ein besonders breites Sortiment.

    Positiv fällt im ING-DiBa Test auf, dass Konto und Karten ohne Bedingungen gebührenfrei sind. Mit der VISA-Karte kann außerdem unbegrenzt im In- und Ausland kostenlos Geld abgehoben werden. Allerdings handelt es sich dabei nur um eine Debitkarte. Wie bei einer EC-Karte werden bei der VISA-Karte also alle Umsätze sofort vom Konto abgezogen, der sonst übliche zinsfreie Kredit zum monatlichen Zahltag entfällt damit.

    Themenüberblick:

    1. Der Konditionen Überblick

                  • Gebührenfreies Konto ohne Mindestgeldeingang
                  • Kostenlose EC-Karte & VISA-Debitkarte
                  • Kostenlos Geld abheben an allen Automaten mit VISA-Funktion (mehr als 90 Prozent aller deutschen Geldautomaten)
                  • Überweisungen, Lastschriften und Scheckeinreichungen kostenfrei
                  • Günstiger Dispozins und Überziehungs-Zinssatz in Höhe von 8,14 % p.a.
                  • Online- oder Telefon-Banking
                  • Webbasierte Banking-Plattform & Mobile Banking Apps
                  • Zusätzliche Sicherheit durch DiBa-Key
                  • Kontoauszug per Post zu Portokosten
                  • auf Wunsch kostenloses Tagesgeldkonto

    2. Die Konditionen der ING-DiBa im Detail

    Das Angebot der ING-DiBa ist bis auf wenige Ausnahmen ohne Bedingungen gebührenfrei. In unseren ING-DiBa Erfahrungen haben wir die wichtigsten Konditionen noch einmal ausführlich aufgelistet und im Test unter die Lupe genommen.

    3. Großzügige Gebührenfreiheit auch bei EC- und Kreditkarte

    Kontoführungsgebühren fallen unabhängig vom Geldeingang keine an. Auch für die EC- und VISA-Karten erhebt die Bank keinerlei Gebühr. Selbst beleghafte Transaktionen wie Scheckeinreichungen sind gebührenfrei, für die Zustellung der Kontoauszüge per Post fallen nur die Portogebühren an, beim Abruf über das Online-Banking ist die Zustellung kostenlos.

    Kunden können außerdem ohne Zusatzkosten telefonische Banking-Aufträge erteilen. Die Mitarbeiter in Frankfurt, Nürnberg und Hannover sind rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche erreichbar, die Telefonnummer wurde erst vor kurzem von einer teureren 01805-Nummer auf eine reguläre Frankfurter Nummer umgestellt, so dass Kunden mit Telefon-Flatrate ohne Zusatzkosten Aufträge telefonisch aufgeben können.

    Der Webauftritt von ING DiBa

    4. Weltweit Bargeld abheben – auch ohne Gebühren!

    Kunden erhalten sowohl eine EC- als auch eine VISA-Karte. Die EC-Karte dient zum Bezahlen und Geldabheben an den Automaten der ING-DiBa. Mit der VISA-Karte lässt sich ebenfalls bezahlen sowie an allen Automaten im In- und Ausland mit VISA-Funktion kostenlos Geld abheben. In Deutschland kann somit an mehr als 90 Prozent aller Geldautomaten ohne Gebühren Bares abgehoben werden. Lediglich bei Einsätzen außerhalb der Eurozone fällt eine Auslandsgebühr an. Pro Tag können maximal 1.000 Euro mit der Karte abgehoben werden, Zahlungen sind bis 2.500 Euro täglich möglich. Der Einsatz ist weltweit bei mehr als 33 Akzeptanzstellen möglich.

    Bei der VISA-Karte handelt es sich allerdings streng genommen nicht um eine echte Kreditkarte, sondern um eine Debitkarte. Für die Akzeptanz in Geschäften und an Automaten spielt das keine Rolle, allerdings werden alle Ausgaben sofort vom Konto abgebucht. Bei Chargekarten werden die Umsätze dagegen nur einmal pro Monat vom Girokonto abgezogen, bis zum Ende des Abrechnungsmonats erhalten Kunden also einen zinslosen Kredit.

    Durch die Möglichkeit, mit der VISA-Karte Geld abzuholen, hat die ING-DiBa das Problem des Geldautomatennetzes sehr clever gelöst. Da die meisten Geldautomaten durch eine VISA-Lizenz kostenfrei Geld abheben lassen, können ING-DiBa-Kunden fast sämtliche Automaten von Sparkassen, Volksbank und Co. nutzen, sodass kaum Engpässe entstehen dürften. Dies stieß allerdings bei verschiedenen Geldinstituten auf Unmut und sie sperrten die Funktion für Kunden der Ing-DiBa. Allerdings wurde dies durch den Bundesgerichtshof untersagt und entspricht auch nicht den VISA-Richtlinien. Das Kreditkartenunternehmen erhebt für jede Buchung eine Gebühr, die sie an das jeweilige Institut weiterleitet und die von der Ing-DiBa vollständig übernommen wird. Dennoch versuchen viele Sparkassen, Bargeldabhebung durch Kreditkarten zu unterbinden, um im harten Konkurrenzkampf von Direktbanken und Filialbanken die Nase vorn zu haben. Einige Banken verzichten deswegen inzwischen sogar auf eine VISA-Lizenz.

    Die ING DiBa bietet mehr als nur das Girokonto

    Es ist also fraglos sinnvoll für Ing-DiBa-Kunden, sich im Vorfeld darüber zu informieren, in welchen Geldinstituten sie Geld abheben können. Grundsätzlich ist die Versorgung mit Bargeld durch die Kreditkarte allerdings hervorragend. Dies ist sicherlich auch einer der Gründe, warum die VISA-Card nur als Debitkarte erhältlich ist. Sie stellt nicht nur eine Kreditkarte im herkömmlichen Sinn dar, sondern erweitert darüber hinaus die Möglichkeiten, kostenfrei Geld abzuheben, beträchtlich. Immerhin erweitern sich die 1.200 Geldautomaten, die mit der Girocard genutzt werden können, um über 58.000 Geldautomaten in Deutschland. Außerdem kann die Girocard beim Einkauf im REWE, Penny Markt, toom Baumarkt und Netto Marken-Discount genutzt werden, um zusätzlich Bargeld abzuheben.

    5. Vergleichsweise niedriger Dispozins

    Der Dispozins der ING-DiBa ist mit aktuell 7,76% pro Jahr vergleichsweise niedrig angesetzt. Bei geduldeten Überziehungen über den Dispo-Rahmen hinaus werden Kunden Zinsen in gleicher Höhe berechnet. Einen Guthabenzins für Einlagen auf dem Girokonto gibt es nicht, allerdings können Kunden parallel zum Girokonto ein Tagesgeldkonto eröffnen.

    Ein attraktives Alternativangebot stellt zudem der Rahmenkredit dar. Er kann in einem Kreditrahmen zwischen 2.500 und 25.000 Euro beantragt werden und verfügt prinzipiell über eine unbegrenzte Laufzeit. Die Tilgung kann flexibel gestaltet werden und die Zinszahlung muss nur bei Nutzung erfolgen. Sie liegt derzeit bei 5,99 Prozent und damit deutlich unter dem Zinssatz für Überziehungen und den Dispo-Kredit.

    Eine noch günstigere Variante für Kunden, die ihr Konto länger und durch höhere Beträge überziehen müssen ist jedoch fraglos der Ratenkredit. Hier zahlen Kunden bei der ING-DiBa nur 3,99 % effektiven Jahreszins, der Darlehensbetrag beginnt allerdings erst bei 5.000 Euro.

    6. Online-Banking mit Zusatzsicherheit

    Im Rahmen des Mobile Banking kommt eine Eigenentwicklung der ING-DiBa zum Einsatz, die auf den Namen Smart Secure lautet. Sie ermöglicht es, sicher in drei einfachen Schritten zu überweisen, obwohl nur ein mobiles Endgerät genutzt wird:

    1. Der Kunde gibt eine Überweisung in der Mobile Banking App ein.
    2. Er bestätigt den Auftrag mit einem Passwort in der SmartSecure App.
    3. Die Mobile Banking App erhält von der SmartSecure App die Freigabe und führt den Auftrag aus.

    Dadurch, dass die beiden Apps unabhängig von einander funktionieren und über sie ein gesicherter zusätzlicher Kommunikationskanal sowie ein zweites virtuelles Device geschaffen wird, erhöht sich die Sicherheit im Vergleich zu einer einzigen App deutlich. Die Daten werden dabei durch ein selbst gewähltes Passwort, das bei jeder Nutzung der App eingegeben werden muss, vor fremden Zugriff geschützt. Außerdem wird die Kommunikation nach aktuellen Standard verschlüsselt und die SmartSecure App kann nicht einfach auf andere Smartphones kopiert werden.

    Ein Umzug ist allerdings sehr wohl möglich. Sollte das Smartphone verloren oder gestohlen werden oder nicht mehr funktionsfähig sein, ermöglicht das iTAN-Verfahren eine Einrichtung auf einem neuen Gerät.

    Das iTAN-Verfahren stellt dabei das Basisverfahren dar. Es wird immer dann genutzt, wenn der Kunde sich für keine andere Sicherheitstechnik entscheidet, oder dort Probleme beim Zugang hat, beispielsweise, weil er sein Gerät wechselt.

    Momentan können Kunden sich zwischen der SmartSecure App, dem iTAN-Verfahren und dem mTAN-Verfahren entscheiden. Für Internetbanking und Brokerage stehen alle drei Verfahren zur Auswahl, wer mobile Banking oder Brokerage tätigen möchte, kann Transaktionen aus technischen Gründen nicht mit dem mTAN-Verfahren bestätigen. Wer HBCI oder Finanzsoftware nutzen möchte, kann dies nur mit Hilfe der iTAN.

    Auch wenn die ING-DiBa mit ihrem SmartSecure-Verfahren einer der ersten Anbieter war, die das Mobile Banking mit einem derartigen Verfahren sicherer machte, bemängeln inzwischen viele Kunden die unzureichende Aktualität. So erfolgt vielen das Update auf aktuellere Betriebssysteme zu langsam. Für viele Nutzer von Windows-Phone ist jedoch ein elementarer Kritikpunkt, dass die SmartSecure App nicht für dieses Betriebssystem angeboten wird, sondern nur für iOS und Android zur Verfügung steht.

    Die ING DiBa ist einer der wenigen Anbieter, die ihren Kunden ein Sicherheitsversprechen geben. Erhalten Dritte unberechtigt Zugang zum Konto und es entsteht ein Schaden, ersetzt die ING DiBa diesen, wenn der Geschädigte sie hierüber informiert und zugleich Strafanzeige bei der Polizei stellt.

    Sicherheit ist auf bei der Nutzung der App ein wichtiges Kriterium – ING DiBa macht alles richtig

    7. Apps der ING-DiBa

    Die ING-DiBa bezeichnet sich selbst als „die Bank mit den smarten Apps“ und hat demzufolge einige interessante Apps im Angebot. Das Kernstück bildet dabei die kostenlose ING-DiBA Banking + Brokerage App. Sie ermöglicht, Überweisungen durchzuführen, Umsätze abzufragen und bietet eine Geldautomatensuche. Auch der Rahmenkredit oder Extra-Konten lassen sich hier verwalten. Außerdem ermöglicht sie den vollen Zugriff auf das Depot.

    Zum Funktionsumfang gehören dabei auch interessante Neuerungen. Eine davon ist die Fotoüberweisung, bei der Kunden eine Rechnung in der App fotografieren können. Die Daten werden dann automatisch übernommen und der Kunde muss dich Durchführung der Überweisung nur bestätigen.

    Außerdem ermöglicht die ING-DiBa im Gegensatz zu vielen anderen Geldinstituten, wichtige Dokumente und Nachweise direkt hochzuladen und nicht aufwendig per Post zu senden. Auch hier sind Fotos mit dem Smartphone möglich, sodass der Upload leicht und unkompliziert ist.

    Eine weitere App ist die Kontostand App. Sie ermöglicht den aktuellen Kontostand auf Smartphone oder Smart Watch abzurufen und dabei sogar die Umsätze der letzten 30 Tage anzuzeigen. Sie lässt sich zudem auch mit mehreren Konten nutzen, die auch bei vielen anderen Anbietern geführt werden können.

    8. Kontoeröffnung bei der ING-DiBa

    Die ING-DiBa versucht die Kontoeröffnung so unkompliziert und schnell wie nur möglich zu gestalten. Zu diesem Zweck war sie einer der ersten Anbieter überhaupt, die eine Identifizierung per Video-Verfahren einsetzt.

    Der Kunde muss dafür nur seine persönlichen Daten in eine Eingabemaske eintragen und das Videotelefonat starten. Ein Angestellter der ING-DiBa führt ihn dann durch den Legitimationsprozess. Hierfür benötigt der Kunde zudem seinen Personalausweis oder Reisepass. Diesen muss er beidseitig vor die Kamera halten und leicht kippen, damit das Hologramm sichtbar wird. Ist der Identifizierungsprozess abgeschlossen, erhält der Kunde eine Transaktionsnummer, mit der er die Legitimation online bestätigt.

    Die Videolegitimation ermöglicht somit eine schnelle Legitimation von zuhause aus. Kunden können das ungeliebte Post Ident-Verfahren so vermeiden, was auch für Kunden aus dem Ausland eine deutliche Erleichterung bietet. Die gute Verfügbarkeit zwischen 7 und 22 Uhr morgens trägt ein übriges dazu bei, dass das Verfahren deutlich attraktiver ist als der weg zur nächsten Postfiliale.

    Die Beantragung läuft ansonsten wie gewohnt: Die ING-DiBa erlaubt eine telefonische, schriftliche oder online-Beantragung des Girokontos. Im Anschluss daran sendet das Geldinstitut Kontoeröffnungsunterlagen und die persönlichen Zugangsdaten, sowie EC- und VISA-Card inklusive PINs zu. Für die Eröffnung benötigen Kunden zudem eine Kopie der Gehaltsabrechnung, Bezügemitteilung, Rentenbescheid oder Steuerbescheide. Ein stabiles monatliches Einkommen, Bonität und Volljährigkeit sind neben Wohnsitz und Arbeitsplatz in Deutschland eine der wichtigsten Voraussetzungen.

    Wer bereits Kunde bei der ING-DiBa ist erhält attraktive „Kunden-werben-Kunden“ Prämien

    Die ING-DiBa bietet auch einen kostenlosen Bankwechselservice. Sie ermittelt dafür die Zahlungspartner und listet diese auf. Der Kunde entscheidet dann, wer die neue Bankverbindung erhalten soll und kann die Liste durch zusätzliche Zahlungspartner ergänzen.

    9. Ergebnisse im ING-DiBa Test

    Die Stiftung Warentest lobte das Girokonto der ING-DiBa als eines der wenigen, das tatsächlich bedingungslos gebührenfrei offeriert wird. Zu viele Konkurrenten hatten nach dem Geschmack der Tester nur scheinbar kostenlose Angebote, weil entweder ein regelmäßiger Geldeingang vorausgesetzt wurde oder versteckte Kosten anfielen.

    Die Zeitschrift Euro wählte die ING-DiBa zur beliebtesten Online-Bank 2013. In ihrem ING-DiBa Erfahrungsbericht lobten die Tester vor allem die gute Erreichbarkeit und Kundenfreundlichkeit der Bank. Dabei stützen sie sich auf die Erfahrungen von Kunden, die im Auftrag der Zeitschrift befragt worden waren.

    Im Girokonto Test von Banktip wurde dagegen kritisiert, dass nur im Euroraum kostenlos Bargeld abgehoben werden kann, in anderen Ländern fallen Gebühren beim Einsatz der VISA-Karte an. Nach unserer Erfahrung dürfte die kostenlose Bargeldversorgung im Euroraum aber höhere Priorität genießen, zumal sich an fast allen Automaten Geld ohne Gebühren abheben lässt.

    Die ING DiBa wurde von Stiftung Warentest auf Herz und Nieren überprüft

    10. Fragen und Antworten

    Ist die ING-DiBa eine deutsche Bank?

    Wie kann ich die ING-DiBa erreichen?

    Welchem Automatenverbund gehört die ING-DiBa an?

    Mit der komfortablen Automatensuche finden Sie schnell den nächsten Geldautomaten

    Was mache ich, wenn der Geldautomat keine VISA-Karten akzeptiert?

    Welchen Vorteil bringt mir das breite Dienstleistungsangebot?

    Die ING-DiBa bietet ein kostenloses Konto ohne jegliche Voraussetzungen. Um überall Bargeld abheben zu können, bietet die Direktbank eine VISA-Card, die zwar nur als Debitkarte genutzt werden kann, dafür jedoch die Anzahl der Akzeptanzstellen wesentlich erhöht. Auch die anderen Angebote der ING-DiBa können mit der Konkurrenz mithalten und überzeugen sowohl bei der Geldanlage, als auch hinsichtlich der Kreditmöglichkeiten.

    12. Ihre ING-DiBa Girokonto Erfahrungen?

    Haben Sie eigene ING-DiBa Erfahrungen vorzuweisen? Möchten Sie diese für andere zum Ausdruck bringen? Dann schreiben Sie Ihren einen Erfahrungsbericht als persönlichen ING-DiBa Test.

    ING DiBa Erfahrungen, Kundenberichte, Bewertungen

    von Uwe Winkler aktualisiert am: 09.11.2017

    Erfahrungen zur ING DiBa .

    Das ING-DiBa Girokonto gehört in die Top-3 der besten Girokonten. Dafür sprechen 370.000 neue Girokonten pro Jahr und insgesamt 1,7 Mio. geführte Girokonten bei der ING-DiBa. Damit ist die Bank klarer Marktführer bei den online geführten Girokontem. Die Konditionen mit Girocard und Kreditkarte ohne Gebühren, günstigem Dispo sowie freundlichem und kompetentem Service sind als sehr gut einzustufen, was sich durch positive Berichte der Kunden bestätigt.

    Berichte filtern!

    ING DiBa Erfahrungsbericht #26 von Wolf am 17.07.2017

    Girokonto – beste Leistungen

    Anfang 2011 eröffnete ich erstmals mein Girokonto bei der ING DiBa im Rahmen einer größeren Testaktion von 11 weiteren Anbietern (1822direkt, comdirect, Commerzbank, Consorsbank, DAB, HVB, Netbank, Postbank, VTB, VW-Bank und die Wüstenrotbank). Die 50 Euro Startguthaben waren durch einfachste Voraussetzungen leicht einzufahren und nach 3 Monaten kündigte ich.12 Monate später wollte ich mich überzeugen, ob die Bedingung „erstes“ Girokonto mir weitere 100 Euro bescheren. Ja- Prämie eingefahren und erneut gekündigt.

    Na, das wissen wir doch! Oder?

    Der Login zum Online- Banking erfolgt im ersten Schritt mit der Zugangsnummer und meinem zehnstelligen Kennwort. Im zweiten Schritt tippe ich über die gezeigte Tastatur 2 markierte Ziffern vom 6stelligen DiBa Key ein. Diese Vorgehensweise ist an Sicherheit nicht zu toppen!

    Somit kann ein drittes, definitiv kostenloses Online-Girokonto überhaupt nicht schaden. Im Gegenteil, die sympathischen Nachbarn aus den Niederlanden sind mir sogar immer wieder dankbar- WOW!

    ING DiBa Erfahrungsbericht #25 von Wolf am 17.07.2017

    Depot – ING-DiBa Depot

    Anfang 2011 gelangte ich erstmals durch meine Girokontoeröffnung zur ING DiBa. Mein Motto: Probieren ist besser als studieren und ein (für mich zusätzliches) kostenloses (!) Depot kann nie schaden- ergo, Test im Jahr 2012!

    Außerdem profitiere ich im Direkthandel von direkten Wegen, minimalen Orderpreisen und übersichtlichen Vergleichs- und Tradingfunktionen mit der komfortablen Ordermaske. Die Order wird über Tradegate, Gettex oder außerbörslich über Handelspartner ausgeführt.

    – Wertpapierüberträge zu meinen anderen Depots (z.B. comdirekt) erteile ich online.

    – Eine Weisung wegen der Teilnahme an Kapitalmaßnahmen oder die Bestellung von Eintrittskarten für Hauptversammlungen kann ich ebenfalls online ausführen.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #24 von Silke B. am 01.12.2016

    Zinsverfall – Sparen lohnt sich nicht.

    Ziemlich genau seit einem Jahr habe ich nun mein Sparkonto „Extra-Konto“ bei der ING-DiBa. Die Zinsen waren hier die Besten.

    06.2016 = 0,35% bis 100´? + 0,15% ab 100´?

    12.2016 = 0,35% bis 100´? + 0,05% ab 100´?

    Ziemlich genau seit einem Jahr habe ich nun mein Sparkonto „Extra-Konto“ bei der ING-DiBa. Die Zinsen waren hier die Besten.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #23 von Lars V. am 11.10.2016

    Pro & Kontra zum Extra-Konto

    Ich besitze ein Girokonto und ein Tagesgeld-Konto bei der ING DiBa. Das Tagesgeld-Konto nennt die DiBa „Extra-Konto“, es unterscheidet sich jedoch bis auf den Namen nicht von einem klassischen Tagesgeldkonto. Ich nutze jedoch nur das Tagesgeld-Konto im täglichen Leben, mein Hauptgirokonto habe ich bei einer anderen Bank.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #22 von Georg am 06.10.2016

    ETF-Übertrag bei Depotwechsel möglich

    Onlinebanking ist simpel und die Kontoeröffnungen per Onlineklicks und Postidentverfahren gehen zügig über die Bühne.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #21 von Amelie Feinschliff am 25.10.2015

    Prämie für Weiterempfehlung

    Von einem Bekannten wurde ich für die ING-Diba geworben. Die Bank ist eine der größten am Markt mit über 3 Millionen Kunden.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #20 von Angy G. am 16.06.2015

    Insgesamt zufrieden.

    Bisher war ich noch nie bei der ING-DiBa, aber anfang des Jahres war ich auf der Suche nach Banken, mit besseren Konditionen.

    Die Online-Registrierung mit dem späteren Post-IDdent hat reibungslos funktioniert. Empfohlen wurde ein Giro-Konto, welches man als Gehalts-Konto aktivieren soll. Nach weiteren Recherchen aktivierte ich auch das Giro-Konto und veranlasste direkt das Gehaltskonto.

    Insgesamt bin ich persönlich mit den Leistungen dieser Bank zufrieden!

    – sehr hoher Zinssatz als bei meiner früheren Bank

    – hervorangende Konditionen bereits ab kleinen Sparbeträgen

    – benutzerfreundliche Internet-Oberfläche (Online-Banking)

    – keine Bankfiliale in Deutschland

    – Überweisungen nur über das ING-DiBa-Girokonto

    ING DiBa Erfahrungsbericht #19 von Patrick M�ller am 16.03.2015

    Girokonto – Debit Visa für mich super

    ING DiBa Erfahrungsbericht #18 von Ingo B. am 06.01.2015

    ale Kindersparkonto geeignet

    Nach der Geburt unserer Tochter waren wir auf der Suche nach einer klassischen Sparmöglichkeit für Sie. Nachdem wir über ein großes Vergleichsportal mehrerer Anbieter miteinander verglichen haben fiel unsere Wahl schließlich auf das „Extra-Konto Junior“ bei der ING-DiBa. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Tagesgeldkonto ohne Mindesteinlage mit aktuell folgenden Eckdaten:

    – Anschließend und für höheres Guthaben gilt der variable Extra-Konto Zins (derzeit 0,80% p.a. bis 250.000 Euro, 0,50% p.a. ab 250.000 Euro).

    – Ein- und Auszahlungen kostenlos und jederzeit möglich

    – Zur Geldanlage und zum monatlichen Sparen

    ING DiBa Erfahrungsbericht #17 von Thomas Erl am 01.11.2014

    DiBa passt!

    Auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto mit deutscher Einlagensicherung bin ich im Internet auf mehrere interessante Angebote gestoßen. Leider war der attraktive Zinssatz oft auf 25.000 bzw. 50.000 Euro maximale Anlagehöhe begrenzt.

    + hohe Maximaleinlage möglich für den Aktionszinsatz (bis 100 000 Euro)

    + komfortables und sicheres Onlinebanking

    + Möglichkeit den attraktiven Zinsatz per Neukundengewinnung beliebig oft um 4 Monate zu verlängern

    ING DiBa Erfahrungsbericht #16 von DiBaBankMan am 19.10.2014

    Depot – ING-DiBa Direktdepot – problemloser Depotübertrag

    Bei der DiBa bin ich hauptsächlich wegen des kostenlosen Wertpapierkontos. Da die Handelsgebühren für Aktien gering sind, zahlreiche Fonds mit Rabatt gehandelt werden können und das Konto grundsätzlich zusammen mit einem Tagesgeldkonto köstenlos ist, habe ich meine Papiere dorthin übertragen.

    Der Zinsverfall der letzten Monate hat die DiBa momentan wieder in bessere Positionen gehoben, hoffentlich passt man hier nicht wieder nach unten an – weil das Tagesgeldkonto dann natürlich an Attraktivität verliert.

    Die Auszüge und weitere Informationen und Abrechnungen werden in eine online-Postbox eingestellt und ein Eingang per Email gemeldet, sodaß man keine Nachrichten verpasst.

    Online lässt sich umweltfreundlicher löschen als den Papierberg wegzuwerfen.

    Grundsätzlich also ein interessantes kostenfreies Angebot mit leichter Handhabbarkeit der Onlineseite.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #15 von Essendon am 15.10.2014

    Direkt-Sparen Österreich – ING-DiBa Direkt Sparen (AT)

    Bereits seit mehreren Jahren habe ich ein Direkt-Sparkonto bei der Ing-Diba Österreich. Ich wurde von einem Freund geworben, der für die Neukundenwerbung eine beträchtliche Gutschrift erhielt (ich glaube, es waren 50 Euro). Zum damaligen Zeitpunkt betrugen die Zinsen mehr als 2%. Momentan sind sie wie bei jeder anderen Bank in den Keller gerasselt und auf unter 1 % gefallen. Kontoführungsspesen gab es damals nicht und sind auch heute kein Thema!

    – gute Konditionen auch bei niedrigen Sparbeträgen

    – sehr einfache Benutzeroberfläche der Internetseite

    – Überweisungen nur über ein Girokonto möglich

    ING DiBa Erfahrungsbericht #14 von Deutschl�nder am 12.07.2014

    eine Bank für alles

    Einfacher Song, einfaches Online(Tagesgeld)Konto.

    Eine Bankfiliale fehlt mir nicht, weil die Hotline der DiBa meiner Meinung nach sehr kompetent ist und immer geholfen hat, wenn ich Fragen habe – auch die Erreichbarkeit war gut – also – keine Warteschleifen.

    An sich ist die Homepage aber auch sehr einfach strukturiert und übersichtlich, das wurde vor nem halben Jahr etwa dahingehend geändert.

    Eine Art Reiterkartensystem zeigt sofort die wichtigen Funktionen und man muss nicht lange suchen, um Überweisungen zu tätigen oder Kontostände und Auszüge zu sehen.

    Schön ist halt, daß diese Bank neben dem Tagesgeldkonto auch Girokonto und Anlagen und Kredite anbietet – also eine Allroundbank, nur ohne Filiale.

    Geldautomaten zur kostenlosen Benutzung bieten viele Aral-Tankstellen zum Beispiel auch an, wenn mal kein Visa-Automat in der Nähe ist oder keine Bank, wie auf dem Land oft, aber Tankstellen gibt es ja meist doch in der Nähe.

    Ich nutze das Tagesgeld der Diba zwar momentan nicht mehr, da der Zinssatz eher mies ist im Vergleich zu anderen Banken, aber sowohl das Girokonto und auch das Wertpapierkonto sind ja kostenlos und ich brauche insgesamt so nur eine Bank für alles und das vereinfacht die Steuererklärungen um ein vielfaches, als wenn man zig Bankverbindungen hat und Freistellungen erteilen muss.

    Einfacher Song, einfaches Online(Tagesgeld)Konto.

    Eine Bankfiliale fehlt mir nicht, weil die Hotline der DiBa meiner Meinung nach sehr kompetent ist und immer geholfen hat, wenn ich. weiterlesen »

    ING DiBa Erfahrungsbericht #13 von Banksurfer am 07.07.2014

    Depot mit attraktiver Prämie

    Auf der Suche nach einem kostenlosen Depot mit Tagesgeld-Konto bin ich vor einiger Zeit auf die ING-DiBa gestoßen.

    Schade, daß man hier mit Superzinsen für einen Kurzzeitraum Neukunden anlockt, während die treuen Kunden nur mickrige Zinsen bekommen.

    Das lässt dann den Post-Papierberg sehr schrumpfen und man kann online aussortieren – finde ich gut!

    ING DiBa Erfahrungsbericht #12 von Regine am 28.03.2014

    Girokonto – 2 Karten zum Geld abheben – kein Problem

    Ich führe bereits seit mehreren Jahren mein Girokonto bei der ING DiBa. Der Beweggrund dorthin zu wechseln war die für damalige Verhältnisse sehr leichte Bedienungsweise des Onlinebankings und die kostenlose Kontoführung. Das suchte seinerzeit Kokurrenz.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #11 von Sabine W. am 28.10.2013

    Girokonto – Beantragung DiBa Giro mit Dispo

    Die ING-DiBa führt den Interessenten Schritt für Schritt durch den Onlineprozess zur Eröffnung des Girokontos. Auf der Homepage startete ich über das Menü Girokonto und Kontoeröffnung.

    Name, Anschrift, Geburtsdatum etc. Weiterhin werden Angaben zu Nettoeinkommen, Krankenversicherungspflicht, unterhaltsberechtigten Personen, Berufsgruppe, sonstige Einkommen, Wohnsituation abgefragt.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #10 von Markus S. am 18.10.2013

    Girokonto – Giro überzeugt / Bargeld mit Visa

    Ich habe das Girokonto bei der DiBa nun seit rund 2 Jahren und bin sehr zufrieden.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #9 von Andreas K. am 30.06.2013

    Top Konditionen beim Giro

    als Girokonto top Konditionen, Tagesgeldkonto (Extra-Konto) nur für Neukunden interessant

    ING DiBa Erfahrungsbericht #8 von boecki am 22.06.2013

    Girokonto – keine lästige Werbung

    Habe das Konto bis jetzt 1,5 Jahre, bisher keine Probleme. Mit der Visa Karte kann man wirklich überall Geld abheben. Man hat auch seine Ruhe mit der Bank, keine nervigen Anrufe oder Briefe. bekomme nicht einmal Werbung. (nicht so wie bei der Sparkasse, wo man ständig angerufen wird, um irgendetwas abzuschließen (Versicherungen, Anlagen was keiner braucht etc.)

    ING DiBa Erfahrungsbericht #7 von Florian am 10.03.2013

    Trotz vieler Briefwerbung zufrieden

    Bei der ING Diba bin ich schon sehr lange Kunde, wohl etwas über 10 Jahre. Damals hatte ich nur ein Depot bei Entrium, die wurden dann aber von der ING übernommen. Der Service war soweit dauerhaft gut, nur einmal schien mir der ING-Mitarbeiter überfordert mit einer Verlustverrechnungstopf-Frage, als 2009 sich die Gesetzeslage änderte.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #6 von Lucas am 30.12.2012

    Famile hat mehrere Extra Konten

    Ich nutze bei der IngDiba ein Extrakonto. In unserer Familie besitzen weitere Mitglieder je ein Extrakonto. Für Kinder und Jugendliche gut geeignet zum Sparen.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #5 von Ulrike N. am 30.08.2012

    Fehlerhafte EC Karte

    Nachdem meine Tochter mich für die ING DiBa geworben hatte und dafür auch eine kleine Prämie erhalten hat, habe ich vor etwa zwei Jahren mein Festgeld bei der ING Diba angelegt.

    Das Transferieren des Geldes lief problemlos. Als Referenzkonto hatte ich mein Girokonto bei einer anderen Bank angegeben. Auch das lief ohne Probleme. Für das erste halbe Jahr habe ich mehr Zinsen für mein Geld erhalten, danach wurde der Zinssatz gesenkt. Auch zurzeit bekommt man mehr Zinsen, wenn man erst eröffnet, als Kunden, die schon länger ihr Geld angelegt haben.

    Weil meine Hausbank monatliche Gebühren verlangt hat, bin ich auch mit meinem Girokonto zur ING Diba gewechselt. Bei der Post musste man sich mit Personalausweis ausweisen, die Kosten hat ING Diba übernommen. Ein Problem habe ich von Anfang an. Als ich meine EC Karte erhalten habe, funktionierte der Streifen nicht. Ich konnte also nur mit Geheimzahl zahlen, nicht mit Unterschrift. Manche Geschäfte, z.B. Penny, bieten diesen Service nicht an. Dort kann ich meine EC Karte nicht nutzen. Ich habe bei der ING Diba reklamiert und eine neue Karte erhalten. Aber auch diese Karte funktioniert nur mit Geheimzahl. Wenn der Streifen durchgezogen wird, ist die Karte nicht lesbar. Danach habe ich dann aufgegeben und mich mit der Karte arrangiert. Demnächst ist sie abgelaufen und ich erhalte eine neue. Mal sehen, ob es dann klappt. Das Online-Banking klappt sehr gut. Der monatliche Auszug ist rechtzeitig im Postfach. Das Bedienen des Portals klappt ohne Einschränkungen. Die Visa Card nutze ich regelmäßig zum Geld abheben.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #4 von Jennifer N. am 29.08.2012

    keine Kontoführungsgebühr

    Ich bin seit ca. 3 Jahren Kundin bei der ING Diba. Zur ING-Diba gewechselt bin ich, weil sie anders als meine vorherige Bank, keine Kontoführungsgebühren erhebt. Auch die von der ING-Diba bereit gestellte VISA-Karte ist kostenfrei. Leider wurde schon vor einiger Zeit die 50 Cent Sofortgutschrift für Einkäufe über 50 Euro aufgehoben. Alle Einkäufe über die VISA-Karte werden dennoch weiterhin sofort vom Konto abgebucht. Gut ist, dass man von allen Bankenautomaten in Deutschland, die die VISA-Karte akzeptieren, kostenfrei Geld abheben kann. Das macht sehr flexibel! Der Zinssatz für das Extra-Konto liegt etwas über dem Durchschnitt anderer Banken. Da es sich um eine Online-Bank handelt, kann man sich ausschließlich telefonisch beraten lassen. Das ist allerdings nicht weiter problematisch. Die Erreichbarkeit ist gut. Wichtige Informationen bekommt man per Post zugestellt. Auch über den Login kann man sich z.B. Zinsänderungen ansehen, die als Nachrichten hinterlegt werden.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #3 von Marco Oswald am 29.08.2012

    Alles aus einer Hand

    Bin bereits seit langem Kunde bei der Diba. Das Extra-Konto und das Tagesgeldkonto sind eine gute Kombination. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an und die Bedienung der Internetplatform ist leicht und sicher. Zum Einloggen wird immer ein Internetbanking Pin (eigenes Passwort) und ein Diba Key (6 stellige Zahlenkombi) abgefragt. Dies verspricht hohe Sicherheit. Überweisungen gehen nur mit Tan-Liste.

    Die Konditionen beim Tagesgeld bewegen sich immer in guter Konkurrenz zu anderen Banken. Das gibt mir auch das sichere Gefühl, dass es der Bank gut geht. Banken mit besseren Zinskonditionen bieten als Angebot meist nur noch zusätzlich Festgeld an. Hat man sich aber für die Diba entschieden, so bekommt man alles aus einer Hand: Giro, Festgeld, Depot und zahlreiche andere Angebote. Und das mit Konditionen, die besser sind als so manche Hausbank. Persönliche Beratung geht per email oder Telefon sehr unkompliziert. Für mich die absolute Nr. 1.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #2 von A. Oswald am 28.08.2012

    Girokonto – Zufrieden bis auf Zinshöhe

    Seit ca. 5 Jahren nutze ich das Girokonto der Diba als Gehaltskonto und damit Hauptkonto. Überzeugt hat mich, dass es hier keine Kontoführungsgebühren gibt. Ebenso besitze ich zusätzlich die Visa Card mit der man an allen Bankautomaten in Deutschland, die mit Visa Zeichen ausgestattet sind, kostenlos Geld abheben kann. Dies erspart einem viel Zeit bei der Suche nach einem Geldautomaten. Überweisungen sind bei der Diba problemlos online durchzuführen mit einer iTAN-Liste. Der Kundenservice am Telefon ist stets sehr bemüht alle Anfragen schnellstens zu bearbeiten. Mich stört es persönlich nicht, dass man keinen Ansprechpartner vor Ort hat, da man alles Online oder per Telefon regeln kann.

    Zum Sparen besitze ich das Extra-Konto der Diba. Da hier über die Jahre die Zinskonditionen stark gefallen sind, bin ich hier auf Alternativangebote anderer Banken umgestiegen. Dadurch begründet sich der Abzug eines Sternes in der Bewertung.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #1 von J. Fischer am 09.08.2012

    Postbox als Infoquelle

    Eine gute Anlagemöglichkeit! Der Kunde wird über Nachrichten in der Postbox regelmäßig über Zinsveränderungen, Änderungen in den AGB etc. informiert. Auch Kontoauszüge kann man über die Postbox anfordern, sodass der kostenverursachende Postweg entfällt. Einziger Kritikpunkt ist, dass ein Referenzkonto erforderlich ist.

    Eine gute Anlagemöglichkeit! Der Kunde wird über Nachrichten in der Postbox regelmäßig über Zinsveränderungen, Änderungen in den AGB etc. informiert. Auch Kontoauszüge kann man über die Postb. weiterlesen »

    ING DiBa Erfahrungsbericht #7 von Ex DiBa Kunde am 19.09.2017

    Enttäuscht

    Die DiBa ist für Kritik nicht offen, wenn es um deren mangelhaften Service geht.

    Sie wird oft in der Werbung hoch gelobt, was ich nicht nachvollziehen kann.

    Die DiBa ist für Kritik nicht offen, wenn es um deren mangelhaften Service geht.

    Sie wird oft in der Werbung hoch gelobt, was ich nicht nachvollziehen kann.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #6 von Manfred am 06.01.2017

    kein Fingerspitzengefühl

    Bisher hielt ich die ING-Diba für eine der besseren Onlinebanken.

    Niemand sagte uns, daß die Steuerberichtigungen erst zum Jahresende erfolgen. Die comdirect macht sie, nur ein Beispiel, innerhalb einer Woche.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #5 von Mila am 06.09.2016

    Kündigung durch die DiBa

    Mein Mann und ich waren einige Jahre Kunden der ING DiBa. Bis alles normal lief, war alles in Ordnung. Bei der ersten Streitigkeit mit der Behörde, die ich hatte, pfändete diese Behörde für die strittige Summe das Konto. Obwohl auf dem Konto viel mehr Geld war, als diese Behörde verlangte, sperrte die Bank den Zugang zum kompletten Geld und gab das Konto generell nicht frei, bis zu Befriedigung des Pfänders. Danach folgte Kündigung dieser Bank für Depot (einige Tausende Euro Depotwert) und fürs Konto. Daher die Schlussfolgerung, gerade diese Bank sucht sich wohl einen leichten weg und dort sind nur die Kunden willkommen, die sich sicher sind, niemals im Leben Probleme solcher Art zu bekommen. Wir haben übrigens tadellose Schufa usw, sonst hätten wir das Konto gar nicht erst erhalten. Ausländer werden übrigens generell zu gern ohne Gründe abgelehnt.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #4 von Helen H. am 10.08.2016

    Depot – ING-DiBa Direkt-Depot gekündigt – Service schlecht

    Die IngDiBa kündigt momentan sämtlichen Kunden mit US-Bezug das Direkt-Depot mit der Begründung, dass neue Auflagen und Dokumentationspflichten zu hohe Kosten verursachen würden.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #3 von ING-Diba Erfahrungsbericht am 26.09.2015

    kein Bonus für Kundentreue

    Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mir von der Ing-DIBA etwas mehr Ortsunabhängigkeit erwarte. Schnelle Vereinbarungen im Rahmen der „Konditionen“ sind sicherlich gerne mal möglich, geht es aber um langjährige Kundentreue – oder auch Verlass auf die Bank seines Vertrauens; versagt die Bank scheinbar auf ganzer Linie. Durchlaufende Algorithmen, allg. befugte Sachbearbeiter oder auch Call-Center, null Bonus für Treue oder auch irgendeine ortsübergreifende Flexibilität. Schon etwas Wettbewerbsverzerrung was die DIBA teils betreibt. Evtl. auch ein Problem der Online- und Direktbanken aber ganz ehrlich, never ever . or again! Das war ein paar Jahre ein Selbstläufer, zumindest bei mir, aber ganz ehrlich, lasst euch nicht blenden von 0,x Prozent, teils schön und gut.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #2 von Stephan am 15.04.2015

    Girokonto – Prämie nicht erhalten

    Anfangs waren meine Frau und ich noch sehr zufrieden mit unserem Girokonto. Das Konto war schnell und unkompliziert mit dem Post-Ident innerhalb von 2 Wochen eröffnet, die Kontoführung kostenlos. Zusätzlich hatten wir noch ein Wertpapierdepot und ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank. Soweit so gut.

    ING DiBa Erfahrungsbericht #1 von Micha am 04.02.2014

    Kinderkonto ist kostenintensiv.

    Leider wird die Geburtsurkunde im Original oder eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde verlangt. Solche Dokumente schicke ich grundsätzlich nicht ohne Rückschein und ohne eine Garantie, dass der Brief auch den Weg zurückfindet.

    Wenn ich drüber nachdenke, dass diese Kosten von Zinsen abgedeckt sein sollten und das Kind auch etwas verdienen soll, stelle ich mir die Frage. Wie viel Geld mit 1,5% Verzinsung in 4 Monate muss man eigentlich anlegen?

    Ergebnis: Es sollen min. 3200€ sein.

    Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten.

    Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Bericht sollte einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!

    • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
    • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
    • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
    • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.

    AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, ihre E-Mail Adresse elektronisch zu speichern.

    Источники: http://www.kritische-anleger.de/ing-diba/erfahrungen/5109/, http://www.bestesgirokonto.net/ing-diba-girokonto-erfahrungen/, http://www.sparkonto.org/erfahrungen/ing-diba/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here