Kredit ohne rückzahlung

    0
    52

    Kredit ohne Einkommen: 5 sichere Wege zum Kredit

    Die Arbeitslosigkeit bedroht die persönlichen Finanzen stark. Das Arbeitslosengeld ist deutlich niedriger als Ihr bisheriges Einkommen und die Differenz zu überbrücken ist eine schwierige Aufgabe, besonders ohne größere Rücklagen. Das größte Problem ist allerdings, dass es in dieser Situation nicht gerade einfach ist, an einen Kredit ohne Einkommen zu gelangen.

    • Kredit ohne Einkommen nur schwer erhältlich
    • normale Kredite nur mit Bürge oder Mitantragsteller
    • für kurzfristige Finanzierung Pfandleihe oder Mikrokredite als Alternative
    • Privatkredit auch ohne Einkommen verfügbar

    Wenn man kein laufendes Einkommen mehr hat, wird es mit den Ersparnissen oft schnell knapp – dies gilt umso mehr, wenn auch noch unvorhergesehene Ausgaben wie Reparaturen hinzu kommen. Leider ist es für Arbeitslose eine große Herausforderung, an einen herkömmlichen Kredit zu gelangen. Die meisten Kreditarten sind per se von vornherein schon ausgeschlossen, wenn Sie kein regelmäßiges Einkommen nachweisen können. Doch warum ist es eigentlich so schwierig, einen Kredit ohne Einkommen zu bekommen?

    Steuern sparen leicht gemacht – jetzt das kostenlose eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps herunterladen

    Sicherheit für die Bank nicht gewährleistet

    Das große Problem ist, dass sich die Bank, die Ihnen ein Darlehen geben soll, Sicherheit wünscht. Sie muss im Vorfeld sicherstellen, dass Sie sowohl Ihren regelmäßigen Zinszahlungen als auch Ihrem Tilgungsdienst nachkommen können. Garantieren kann dies zwar niemand, doch gibt es eine Vielzahl von Kriterien, anhand derer sich Ihre Zuverlässigkeit einschätzen lässt. Eines der wichtigsten dieser Kriterien ist Ihr monatliches Einkommen. Bei normalen Krediten sind möglichst viele der folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

    • Das Einkommen muss hoch genug sein, um die privaten Ausgaben und zusätzlich die monatlichen Raten für das neue Darlehen zu zahlen.
    • Nach Zahlung der Raten sollte noch ein Puffer in der Berechnung bleiben, ansonsten könnten Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung schon beim kleinsten Problem nicht mehr nachkommen.
    • Sie sollten eine Festanstellung vorweisen können. Im Idealfall haben Sie die Probezeit bereits hinter sich gelassen.
    • Ihre Stellung ist ungekündigt und das Arbeitsverhältnis nicht befristet.

    Als Arbeitsloser können Sie zwar mit etwas Glück vielleicht gerade noch den ersten Punkt erfüllen, sofern Ihr Arbeitslosengeld zur Kostendeckung reicht. Die anderen Voraussetzungen können Sie jedoch nicht erfüllen, wodurch sich Ihre Bonität wesentlich verschlechtert. Dennoch gibt es auch ohne festes Einkommen einige seriöse Möglichkeiten, um an einen Kredit zu gelangen.

    Weg 1: Kredit für Arbeitslose vom Amt

    In bestimmten Fällen besteht für Arbeitslose die Möglichkeit, sich Geld vom Jobcenter zu leihen. Relativ einfach ist dies, wenn Sie das Kapital benötigen, um eine neue Arbeitsstelle antreten zu können, beispielsweise um das hierfür benötigte Auto anzuschaffen oder einen Umzug zu organisieren.

    Allerdings werden diese Kredite gewöhnlich zweckgebunden vergeben. Ihren Antrag müssen Sie gut begründen können. Für die Anschaffung eines neuen Smartphones oder die Finanzierung des Jahresurlaubs sollten Sie besser nicht auf die Unterstützung vom Amt bauen.

    Sollten Sie das Geld allerdings für eine zwingende Ausgabe benötigen, ist der Jobcenter-Kredit eine gute Option. Er kostet Sie nämlich keinen Euro Zinsen und kann in kleinen Raten abgestottert werden bzw. wird automatisch mit den nächsten Arbeitslosengeld-Zahlungen verrechnet.

    Weg 2: Kredit ohne Einkommen mit einem Bürgen oder Mitantragsteller

    Alleine haben Sie keine Chance, einen normalen Bankkredit zu erhalten. Anders sieht die Situation allerdings aus, wenn Sie einen „Mitstreiter“ in Form eines Bürgen oder Mitantragstellers finden, der eine gute Bonität aufweist und Sie beim Kreditantrag unterstützt. Die Bank hat dann wieder einen Kunden, auf den sie im Falle eines Zahlungsausfalls zugreifen kann und ist wieder bereit, über einen Kredit zu sprechen.

    Seien Sie sich aber dessen bewusst, dass Sie trotzdem noch immer nicht Lieblingskunde Nr. 1 sind. Die Konditionen des erhaltenen Darlehens werden relativ teuer sein. Überlegen Sie sich daher besser im Vorfeld, ob es nicht die bessere Variante wäre, wen direkt der Bürge oder der Mitantragsteller das Darlehen auf seinen Namen aufnimmt und das Geld privat an Sie weiterverleiht. Die Konditionen wären höchstwahrscheinlich deutlich besser.

    Weg 3: Pfandleihe als schnelle Überbrückungsmaßnahme

    Wenn Sie bewegliche Gegenstände von Wert besitzen, können Sie dieses gegebenenfalls verpfänden. Hierfür eignen sich zum Beispiel:

    • wertvoller Schmuck
    • Uhren
    • Edelsteine
    • Perlenketten
    • Münzen
    • teures Markenporzellan
    • technische Geräte (z. B. Unterhaltungselektronik)

    Der Vorteil ist: Sie erhalten das Geld unbürokratisch und sofort. Der Pfandleiher bewertet Ihr Objekt, nennt Ihnen einen Betrag, den Sie entweder annehmen oder ablehnen können. Die Kreditkonditionen sind gesetzlich vorgeschrieben. Das System hat allerdings zwei gravierende Nachteile. Können Sie den Betrag nicht rechtzeitig zurückzahlen, hat der Pfandleiher das Recht, Ihr Pfandgut zu veräußern. Außerdem ist dieser Kredit verglichen mit normalen Krediten sehr teuer insbesondere für längere Zeiträume. Mittlerweile muss man nicht einmal mehr in ein nahegelegenes Pfandhaus gehen, denn mit iPfand gibt es mittlerweile sogar ein Online-Pfandhaus, bei dem alles per Kurier und online abgewickelt wird.

    Weg 4: Mikrokredite für den kleinen Finanzierungsbedarf

    Wenn Sie nur einen kleinen Betrag zwischenfinanzieren müssen, bis die nächste Zahlung des Arbeitslosengelds eintrifft, kann auch ein Mikrokredit eine gute Wahl sein, wie er beispielsweise von xpresscredit, Cashper oder Vexcash angeboten wird. Die wichtigsten Informationen im Überblick:

    • kleine Beträge im dreistelligen Bereich
    • kurze Laufzeiten von bis zu 30 Tagen
    • durch Expressoption Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
    • hoher Zinssatz, aber geringe reelle Belastung
    • unbürokratische und schnelle Abwicklung
    • oft auch für Arbeitslose erhältlich (z. B. über eine Kreditausfallbürgschaft)

    Weg 5: Privatkredit ohne Einkommen

    Eine ebenfalls mittlerweile beliebte Option sind sogenannte Privatkredite. Dabei leihen Sie sich von anderen Privatpersonen Geld, so wie Sie sich vielleicht von Ihrem besten Freund 50 Euro leihen würden. Der Unterschied liegt darin, dass Fremde in Ihr Finanzierungsvorhaben investieren. Obwohl die meisten Anleger nur Beträge im Rahmen von 25 bis 150 Euro zur Verfügung stellen, können Sie über diese Methode auch größere Kapitalbedarfe decken, je nach Situation. Sie legen hier die Zinsen und die Laufzeit oft weitgehend selbst fest.

    Ein festes Einkommen wäre zwar auch beim Privatkredit sehr nützlich und würde sich positiv auf die Konditionen auswirken und die Chancen auf eine volle Finanzierung verbessern. Es ist aber nicht zwingend Voraussetzung. Entscheidend ist hier in erster Linie, dass Sie in Ihrem Beschreibungstext und Ihrem Profil die Investoren davon überzeugen, dass Ihr Investitionsvorhaben Sinn macht und die Rückzahlung gesichert ist.

    Unsere Empfehlung: auxmoney

    Mittlerweile gibt es am Markt mehrere Anbieter von Privatkrediten. Als besonders sinnvoll herauskristallisiert hat sich dabei auxmoney als eine der größten und bekanntesten Plattformen, die auch ohne Einkommen einen Privatkredit vergeben. Die wichtigsten Informationen rund um die Kreditvermittlungsplattform:

    • kostenfreie Kreditanfrage
    • Vermittlungsgebühr bei erfolgreicher Kreditvergabe nur 2,95 Prozent
    • Zinssätze zwischen 2,9 und 15,25 Prozent je nach individueller Bonität (auxmoney Score)
    • in jeder Bonitätsklasse sehr gute Chancen auf einen Kredit ohne Einkommen
    • vorzeitige Rückzahlung jederzeit möglich
    • Abwicklung über die SWK Bank
    • über 50.000 aktive Anleger

    Stellen Sie gleich jetzt Ihre kostenfreie Kreditanfrage bei auxmoney und sehen Sie zu, wie die Gebote der Investoren eintreffen. Vielleicht dürfen Sie sich schon morgen auf einen vollfinanzierten Kredit freuen, mit dem Sie die harten Zeiten überbrücken können!

    • Weg 1: Fragen Sie im Jobcenter nach einem Kredit.
    • Weg 2: Durch einen Bürgen oder einen Mitantragsteller erhalten Sie einen Kredit ohne Einkommen.
    • Weg 3: Falls Sie Wertgegenstände besitzen, können Sie diese im Pfandhaus versetzen und so kurzfristig an Geld kommen.
    • Weg 4: Kleine Beträge finanzieren Sie unbürokratisch über Mikrokredite.
    • Weg 5: In nahezu jeder Situation können Sie einen Kredit von privat in Anspruch nehmen.

    Passende Artikel

    Die beliebtesten Artikel
    • Online Kreditvergleich – Finden Sie den besten Kredit 68.686 Aufrufe
    • Smava Betrug oder seriöser Kreditgeber? 34.574 Aufrufe
    • Kredit-Voraussetzungen: diese Kriterien müssen erfüllt werden 24.425 Aufrufe
    Die neusten Artikel

    Online-Kredit mit neuem Personalausweis: Die wichtigsten Infos & Tipps

    Kreditanfrage: Ist diese schufaneutral? Infos & Tipps für schufafreie Kredite

    Ratenkauf: Welche (Online-) Shops bieten Ratenkauf an?

    Werden Klein-und Konsumkredite zukünftig nur noch über Crowdfunding finanziert?

  • Spaltet sich das Investmentbanking gänzlich vom Markt für Kleinkredite?

  • Brauchen wir Banken zukünftig überhaupt noch als Finanzdienstleister?

    Chefredakteur Kredite.org

    Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.

    Vollfinanzierung

    Die Vollfinanzierung ist eine Form von Immobilienfinanzierung, bei der kein Eigenkapital mit in das Konzept der Immobilienfinanzierung eingebracht werden muss. Unterschieden wird zwischen der Finanzierung, bei der die Bank alle Kosten, inklusive der Nebenkosten für Makler, Notar, Gericht sowie Steuern trägt, und zwischen jener, bei der der Käufer die Kaufnebenkosten selbst trägt. Die erste Art der Vollfinanzierung wird jedoch immer seltener von den Banken angeboten.

    Behalten Sie die Kontrolle über Ihre finanziellen Mittel.

    Ermitteln Sie den für Sie passenden Zins- und Tilgungsanteil.

    Lassen Sie sich kostenlos einen Annuitäten und Tilgungsplan erstellen.

    Finden Sie den Anbieter mit den besten Konditionen.

    Vollfinanzierung – Ohne Eigenkapital die Wunschimmobilie finanzieren

    Aufbau der Vollfinanzierung ohne Eigenkapital

    Die Bezeichnung Vollfinanzierung bezieht sich darauf, dass die Immobilie vollständig und ohne Eigenkapital durch einen Kredit finanziert wird. In der Praxis beträgt die Darlehenssumme zwischen 100 bis 110 Prozent des Kaufpreises. Unabhängig davon kann der Immobilienkäufer oder Bauherr die Darlehensart wählen. Die übliche Darlehensform für einen Immobilienfinanzierung ist das Annuitätendarlehen.

    Eine Vollfinanzierung ist – wie die Finanzierung mit Eigenkapital – mit Finanzierungskosten verbunden. Zinsen, Bearbeitungsgebühren, Bereitstellungsgebühren und eventuelle Versicherungsprämien für eine Restschuldversicherung werden fällig. Die geforderten Zinsen sind bei einer Finanzierung ohne Eigenkapital jedoch etwas höher als bei herkömmlichen Krediten. Das wirkt sich direkt auf die monatlichen Kosten bei der Kredittilgung aus, die dann entsprechend höher liegen.

    Warum das Angebot an Vollfinanzierungen inklusive Nebenkosten sinkt

    Dass die Banken immer weniger 110-prozentige Vollfinanzierungen anbieten, liegt vor allem daran, dass diese eine erhöhte Unsicherheit bedeuten. Für Banken gilt nur die Immobilie an sich als Sicherheit – die mitfinanzierten Nebenkosten jedoch nicht. Würde also der Kaufpreis eines Hauses 250.000 Euro betragen und die Kaufnebenkosten beispielhafte zehn Prozent dessen, würde der Bank eine Unsicherheit von 25.000 Euro entstehen. Dieser Betrag bedeutet deswegen eine Unsicherheit für das Kreditinstitut, weil er im Falle einer Insolvenz des Kreditnehmers verloren ginge.

    Selbst wenn der eigentliche Wert der Immobilie höher liegt als ihr Verkaufspreis, setzen die Banken nach dem Niederstwertprinzip immer nur den Kaufpreis der Immobilie an – in diesem Fall 250.000 Euro. Aus diesem Grund wird diese 110 prozentige Finanzierung inklusive Kaufnebenkosten meist nur an Personen mit einer hohen Bonität vergeben, die eine hochwertige Immobilie in guter Lage erwerben wollen. Wenn Käufer und Verkäufer miteinander verwandt sind, erleichtert dies die Vergabe dieser Art von Vollfinanzierung ohne Eigenkapital.

    Zinsen vergleichen

    Ihre Vorteile

    Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

    Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

    Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

    Kredit berechnen

    Ihre Vorteile

    Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

    Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

    Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

    Tilgungsrate entsprechend der monatlichen Belastungsgrenze wählen

    Der Rückzahlungszeitraum ist durch das größere Kreditvolumen bei einer Vollfinanzierung ohne Eigenkapital deutlich größer, als bei einem Eigenkapitalanteil von 20 bis 30 Prozent. Aus diesem Grund ist es ratsam, den Tilgungsanteil der monatlichen Raten nicht zu klein zu wählen, damit sich die Kreditrückzahlung nicht überdurchschnittlich lange herauszögert. Mit einer höheren Tilgungsrate erhöht sich jedoch die monatliche Belastung.

    Ein Beispiel: Die Darlehenssumme beträgt 200.000 Euro und die Zinsen drei Prozent. Bei einer Tilgungsrate von einem Prozent muss circa eine Monatsrate von 667 Euro gezahlt werden. Bei einer zweiprozentigen Tilgungsrate würde die monatliche Rate circa 833 Euro entsprechen. Zu beachten ist dabei, dass die Höhe der Rückzahlungen die monatlichen Belastbarkeitsgrenzen der Darlehensnehmer nicht überschreiten sollte. Die persönliche monatliche Belastbarkeit und damit auch die mögliche Tilgungsrate können durch eine Haushaltsrechnung bestimmt werden.

    Wie kann ich meine monatliche Belastbarkeit effizient berechnen?

    Um eine Baufinanzierung fundiert und mit möglichst wenig Risiko planen zu können, sollte der Kreditnehmer frühzeitig den eigenen Haushalt konsolidieren. Eine detaillierte Auswertung aller Einkommen und Ausgaben ist entscheidend, um Fehler in der Kostenberechnung bereits von Beginn an zu verhindern. Um nicht ausschließlich auf die Kompetenz und Zeit von privaten Beratern oder Mitarbeitern der umliegenden Bankfilialen angewiesen zu sein, gibt es seit ein paar Jahren zahlreiche Baufinanzierungsrechner im Internet, die für unterschiedlichste Aufgaben geeignet sind.

    Baufinanzierungsrechner für eine passgenaue Kalkulation nutzen

    Gerade bei einer Vollfinanzierung ohne Eigenkapital sollten die Konditionen für Zinsbindung und Tilgung genau ausgewertet werden. Auf ImmobilienScout24 kann der Kreditnehmer aus zahlreichen Rechnertypen auswählen – jeder auf einen bestimmten Zweck zugeschnitten. Um bewerten zu können, ob der Darlehensnehmer die anfallenden monatlichen Belastungen stemmen kann, ist demnach zu Beginn der Haushaltsrechner ein nützliches Werkzeug. Neben sämtlichen Einkünften werden auch detaillierte Informationen zu den laufenden Wohn- und Wohnnebenkosten abgefragt, sowie Kosten für Bekleidung, Freizeitaktivitäten, Nahrungs- und Genussmittel, Kommunikation und Mobilität.

    Auf diese Weise kann der Kreditnehmer sich genau vor Augen führen, welche Kosten er im Hinblick auf die Baufinanzierung im Monat verkraftet. Oftmals zeigen sich hier schon Fehleinschätzungen, die im späteren Verlauf vor allem bei einer Vollfinanzierung ohne Eigenkapital zu erheblichen Problemen und im schlimmsten Fall zum Verlust des Objekts führen können.Im Anschluss kalkuliert der Darlehensrechner den maximalen Kaufpreis, den eine Immobilie für den Kreditnehmer kosten darf.

    Tilgungsrechner für die individuelle Belastbarkeit zurate ziehen

    Erst jetzt ist die Datenlage detailliert genug, um mit dem Tilgungsrechner unterschiedlichste Varianten der Tilgung durchzuspielen. Grundsätzlich ist bei der Feststellung der monatlichen Belastbarkeit eines besonders zu beachten: Die Höhe des in Anspruch genommenen Darlehens sollte nie knapp bemessen sein, sondern immer über dem eigentlich benötigten Kaufpreis oder den Baufinanzierungskosten liegen. Schließlich ist eine Rückzahlung von nicht mehr benötigten Kreditsummen wesentlich günstiger für den Verbraucher, als eine kostspielige Anschlussfinanzierung aufgrund eines zu niedrig angesetzten Darlehens.

    Für wen ist die Vollfinanzierung ohne Eigenkapital geeignet?

    Die Vollfinanzierung ohne Eigenkapital richtet sich besonders an Personen mit gesicherten Einkommensverhältnissen, die eine gute bis sehr gute Bonität aufweisen. Auch die Beschaffenheit der Immobilie ist entscheidend für die Vergabe einer Vollfinanzierung. Ein baufälliges Haus in schlechter Lage wird keine Bank voll finanzieren. Grund dafür ist, dass häufig die Immobilie selbst die Kreditsicherheit darstellt. Eine minderwertige Immobilie kann die Bank bei Zahlungsunfähigkeit des Darlehensnehmers oft nur mit Verlusten weiterverkaufen.

    Für eine Vollfinanzierung ohne Eigenkapital ist es weiterhin wichtig, dass die Vermögenswerte des potenziellen Käufers seine monatlichen Verbindlichkeiten, wie etwa weitere Ratenkredite und Schulden, stets übersteigen. So bedeuten etwaige Versicherungen, Sparguthaben und weitere Immobilien eine zusätzliche Sicherheit, welche die Kreditvergabe erleichtert.

    Tipp: Alle Finanzierungsmöglichkeiten sollten geprüft und verschiedene Anbieter vor Abschluss eines Vertrages miteinander verglichen werden. Erst auf Grundlage dessen kann die optimale Baufinanzierung ermittelt werden.

    Gefahren einer Vollfinanzierung

    Die Restschuldversicherung zählt zu den gängigsten Kreditversicherungen bei der Baufinanzierung. Hierbei wird auf die Person des Kreditnehmers eine Versicherung im Falle einer schwerwiegenden Krankheit oder bei Arbeitslosigkeit abgeschlossen, die dann ausstehende Ratenzahlungen für laufende Kreditverträge übernimmt. Im Todesfall decken derartige Versicherungen dann auch die Begleichung der gesamten Restschuld ab. Sie dienen sowohl dem Kreditnehmer und seinen Angehörigen als finanzielle Absicherung, als auch dem Kreditgeber, der das Ausfallrisiko von Rückzahlungen so minimiert und eine Restschuldversicherung daher auch oft im Kreditvertrag als obligatorisch angibt.

    Mittlerweile werden jedoch nicht nur klassische Risiken wie Todesfall oder Arbeitsunfähigkeit, sondern auch verschiedene Formen weiterer Gründe für eine Zahlungsunfähigkeit bedacht. Dazu gehören etwa unverschuldete Arbeitslosigkeit oder schwerwiegende Krankheiten wie Krebs und Schlaganfall. Daneben werden nicht selten diverse Beistandsleistungen gewährt, die sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden können, allgemein jedoch zur erneuten Integration ins Arbeitsleben dienen.

    Weitere Absicherungsmöglichkeiten abwägen

    Daneben locken viele weitere Modelle von Risikolebensversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen privater Gesellschaften mit attraktiven Konditionen zur Absicherung diverser Risiken bei einer Vollfinanzierung bei der Baufinanzierung. Ähnlich wie bei der Restschuldversicherung, sollten Verbraucher auch hier genau die einzelnen Angebote miteinander vergleichen und vor allem darauf achten, dass die teilweise enorm hohen Beiträge nicht immer lohnenswert sind und ein Bauvorhaben unter Umständen auch behindern können. Zudem führt der Abschluss eines derartigen Versicherungsmodells nicht automatisch zu einem besseren Kreditscoring seitens der geldgebenden Unternehmen.

    Ob und inwiefern eine Restschuldversicherung bei einer ohnehin schon belastenden Vollfinanzierung mit einer zumeist hohen anfänglichen Tilgungsrate sinnvoll erscheint, muss daher vom Kreditnehmer im Vorfeld der Baufinanzierung genauestens abgewogen werden.

    Nachteile der Vollfinanzierung

    Da überhaupt kein Eigenkapital in die Immobilienfinanzierung eingebracht wird, fällt der von der Bank vergebene Finanzierungzins meistens sehr hoch aus. Außerdem entstehen durch die hohe Finanzierungssumme oft auch hohe Zinsbeträge, die über viele Jahre mit hohen Raten beglichen werden müssen. Sollte es aufgrund persönlicher Engpässe im schlimmsten Falle zu einer Zwangsversteigerung kommen, bleiben oft noch viele Schulden übrig, die der Finanzierungsnehmer zu tragen hat. Aus diesen Gründen sollte der Abschluss einer Vollfinanzierung für eine Baufinanzierung immer gut durchdacht und geplant werden.

    In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

    1. Haushaltsrechner – Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben – Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.

    Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

    Weitere Finanzierungsrechner

    Seiteninformation

    Europaweit der größte Online-Automarkt – AutoScout24

    Transparenz und Sicherheit bei Finanzentscheidungen – FinanceScout24

    Scout24 ermöglicht Menschen, ihre Träume von Immobilien & Autos zu verwirklichen.

    Tilgungsfreies Darlehen

    Ein tilgungsfreies Darlehen, auch endfälliges Darlehen genannt, wird erst am Ende der Laufzeit zurückgezahlt. Anders als bei einem Tilgungsdarlehen fallen die monatlichen Raten also nur für die Zinsen, nicht für die eigentliche Tilgung an. Die finanzielle Belastung ist damit während der Laufzeit sehr gering. Außerdem kann die monatliche Belastung für die Zinsen in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden. Deshalb sind tilgungsfreie Darlehen ein beliebtes Instrument zur Haus Kauf Finanzierung und werden von den meisten Banken angeboten, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

    Wichtiges zum tilgungsfreien Darlehen

    Selbstverständlich verleiht eine Bank Geld nur unter der Auflage, dass es nebst Zinsen wieder zurückgezahlt wird. Die Rückzahlung des von den Zinsen unabhängigen Darlehensbetrags wird auch Tilgung genannt. Auch beim tilgungsfreien Darlehen wird das Geld zurückgezahlt, allerdings erst am Ende der Laufzeit. Insofern ist die Bezeichnung tilgungsfreies Darlehen auch etwas irreführend, viele Vermögensberater und Bankangestellte sprechen deshalb von einem endfälligen Darlehen. Anders als bei einem klassischen Tilgungsdarlehen gibt es jedoch keinen Tilgungsplan, in dem die letztendliche Rückzahlung des Darlehensbetrags auf monatliche Raten verteilt wird. Stattdessen wird die gesamte Darlehenssumme am Ende zurückgezahlt.

    Wer ein tilgungsfreies Darlehen aufnimmt, sollte sich also sicher sein, dass er in der Zukunft über die finanziellen Mittel zur Rückzahlung des Darlehens verfügen wird. Eine solche Situation kann etwa bei einem noch nicht fälligen Bausparvertrag oder einer vermögensbildenden Lebensversicherung gegeben sein. Der Darlehensnehmer kann den Hauskauf dann über ein endfälliges Darlehen bereits vor der Fälligkeit von Bausparvertrag oder Lebensversicherung finanzieren. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass der Wert von Bausparvertrag und Lebensversicherung höher sein muss, als die Darlehenssumme. Ansonsten können durch Inflation finanzielle Schwierigkeiten bei der Fälligkeit des Darlehens entstehen. Je weiter der Fälligkeitszeitpunkt von Bausparvertrag und Lebensversicherung in der Zukunft liegt, desto größer sollte der Wertunterschied zur Darlehenssumme sein.

    Tilgungsfreie Darlehen trotz Schufa Einträgen

    Mit negativen Einträgen in der Schufa ist es fast unmöglich, einen Kredit zur Finanzierung eines Hauskaufs aufzunehmen. Bei den endfälligen Darlehen sind Banken aber in der Regel etwas flexibler, da die monatliche finanzielle Belastung durch die erst am Ende fällige Tilgung wesentlich geringer ist. Voraussetzung ist natürlich, dass der Darlehensnehmer einen Bausparvertrag oder andere vermögensbildende Maßnahmen vorweisen kann, die ihm am Ende die Rückzahlung des Darlehens ermöglichen werden.

    Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und eine besonders günstige Möglichkeit zur Finanzierung eines Hauskaufs suchen, ist ein tilgungsfreies Darlehen vielleicht eine Option. Dadurch können Sie in Zeiten sinkender Immobilienpreise vom Markt profitieren, obwohl Ihr bereits vorhandener Bausparvertrag oder Ihre vermögensbildende Lebensversicherung noch gar nicht fällig sind. Wie immer bei der Aufnahme größerer Darlehenssummen gilt aber auch beim endfälligen Darlehen, dass Sie sich genau über die Konditionen informieren und am besten von einem fachkundigen Experten beraten lassen sollten.

    Viele Schuldner, die sich in finanzieller Bedrängnis befinden, sehen keine Möglichkeit, sich aus …

    Kredite für Firmen erhalten Unternehmer bei vielen Privatbanken. Ansprechpartner können Institute …

    Ein Kredit ohne Schufa Abfrage ermöglicht auch Verbrauchern, die über eine schlechte Bonität …

    Wer einen Kredit über 70000 Euro beantragen will, hat Größeres vor als den Kauf eines neuen …

    Kreditwürdig zu sein, ist wichtig, auch wenn man kein Geld leihen möchte. Einen Kredit gewährt …

    Während bei einer vorzeitigen Kreditkündigung in den meisten Fällen Kosten für eine …

    Geht es um einen Kredit über 40000 Euro, ist die Sparkasse für viele Menschen immer noch erste …

    Источники: http://www.kredite.org/ratgeber/kredit-ohne-einkommen/, http://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/lexikon/vollfinanzierung.html, http://www.kreditzentrale.com/thema/tilgungsfreies-darlehen

  • HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here