Kredit alleine aufnehmen

    0
    34

    Wieso kann ich als Ehemann keinen Kredit alleine aufnehmen?

    Wieso verlangen die Banken immer, daß der Ehepartner gleich Mitkreditnehmer ist. In unserem Fall hat meine Frau ja kaum ein Einkommen und könnte das Darlehen gar nicht bedienen. Außerdem will ich mir ja ein neues Auto kaufen, und nicht sie. Meine Bank sagt, bei Eheleuten geht das generell nicht anders. Ist das gesetzlich so geregelt oder wie erklärt ihr Euch das?

    3 Antworten

    Die Auskunft in dieser Absolutheit ist Quatsch.

    Die Bank möchte nur gern zwei Kreditnehmer im Vertrag haben. Was allerdings richtig ist, dass bei Eheleuten der andere informiert sein muss, wenn es um große Summen geht. Wenn also ein Ehepartner allein über einen großen Teil des einkommen verfügen will. Da geht es aber nciht um einen Beitritt in das Kreditgeschäft, sondern nur darum, die Kenntnis nachzuweisen.

    Gehe zu einer anderen Bank und Du bekommst den Kredit auch ohne Mitverpflichtung Deiner Ehefrau.

    naja, sieh es positiv. Stell Dir vor, Deine Frau mit geringem Einkommen könnte überall alleine Kredite aufnehmen und dadurch wäre Euer familiäres Vermögen irgendwann in Gefahr, weil sie die Raten nicht mehr zurückzahlen könnte. Bei Eheleuten macht das schon Sinn, daß beide gemeinsam für Kreditaufnahmen gerade stehen. Das hängt aber auch davon ab, wie der gesetzliche Güterstand ist. Bei Gütertrennung sieht es glaube ich leichter aus, ein alleiniges Darlehen aufnehmen zu können.

    Das ist das Sicherheitsdenken der Banken. Die wollen möglichst zwei Darlehensnehmer als Gesamtschuldner um ihr Risiko zu mindern.

    Auch interessant

    ich bin 22, Student im 3. Semester und als „Beamtenkind“ über meine Eltern in der PKV versichert. Mit Vollendung des 25. Lebensjahres werde ich mich selbst versichern müssen, da dann ja die Kostenübernahme der Beihilfe wegfällt. Das Problem ist: ich leide seit Kurzem an einer chronischen Krankheit, aufgrund der keine Private Versicherung mich im Regeltarif als ihren Kunden wird kontrahieren wollen. In eine GKV werde ich aber auch nicht wechseln können, da die zu Beginn des Studiums getroffene Entscheidung über PKV oder GKV ja bis zum Ende des Studiums nicht mehr änderbar ist.

    Die Frage ist nun: welche Optionen bleiben mir? Mir fallen vier ein:

    1) Für gewöhnlich würde man nach Vollendung des 25. Lebensjahres ja einen Studententarif der PKV (PSKV) abschließen. Wird für einen solchen eine Gesundheitsprüfung verlangt? Ich vermute mal schon, und damit fällt diese Option für mich weg, oder?

    2) In den Basistarif der PKV könnte ich sicher wechseln, da für diesen ja keine Gesundheitsprüfung verlangt wird. Im Internet liest man aber, dass in aller Regel der saftige Höchstsatz von ca. 600€ gezahlt werden muss. Gilt dies auch für Personen mit sehr geringem Einkommen wie mich als Student? Wenn nein, mit welchem Beitrag müsste ich als Student im Basistarif rechnen?

    3) Außerdem wird im Internet oft die Möglichkeit genannt, in der Zeit zwischen Bachelor und Master, in der man kurzzeitig exmatrikuliert ist, von der PKV in die GKV zu wechseln. Problem: ich studiere auf Staatsexamen und eine solche Zwischenzeit existiert dort schlicht nicht. Könnte ich mich stattdessen für ein Semester beurlauben lassen, in dieser Zeit einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen, für die ich in die GKV wechsle, und dann als GKV-Versicherter das Studium wieder aufnehmen? Oder ist es mir, da ich ja auch im Urlaubssemester noch Student bin, gar nicht erst möglich, in die GKV zu wechseln?

    4) Schließlich könnte ich mich vielleicht auch an meiner Uni exmatrikulieren, nach einem Semester wieder immatrikulieren und in der Zwischenzeit zur GKV wechseln. Meint ihr, das wäre möglich?

    Welche dieser (Un-)Möglichkeiten scheint euch am vielversprechendsten? Vielleicht fällt ja jemandem eine fünfte oder sechste Option ein; die obigen scheinen mir nämlich alles andere als ideal. Gerade bin ich ehrlich gesagt etwas verzweifelt.

    Wieso hohe Steuernachzahlung bei Steuererklärung? Hallo, mein Vater hat die Steuerklasse 3 und meine Mutter die Steuerklasse 5. Beide zahlen ganz normal Lohnsteuer und haben kein zusätzliches Einkommen durch Vermietung oder Sonstiges, außer dem ganz normalen Lohn eben. Da wir aber eben nur begrenzt Geld haben, können wir es uns nicht leisten, jmd. zu beauftragen alles schnell fertig zu machen. Daher renovieren wir selbst und es kann noch Jahre dauern, bis die untere Wohnung in unserem 2-Familienhaus fertig ist. Eine Heizung ist auch noch nicht vorhanden und eine komplett Anlage kostet ja richtig viel Geld, was wir uns eben nicht leisten können. Außerdem möchten wir auch nicht wirklich die Wohnung vermieten und lieber zum eigen Zweck verwenden, aber dies ist noch nicht klar. Wir sind mit den Rechnungen von den Einkäufen der Baumaterialien usw. zur Lohnsteuerhilfe gegangen und dort wurde die Steuererklärung gemacht. Wir haben dieses Jahr wieder die Steuererklärung gemacht und nun kam raus, dass wir 680€ Steuern nachzahlen müssen, weil wir unsere untere Wohnung noch nicht fertig renoviert haben und noch nicht vermietet haben. Jedenfalls haben wir nun eben diese 680€ Steuern und die Begründung hierfür ist, dass wir einfach die Wohnung noch nicht vermietet haben und eine zusätzliche Einkommensabsicht bei uns nicht gesehen wird. Meine Nachbarin sagt nun, dass wir deswegen Einspruch einlegen sollen, weil selbst wenn wir nicht vermieten wollen, sollten wir doch unsere Steuern zurück erhalten, oder woran liegt es genau? Wie schon erwähnt zahlen beide ganz normal ihre Lohnsteuern. Viel Verdiener sind sie auch nicht (3000 brutto und ca.300-400 brutto).

    Die Jahre vorher haben wir ganz normal das Geld vom Finanzamt bekommen und haben damit auch Teile des Hauses repariert. Ich bitte um Hilfe! Viele Grüße

    Zum Hintergrund: wir kommen aus einer asiatischen Flüchtlingsfamilie, die aber vor 40 Jahren schon in Deutschland aufgenommen wurde. Und wir haben auch schon längst die dt. Staatsbürgerschaft, und alle Pflichten und Rechte , die für dt. Staatsbürger gelten, gelten selbstverständlich auch für uns. Meine Opa ist bereits ein paar Jahre nach unserer Aufnahme hier verstorben. meine Oma ist also Witwe seitdem. mein Vater ist auf der Flucht gestorben, und meine Mutter hat nie wieder geheiratet, also ich bin Halbwaise, und hab keine Geschwister. ich bin nicht gesetzlich verpflichtet, meine Oma zu unterstützen, noch meine Mutter. (das wurde bereits bei meiner Mutter geprüft, also sie letztes Jahr 65 wurde, und aufgrund ihrer Putzfrauen und sonstigen geringfügig beschäftigten Tätigkeiten seit wir hier sind, ca 250 EUR Rente erhält, und dadurch auch Anspruch auf zusätzliche Hilfe per Sozialhilfe bzw Grundsicherung hat. als einziges Kind wurden auch meine gesamten Vermögensverhältniss, Einkünfte, und Einkommen geprüft. Die Prüfung ergab, ich mit meinen Gehalt, und meine Ausgabe, etc, liegen unter dem, was mich unterhaltspflichtig machen würde. bei beiden Frauen gibt es null vermögen, Oma kriegt Grundsicherungs, und ist auch Pflegestufe 1 eingestuft. Meine Mutter, wie oben beschrieben, kriegt 250 EUR, plus zusätzlich etwas Sozialhilfe. Mutter ist 65, Oma ist 85 Jahre alt. meine Mutter pflegt meine Oma. beide leben zusammen. da meine Oma sehr schlecht isst, hat der Arzt Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, die aber von der AOK nicht bezahlt bzw erstattet werden. dies kostet ca all 2 Monate ca 200 EUR. also ca 1200 EUR im Jahr.

    meine Frage: kann ich diese Ausgaben, die ich freiwillig für Oma übernehme noch in der Steuererklärung absetzen, und wenn ja, wo?

    (ich möchte betonen, meine Bereitschaft, diese Kosten zu übernehmen, hängt nicht davon ab ob ich es steuerlich absetzen kann. ich bin ledig, 37 J. alt, ohne Kinder und Ehemann, und ohne sonstige Verpflichtungen)

    ich habe bereits versucht zu googlen, aber finde nur ergebnisse, die sich auf die Unterhaltspflicht beziehen.

    ich habe einige Fragen zur PKV:

    Welchen Anteil des Beitrages trägt der Arbeitgeber? Ist dies gesetzlich geregelt? Wenn ja, enthält ein Angebot der Krankenversicherung den gesamten Beitrag oder nur den Arbeitnehmeranteil? Worauf muss ich beim Vertragsabschluss achten, um im Rentenalter meine Beiträge auch tragen zu können bzw. die Beiträge von Vornherein auch für später niedrig zu halten? Gibt es noch Besonderheiten, die ich beachten sollte?

    Gibt es bei Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze eine Wartezeit, bevor in die PKV gewechselt werden kann?

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße Tina6527

    AUF mein RECHT WIDERRUF VERZICHTEN?

    Hallo zusammen, bin momentan wegen widerruf des Darlehens von 2005 ,mit meiner Bank beim Landsgericht Aachen (Vertreten durch Anwalt) vor Gericht. Mein Anwalt schrieb diesbezüglich: ————————– Das Gericht führte in den Sach-und Streitstand ein. Das Gericht führte aus, dass Sie wohl in einem Präsenztermin mit der Bank auf Ihr Recht zum Widerruf verzichtet hätten. Daher sei es nach Auffassung des Gerichtes schwierig, etwas gegen die Widerrufsbelehrung rechtlich einzuwenden. ( Vertrag:165000€ )

    Bei dem kleineren Vertrag (5000€)sei kein Verzicht erklärt worden. Hier wird der Widerruf wohl greifen.

    Termin zur Verkündung einer Entscheidung wurde bestimmt auf den xx.xx.2015.

    Meine Fragen: 1.Muss die Bank mir diesen Verzichterklärung beim Gericht bzw. meinem Anwalt nicht zeigen(ich kann mich nicht dran errinern, dass ich jemals was unterschrieben habe)wenn ich unterschrieben hätte, wäre ich doch nicht wegen widerruf nicht vor Gericht! 2.Wenn die Widerrufsbelehrung falsch ist oder sein soll.. kann der Verzicht(soweit vorhanden) bei einer falschen belehrung sinn haben? 3.Wieso greift es bei dem kleineren Vertrag nicht? 4. Wie soll ich vorgehen? – was heisst das Gericht sei der auffassung? schon verloren? – in die Berufung? oder sein lassen?

    Verzicht auf Widerruf ,gesetzlich geregelt?

    In meinen Unterlagen habe ich nichts, in der Richtung gefunden

    Die Vorteile und Nachteile der gemeinsamen Kreditaufnahme

    Wenn Eheleute eine Anschaffung planen, ist es für sie oft selbstverständlich, den dafür erforderlichen Kredit gemeinsam aufzunehmen. Auch viele Vergleichsportale und Banken versprechen eine höher Wahrscheinlichkeit auf eine Finanzierung und günstigere Konditionen, wenn der Antrag von zwei Personen gemeinsam gestellt wird.

    Erfahren Sie hier, welche Vor- und Nachteile beim 2-Personen-Kredit bestehen.

    Ehepaare sind nicht zur gemeinsamen Kreditaufnahme verpflichtet

    Der Kreditvergleicher Smava gibt an, dass 20% aller Kredite von 2 Personen beantragt wird – und oft vertreten Ehepaare die Auffassung, dass sie einen Kredit nur gemeinsam aufnehmen können. Verantwortlich für die Verbreitung dieser Meinung sind verschiedene Banken, die ohne Rücksicht auf die Wünsche der Ehepartner die Unterschrift beider Eheleute fordern. Für die Bank ist der gemeinsame Kreditvertrag vorteilhaft, da sie bei ausbleibenden Rückzahlungen oder nach einer möglichen Scheidung auf zwei verantwortliche Schuldner zugreifen kann. Grundsätzlich kann aber jeder Ehepartner allein einen Kredit aufnehmen.

    Vorteil 1: Niedrige Zinsen durch gute Bonität

    Viele Banken vergeben ihre Kredite im Allgemeinen nicht zu pauschalen Zinssätzen. Die in Angeboten und Kreditvergleichen angegebenen Zinsen sind „von-bis-Werte“, also z.B. „2,75% bis 10,99%“.

    Im Fall einer ungünstigeren Bonität fallen höhere Zinsen an, bei einer positiven Bonität niedrigere. Wenn beide Ehepartner über ein eigenes Einkommen verfügen, verbessern sie mit der gemeinsamen Kreditaufnahme ihre Bonität und können günstigere Zinssätze erhalten.

    Vorteil 2: Höhere Kreditsumme mit zwei Einkommen möglich

    Wenn beide Ehepartner über ein eigenes Einkommen verfügen, kann die gemeinsame Kreditaufnahme vorteilhaft sein. Der Ehepartner mit dem geringeren Einkommen würde von der Bank eine entsprechend geringere Kreditsumme erhalten. Unterschreiben beide Ehegatten den Kreditvertrag, liegt der Bonitätsprüfung das gesamte Haushaltseinkommen zugrunde. Damit verbessern Ehepaare ihre Chancen auf die Kreditvergabe und können eine höhere Kreditsumme in Anspruch nehmen.

    Viele Banken und Vergleichsportale empfehlen zwei Kreditnehmer. Hier im Beispiel der Antrag des Portals Financescout24.

    Nachteil 1: Negative Schufa-Eintragung verschlechtert Gesamtbonität

    Sofern zu einem Ehepartner ein negatives Merkmal bei der Schufa gespeichert ist, verschlechtert sich seine Bonität deutlich. Allein würde dieser Partner unter Umständen keinen Kredit erhalten. Aber auch auf eine gemeinsame Kreditaufnahme kann sich der negative Schufa-Eintrag auswirken, denn er verschlechtert die Bonität der Gemeinschaft. Unter Umständen kann es vorteilhaft sein, wenn der Ehepartner mit der positiven Bonität allein den Kredit beantragt.

    Nachteil 2: Gesamtschuldnerische Haftung

    Die Mehrheit der Ehepaare beantragt bei der Heirat den gesetzlichen Güterstand, also die Zugewinngemeinschaft. Die wirtschaftliche Gemeinschaft beschränkt sich ausschließlich auf den Zugewinn während der Ehe. Nimmt ein Ehepartner allein einen Kredit auf, um allein eine Anschaffung zu tätigen, so haftet der andere Partner dafür nicht automatisch mit. Anders verhält es sich bei der gemeinsamen Kreditaufnahme. In diesem Fall haften Eheleute auch nach einer Scheidung noch gesamtschuldnerisch gegenüber der Bank.

    Fazit: Persönliche Situation beachten

    Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der gemeinsamen Kreditaufnahme haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst. Erfahrungsgemäß ist in den meisten Fällen ein gemeinschaftlicher Kredit günstiger. Eine allgemeingültige Aussage, ob der Gemeinschaftsantrag für Sie besser geeignet ist als der Einzelantrag, kann allerdings nicht getroffen werden. Prüfen Sie ihre persönliche Situation und wägen Sie die Vor- und Nachteile ab.

    Dieser Artikel wurde veröffentlicht am: Montag, 19. Januar 2015 um 10:32 Uhr. Weitere Blog-Beiträge anzeigen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Ob Sie einen Kredit erhalten und wie hoch die Zinsen hierfür ausfallen, hängt maßgeblich von Ihrer persönlichen Bonität ab. Mit dieser Checkliste und 7 einfachen Tipps können Sie Ihre Kreditwürdigkeit verbessern.

    Wer zum ersten Mal einen Kredit beantragt hat oft viele Fragen und ist sich bei vielen Dingen unsicher. Falsche Annahmen können bares Geld kosten und den Kredit verteuern. Hier räumen wir mit den 4 größten Kredit-Irrtümern auf.

    In der Regel hilft Ihnen ein Kredit, um größere Anschaffungen ohne Probleme zu finanzieren oder auch kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Doch unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Kredit keine gute Idee. Erfahren Sie hier, wann und warum!

    Immobilienkredit ohne Partner aufnehmen?

    Wir würden uns gerne in den nächsten 1-2 jahren ein Haus kaufen. leider habe ich noch eine negative Schufa 🙁 Währe es möglich daß mein Partner (wir sind noch nicht verheiratet) den Kredit auf sich aufnehmen würde und ich würde ihn einfach mit abtragen? Mein Partner verdient um die 1500 Euro netto und ich um die 1900 Euro netto. Oder habt ihr sonst Erfahrungen oder Ideen wie man das Problem am besten lösen könnte? (Außer solche Antworten wie "Am besten gar keins kaufen". )

    Vielen Dank schonmal!

    4 Antworten

    Ob und wie Sie die Zahlungen im Innenverhältnis untereinander regeln (auch notariell vollstreckbar möglich), ist Ihre Privatsache und natürlich auch, falls Sie ggf. erst später Miteigentümer werden.

    Die Hausfinanzierung wird da durch vielleicht etwas teurer, weil es nur ein Einkommen ist, aber besser als wegen negative Schufa gar keinen Immobilienkredit zu bekommen.

    Falls die Löschung (=vollständige Entfernung) von Negativeinträgen statt nur der behindernde Vermerke „Forderung ausgeglichen/getilgt“ erreicht wurde.

    Lehnen dennoch die meisten Banken/Bausparkassen/Versicherer die Hausfinanzierung bei einem Schufa-Bankscorewert von unter 92 % (ggf. 87 %) ab.

    Als Faustregel gilt, je schlechter die Schufadaten sind, umso geringer sind die Bankauswahl und höher die Zinsen und aufwendiger die Bönitätsprüfung.

    dieses Problem haben leider viele und ist ggf. in mehreren Varianten lösbar. Natürlich kann Ihr Partner den Kredit bei ausreichender Bonität (inkl. künftiger Mieten usw.) allein aufnehmen. Ob und wie Sie die Zahlungen im Innenverhältnis untereinander regeln (auch notariell vollstreckbar möglich), ist Ihre Privatsache und natürlich auch, falls Sie ggf. erst später Miteigentümer werden.

    Möglicherweise wäre auch eine Finanzierung auf Sie möglich, abhängig vom den konkreten Inhalt des Negativeintrages und des schufainternen Bankenscore-/Ratingwerte an, welcher vom Schufa-Basisscore meist abweicht. Falls die Löschung (=vollständige Entfernung) von Negativeinträgen statt nur der behindernde Vermerke "Forderung ausgeglichen/getilgt" erreicht wurde, lehnen dennoch die meisten Banken/Bausparkassen/Versicherer die Hausfinanzierung bei einem Schufa-Bankscorewert von unter 92 % (ggf. 87 %) ab.

    Nur wenige Banken in Deutschland ermöglichen die Hausfinanzierungen bei noch schlechteren Schufa-Scorewerten und bei noch bestehenden harten Negativeinträgen. Als Faustregel gilt, je schlechter die Schufadaten sind, umso geringer sind die Bankauswahl und höher die Zinsen und aufwendiger die Bönitätsprüfung.

    Hinweis: Jede Beratung und Kreditvermittlung in Deutschland ist für Privatpersonen kostenfrei, soweit kein schriftlicher Vertrag nach § 655b BGB geschlossen und keine Vorauszahlung geleistet wurde.

    Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Am Besten bei Fragen einfach anrufen, Kosten entstehen natürlich nicht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kaum machbar meine ich. Wenn er allein 1.500 hat und soll mtl. 1.000 (oder so) an Zins und Tilgung leisten, geht die Rechnung ja nicht auf. Also könnt Ihr das nur gemeinsam stemmen, und dann kommt der Schufa-Eintrag hoch. (Baufi ist nicht direkt meine Baustelle, aber soviel meine ich davon schon zu wissen.) Wann ist denn damit zu rechnen, dass der Eintrag verschwindet, ist das absehbar? Und: Reicht das Eigenkapital (sollte 20% des Kaufpreises sowie die Nebenkosten betragen) überhaupt??

    Word! das gleich wollte ich auch grad schreiben

    bei deiner schilderung wird das sicher nicht einfach werden. aber versuch es dochmal hier

    ich meine da hättet ihr die besten chancen! der kreditantrag ist natuürlich kostenlos bis zur vermittlung des kredites. dann fällt eine abschluss gebühr an.

    Auch interessant

    ich plane für einen Immobillienkauf einen Kredit inkl. Umbau- und Modernisierungskosten aufzunehmen.

    Ich würde auch gern Eigenleistungen mit aufnehmen. Bekommt man üblicherweise das Geld ausgezahlt oder muss man zuerst Rechnungen einreichen? Eventuell weiß jemand wie das ganze funktioniert. Ich bin in der Planungphase und habe daher noch keine Bank.

    es gibt bei Riesterverträgen die Möglichkeit, Guthaben zu entnehmen und dieses als eine Sondertilgung für einen Immobilienkredit zu verwenden. Voraussetzung ist, dass mind. 3000€ entnommen werden und mind. 3000€ auf dem Riesterkonto verbleiben.

    Ich möchte nun gerne 3000€ zur Sondertilgung entnehmen, habe aber erst 5000€ angespart.

    Weiß jemand, ob ich einmalig 1000€ in den Riestervertrag einzahlen kann, um die 3.000€ entnehmen zu dürfen (Vertrag S-Vorsorge Plus Sparkasse)?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Hallo Ihr Lieben, und zwar haben mein Partner und ich vor uns eine Immobilie zu kaufen. Wir haben ein gutes Angebot für eine Doppelhaushälfte bekommen und überlegen uns nun diese zu kaufen. Der Preis liegt bei 130.000 €, hinzu kommen noch Kosten für Notar, Grunderwerbsteuer, etc. und Geld zum Renovieren, da es sich um einen Rohbau handelt. Die Renovierung würde komplett in Eigenleistung erbracht werden, da mein Partner handwerklich so ziemlich alles drauf hat. Das größte Problem wird wohl der Kredit sein, den mein Partner noch offen hat. Würde man den (falls möglich) mit in die Hausfinanzierung aufnehmen, wären wir bei einem Gesamtbetrag von ca. 175.000 Euro. Zudem muss ich noch sagen, dass wir leider über keinerlei Eigenkapital verfügen. Gemeinsam haben wir ein Einkommen von mindestens 3200 € Netto (ohne Kindergeld und Unterhalt für meinen Sohn). Eher sogar mehr. Wir sind beide voll berufstätig, ich im öffentlichen Dienst und mein Partner im Baugerwerbe. Wir haben auch schon mal einen Finanzplan aufgestellt und festgestellt, dass wir bei einer Hausfinanzierung, wenn der Privatkredit mit aufgenommen wird, einiges einsparen würden. Also letztlich hätten wir monatlich wesentlich mehr Geld zur Verfügung als jetzt. Nun meine Frage an euch: Meint Ihr, dass es eine Bank geben wird die uns das finanzieren wird? Auf dem Blatt Papier sieht das so realistisch aus. Die Banken sehen das ja leider oftmals anders.

    Ich möchte mir ein neues Konto eröffnen, habe eine schlechte Schufa, und mein jetziges Konto wurde gekündigt. Wo bekomme ich ein Konto mit Ec- Karte? natürlich auf Guthabenbasis.

    Hallo ich habe eine frage und zwar würde ich gerne einen Kredit von 15000 Euro nehmen mein Problem aber ist meine Hausbank (Postbank) lehnt den ab da ich einen negativen Eintrag habe aber dieser negative Eintrag ist schon als bezahlt oder erledigt bei dem gläubiger so meine frage wo bekomme ich einen Kredit oder bekomme ich bei anderen Banken greifen wenn mich schon die eigene Hausbank ablehnt ?

    Ich möchte meinen Kredit bei der Targobank aufstocken (Umschuldung/Dispo ausgleichen), aber ich glaube ich habe eine negative Schufa. Hat Jemand Erfahrungen?

    Hallo, ich habe eine Frage,

    nachdem mein Papa vor gut einem Jahr verstorben ist, habe ich unter anderem ein Immobilienkredit übernommen in höhe von ca 50.000€ Das steht natürlich in meiner Schufa.

    Jetzt wollen wir uns ein Haus kaufen und das ganze sollte eigentlich über mich laufen. Nun sagt die Bank Negative Schufa! Ich versteh nicht warum?! Ich habe mir einen Zugang zur Online Schufa geholt und da ist alles in Ordnung. Keine Kredite die nicht bezahlt wurden, kein negativer Eintrag.

    Kann es wirklich sein, das die Bank mir keinen zweiten ImmobilienKredit gewähren möchte, weil ich schon einen habe ? Obwohl die Bank auch Unterlagen Kontoauszüge vom Mieterkonto ect hat ?

    Ich möchte ein gebrauchtes Auto jetzt kaufen. Ich war bei meinem Hausbank, und ich sagte das, daß ich brauche 7000 euro.. Hier ist eine negativ Antwort gekommen, weil ich habe negativ Schufa Antwort bekommen. Ich weiß es, warum habe ich es bekommen, aber ich verstehe es nicht ganz. Früher hatte ich ein Konto bei einem andere Bank, und dort hatte ich Minus auf Konto mit 1000 euro. Diese ist bei einem Inkasso Firma (EOS), aber ich bezahle es jeden Monat mit 100 euro. Hier ist kein Problem, ich bezahle es seit Januar).. Deshalb habe ich negative Schufa? Wegen diese EOS Firma?? Was kann ich jetzt machen? Ich möchte diese "Restschuld" in einem Summe jetzt bezahlen, dann diese ganze Schuld mit dem Bank löschen, dann bieten meine negative Schufa löschen.. Ist es möglich? Dann bekomme ich sofort ein Kredit von meinem Bank (es ist schon andere Bank, ich bin hier seit 7 Monate)? Können jemand mir helfen? Ich arbeite mit unbefristetem Vertrag als Lackierer seit 1 und halb Jahre in Österreich.. Oder bleibt negativ Schufa mir weiter? Und kann ich kein Kredit bekommen?

    Ich warte sehr eine Paar Antwort!

    Hallo, es geht um folgende Situation in der ich unbedingt einen Rat brauche. Bin für alle ernst gemeinten Tipps und Erfahrungen sehr sehr dankbar.

    Also wir sind eine Familie mit einem Kind und einem Hund. Außerdem haben wir noch mehrere Kleintiere die draußen in Stallungen untergebracht sind. Nun suchen wir dringend ein neues Zuhause, da die Wohnverhältnisse in denen wir zur Zeit leben (aus Gründen die ich jetzt nicht nennen möchte) unzumutbar sind. Da allein durch unsere Tiere ein Umzug in eine Mietwohnung sehr sehr schwierig ist suchen wir nun ein kleines Häuschen mit etwas Grundstück, wo wir endlich wieder ein unbeschwertes Leben beginnen können. So nun ist die Frage wie geh ich am besten vor bzw. was für Chancen gibt es für die Finanzierung. Hierzu noch einige Infos zu uns. Mein Mann und ich sind Ende 20. Mein Mann ist fest und unbefristet angestellt (und hätte auch sofort einen neuen Job wenn mal was wäre, dies bekommt er sogar von der Firma bescheinigt) ich bin im Moment noch zuhause, aber auch aktiv auf Jobsuche. Das Haus was wir dann kaufen wollen soll dann als Sicherheit für den Kredit genommen werden. Was leider eher gegen die Kreditgenehmigung steht, ist dass wir leider kein Eigenkapital haben. Des weiteren leider auch aus früherer Zeit beide eine negative Schufa. Also hat jemand Erfahrung ob dann überhaupt die Chance auf einen Immobilienkredit besteht? Wir hätten auch bereits einige interessante Objekte gefunden die alle in einem Preisrahmen von 35.000 bis 50.000 Euro liegen, was ja eigentlich nach meinem Empfinden nicht sehr Hoch für eine Immobilie ist. Also gehen wir im höchsten Fall von einer Gesamthöhe von ca. 70.000 Euro für den Kauf und die Kaufnebenkosten aus. Ist das in etwa realistisch?

    Also bitte wer uns mit ernst gemeinten Ratschlägen unterstützen kann, antworten was das Zeug hält. VIELEN LIEBEN DANK

    Da ich etwas Geld benötige wollte ich mich im Internet über Online-Kredite informieren. Ich habe bereits ein Kredit wo ich fleißig abzahle, monatlich 100€.

    Was ist sinnvoller:

    – Neuen Kredit aufnehmen (andere Bank), den alten ablösen?

    – oder den bestehenden aufzustocken?

    Da ich anscheinend (warum auch immer) eine negative Schufa habe, gehen die Online-Kredite nicht!

    Aber warum hat mir meine Hausbank dennoch ein Kredit gewährt, obwohl ich eine negative Schufa habe?

    Meint ihr die würden meinen Kredit aufstocken? Kann man einen bestehenden Kredit aufstocken, sprich etwas höhere Rate/Laufzeit?

    Info zur meiner Arbeitseinstellung: seit 3 Jahren Festanstellung.

    Ich will gerne Eure Meinungen und Erfahrungen hören, bevor ich einen Termin bei meiner Beraterin mache.

    Ich danke Euch schon mal im Voraus

    Würde das gerne mal verstehen. Kann mir jemand weiterhelfen?

    Es geht um folgendes, ich und mein Partner haben in der Vergangenheit einige Fehler gemacht und nun sitzen uns einige Gläubiger im Nacken. Wir haben schon einen teil der Schulden abbezahlt doch jetzt sind noch zwei größere Beträge ans Licht gekommen bei welchen die Gläubiger nicht mehr warten wollen. Mein Partner unsere zwei Kinder und ich bekommen alg2, dazu gehen wir beide auf derzeit 350euro basis (700) arbeiten. Dort bekommen wir dieses Jahr noch unsere Festeinstellung aber erst wenn bei uns zwei in Rente gehen. Zu dem Einkommen kommt noch Kindergeld 2*184 und 200leg Gesamt sind wir mit den Zwergen bei rund 2000 € Leider haben wir eine sehr negative schufa und die Bank wird uns garantiert keinen Kredit genehmigen. Denke ich da das Einkommen zu niedrig ist. Nun zu meiner Frage, gibt es trotz unserer Verhältnisse eine Möglichkeit Einen kredit von ca 5000euro aufzunehmen? Dann könnten wir die, die uns um Nacken sitzen mit einem Mal bezahlen und den Kredit entspannt abbezahlen mit raten von 100-150 Euro.

    Hallo, ich habe eine schlechte Schufa, kann mir Bitte jemand sagen wo ich trotz schlechter Schufa einen Kredit bis 4000 € aufnehmen kann.

    Bitte nur Seriöse antworten

    wir wollen ein Haus kaufen und hierfür ein Annuitätendarlehen von 200.000,- € aufnehmen. Unsere Bedingungen sind gut: ca. 40 % Eigenkapital bezogen auf den reinen Hauspreis, zwei gute Verdiener (7.000,- € netto pro Monat insgesamt) und keinerlei Schulden oder gar Schufa-Einträge.

    Jetzt haben wir über Dr. Klein eine konkrete Kreditanfrage (keine Konditionsanfrage) bei einer Genossenschaftsbank gestellt, so dass ich davon ausgehe, dass dieser Kreditantrag nun bei der Schufa drinsteht.

    Allerdings dauert mit die Kreditbearbeitung nun zu lange und ich überlege, jetzt noch bei meiner Hausbank zu fragen, ob ich die mir gleichen Konditionen gewähren würden und ob der Kreditantrag bei denen schneller bearbeitet wird.

    Wird diese zweite Kreditanfrage bei meiner Hausbank zu Problemen im Rahmen der Schufaauskunft geben? Zum einen, dass evtl. die Hausbank aufgrund der ersten Schufaanfrage schlechtere Konditionen geben würde, zum anderen, dass dann auch die Genossenschaftsbank ihre Konditionen wiederum verschlechtert, wenn sie sieht, dass ich bei einer zweiten Bank angefragt habe?

    Источники: http://www.finanzfrage.net/frage/wieso-kann-ich-als-ehemann-keinen-kredit-alleine-aufnehmen, http://www.kredite.net/zwei-personen-kredit/, http://www.gutefrage.net/frage/immobilienkredit-ohne-partner-aufnehmen

    TEILEN
    Nächster ArtikelDarlehen von privatpersonen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here