Norisbank online banking probleme

    0
    124

    Norisbank online banking probleme

    Was mir gerade passiert ist, nennen ich einen richtigen Oberhammer. Ich kann es ja echt nicht fassen, warum muss mir immer so etwas passieren? Aber zur Sache:

    Seit Dezember bin ich “glücklicher” Besitzer eines Kontos bei der Norisbank. Nach einigen Startschwierigkeiten – siehe: Norisbank ist jetzt DirektBank und hat mir DIREKT mein Konto gesperrt Teil I bis Norisbank ist jetzt DirektBank und hat mir DIREKT mein Konto gesperrt Teil IV und einer weiteren sinnlosen Kartensperrung funktionierte eigentlich alles soweit.

    Bei dem Norisbank Konto handelt es sich um ein kostenloses Onlinekonto, d.h. man soll generell seine gesamten Bankgeschäfte wie Überweisungen usw. Online vornehmen. Aber genau da beißt der Hase ins Gras, denn das Onlinekonto funktioniert fast nie, weder über das Portal, noch über Starmoney.

    Alle paar Tage möchte ich eine Überweisung tätigen und erhalte dann die Fehlermeldung: Beim Laden der Kontodaten ist ein Fehler aufgetreten. Dies geht so seit ca. 1-2 Wochen und tritt häufig am Abend auf. Da ich am Tag natürlich arbeite und oft erst gegen 20-21.00 Uhr nach Hause komme ist das natürlich ein großes Problem, daher habe ich mich per mail an den Support der Norisbank gewendet. Nachdem ich ihnen klar machen konnte, das der Fehler wohl eindeutig auf ihrer Seite liegt (denn ich erhalte ja eine Fehlermeldung), denn die gehen generell immer davon aus, dass der Benutzer zu doof ist, habe ich dann folgende Antwort bekommen: “… Die von Ihnen genannten Schwierigkeiten zum Onlinebanking sind bekannt und bereits an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet, die mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet…” – Stand letzte Woche Freitag.

    Naja, hört sich ja nicht schlecht an, die werden das schon hinbekommen. Dann probierte ich am Samstag, Sonntag und Montag aus, meine 4 Überweisungen abzuschicken. Immer ohne Ergebnis, der Fehler ging nicht weg.

    Aber heute, am Dienstag, schaffte ich es 2 Überweisungen zu tätigen, dann das selbe Problem: Beim Laden der Kontodaten ist ein Fehler aufgetreten. So ein Mist dachte ich und rief nun mal wieder bei der Hotline an.

    Und da kam die ganze Wahrheit ans Licht:

    Ich telefonierte mit, nennen wir Sie Frau Meyer. Ich beschwerte mich, dass das Onlinebanking wieder mal nicht funktioniert, alles Mist, was für eine Bank und das übliche Gelaber…

    Frau Meyer: “Gehen Sie denn immer so ab 21:00 Online zum Überweisen”.

    Ich: “Generell kommt das vor, denn am Tag muss man halt arbeiten…”

    Frau Meyer: “Unser Server aktualisiert seine Daten ab 21.00 Uhr, da können Sie gar kein Onlinebanking machen.”

    Ich: “Hä, was soll das denn sein, ein Witz, ich hab Onlinebanking und kann, wenn ich endlich abends daheim bin, nicht mal eine Überweisung abschicken, weil sie ihren Serverabgleich falsch planen?”

    Frau Meyer: “Ja, überweisen Sie doch vor 21.00 Uhr oder nach 1.00 Uhr, dann ist der Abgleich vorbei…”

    Es geht mehrmals hin und her und jeder tauscht seine besten Argumente aus… Mhhh Mhhh Mhhh und wir kommen zum Finale.

    Ich: “Wann wird dieser Fehler denn behoben sein und wann kann ich dann wieder normal was überweisen?”

    Frau Meyer: “Wieso Fehler, das ist ja jetzt der Normalzustand !, überweisen sie halt davor oder danach oder per Telefon.”

    Ich: “Frechheit – DSL geht ja auch immer, wäre ja zu bunt, wenn ich Abend nicht ins Internet kommen – und dann per Telefon – das kostet ja dann mein Geld …”

    Frau Meyer: “Ihre Entscheidung halt, da kann ich Ihnen nicht helfen …”

    Dann habe ich meine restlichen 2 Überweisungen per Telefon durchgegeben und mir dann auch gleich bestätigen lassen, dass ich das Telefonat (eine Viertelstunde mittlerweile) auch erstattet bekomme. Das ging klar, sagte mir die Dame.

    Was lernen wir daraus: Das Norisbank Konto ist zwar kostenlos, aber zwischen 21.00 und 1.00 Uhr kann man weder Überweisungen vornehmen, noch seine Kontodaten abrufen . Und dass nur, weil die Norisbank unfähig ist, einen Serverabgleich in der Nacht (richtigen Nacht – so zwischen 02.00 Uhr und 5.00 Uhr) zu planen. Das finde ich eine Riesenfrechheit und dann die Kunden auch noch für Dumm verkaufen wollen.

    Einziger Trost: Die Zinsen für das Norisbank Top3-Zinskonto wurden nun endlich auf 4,5% erhöht.

    >> zur Hauptseite <<

    Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

    16 Kommentare »

    Fehler bei Norisbank Onlinebanking – tägliche Aussperrung von Kunden zw. 21.00 und 01.00 U…

    Seit längeren klagen viele Kunden der Norisbank über große Probleme beim Onlinebanking. Und jetzt der Hammer: Weil die Norisbank jeden Abend zwischen 21:00 und 01:00 Uhr ihre Server abgleich, können die Kunden leider kein Onlinebanking durchführen…

    Ich fasse es ja echt nicht mehr, mittlerweile probiere ich (aus Interesse) fast jeden Tag das Onlinebanking der Norisbank per Portal oder Starmoney aus und was muss ich gerade feststellen? Es geht mal wieder nichts mehr und es erscheint nur ein Fehler, wie immer.

    Das kann echt nicht der Ernst der Norisbank sein, ein total fehlerhaftes und fast nie funktionierendes Onlinebanking Portal.

    Fehler bei Norisbank Onlinebanking – tägliche Aussperrung von Kunden zw. 21.00 und 01.00 Uhr…

    Seit längeren klagen viele Kunden der Norisbank über große Probleme beim Onlinebanking. Und jetzt der Hammer: Weil die Norisbank jeden Abend zwischen 21:00 und 01:00 Uhr ihre Server abgleich, können die Kunden leider kein Onlinebanking durchführen…

    Ich habe vor einer woche ein konto bei der norisbank eröffnet und habe es bis jetzt noch nicht geschafft meine umsätze einzusehen. Ich habe es zu verschiedenen uhrzeiten versucht. Hätte ich das vorher gewusst…

    irgendwie ist euer Server defekt Onlinebanking,

    hat kein zugriff,

    Seite nicht verfügbar,

    könnt ihr das richten

    Da würd ich mich mal direkt an die Norisbank wenden, wir sind das nicht…

    Derzeit lässt sich mit Tagesgeld ca. 5% Zinsen im Jahr verdienen. Das Norisbank Top3-Zinskonto ist auch nicht schlecht und bietet 4,5% Zinsen bei vierteljährlicher Zinsgutschrift. Man muss aber selbts wissen was man nehmen möchte. Im Tagesgeldvergleich hat man die besten deutschen Banken in der Übersicht und bekommt bei Spitzenreiter der NetBank 5,1% oder bei der 1822direkt 5,05%…

    also ich muss dazu auch mal was sagen man verlässt sich darauf das alles läuft und dann sowas manch einer ist darauf angewiesen . also in ornung finde ich es net das dass online -bankng net geht . da hätte ich auch bei meiner alten bank bleinben können macht micht traurig obwohl dire mitarbeiter sehr net sind . lösst es das problem sonst rennen euch die kunden davon milker

    Meine Frau und ich gehören zu der älteren Generation. Wir wollten bei der Norisbank ein Konto eröffnen. Die Antragsformulare sind dermaßen kleingeschrieben, so daß wir nicht in der Lage waren einen Vertrag zustande zu Bekommen. Ausserdem sind diese so kompliziert gehalten, das das geschreibsel nicht zu verstehen war.

    Wir haben das Handtuch geworfen und haben mit dem Rücktritt vom Vertag die Konsequenzen gezogen. Noris weis das, aber eine Beratung wurde nicht angeboten

    Ja, kann ich gut verstehen…

    Oha, ich hatte die Werbung von Norrisbank im Internet angklickt und wollte schon fast ein Konto eröffnen, weil es mir bei der Postbank zu teuer wird ,alle 3 Monate mehr als 17 Euro Girokonto-Gebühr.

    Aber was ich hier in den ganzen Blogs lese, nein Danke, dann zahle ich lieber weiter und verzichte auf die Norrisbank, danke für die vielen Hinweisse, Stress habe ich genug, vielleicht finde ich mal was anderes….

    Hm, ich bin seit einigen Wochen selbst bei der Norisbank und hatte das Problem noch nicht. Im Gegenteil: Ich habe in meinem Blog aufgrund meiner guten Erfahrungen einen (positiven und auch kritischen) Bericht geschrieben. Allerdings mache ich reines Onlinebanking, also kein Telefonbanking. Wie es da ist, weiss ich nicht. Meckermeister, Du hast leider keine Anzeige, von wann Dein Artikel hier ist…

    Ach, und nein, ich werde nicht von der Norisbank bezahlt. Ich meckere auch gerne Nur bin ich hier zufällig mal zufrieden.

    Die Banken sind die einzigen Dienstleister auf der Welt, die sich einen derart dreisten Umgang mit ihren Kunden leisten können.

    Vielleicht haben die Probleme mit dem DSL auch mit deinem Provider zu tun? also ich bin mit meinem (nfon.net) echt zufrieden. Die Dinge, die du da beschreibst kenn ich so nicht…zum Glück!

    Hallo bin seit eineiger Zeit kunde bei der Norisbank und war auch eigentlich sehr zufrieden, bis gestern denn seit dem kann ich nicht mehr auf mein konto zugreifen. Immer wenn ich bei der anmeldung die tan und kontonummer und was noch alles eingebe, kommt die anzeige das ich was falsches angegeben habe und das kann nicht sein. also mir stink es mittlerweile ganz und ich habe einen dicken hals wenn ich nur an diese bank denke.

    Norisbank online banking probleme

    Forscher knacken photoTAN-Verfahren auf Android-Smartphones

    18.10.2016, 14:54 Uhr | dpa

    IT-Sicherheitsforscher führen eine manipulierte Überweisung auf einem Android-Smartphone vor. (Quelle: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg/dpa)

    Das photoTAN-Verfahren der Commerzbank, Deutschen Bank und Norisbank ist von Wissenschaftlern geknackt worden. Mit dieser Methode werden normalerweise Überweisungen gesichert, die per Smartphone vorgenommen werden.

    Zwei I T-Sicherheitsforschern ist es nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ gelungen, auf manipulierten Android-Smartphones das beim Mobile-Banking eingesetzte Verfahren photoTAN zu knacken.

    Transaktionen auf dem Smartphone manipulieren

    Nachdem die beiden Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg eine Schadsoftware auf den Geräten installiert hatten, konnten sie nach Belieben Online-Überweisungen umleiten oder diese selbst erstellen. Die Transaktionen konnten allerdings nur manipuliert werden, wenn Banking-App und photoTAN-App auf einem Gerät installiert sind.

    „Kein Problem, die Überweisung zu verstecken“

    Mit den Angriffen könnten nach Angaben der Forscher Vincent Haupert und Tilo Müller die Geldinstitute Deutsche Bank, Norisbank und Commerzbank ins Visier genommen werden. „Für uns ist es überhaupt kein Problem, die tatsächliche Überweisung anschließend zu verstecken“, sagte Haupert. Solange ein Kunde seine Bankgeschäfte mobil tätige, bleibe die Manipulation unerkannt.

    Zwei-Wege-Authentifizierung ausgehebelt

    Mit der photoTAN wird ein einmalig zu nutzendes Passwort erzeugt. Bei der Einführung des Verfahrens wurde auf dem PC-Monitor ein ungefähr drei mal drei Zentimeter großes Bild aus kleinen Punkten generiert, das die Transaktionsdaten enthält. Diese Grafik wird in dieser Variante mit dem Smartphone oder Lesegerät abgescannt. Nach der Entschlüsselung der photoTAN sind auf dem Bildschirm zur Kontrolle die Transaktionsdaten (Betrag und Name des Empfängers einer Überweisung) sowie eine siebenstellige Transaktionsnummer zu sehen, mit der die Überweisung freigegeben werden kann.

    Kritisch aus Sicht der Forscher ist, wenn sich die Banking-Anwendung sowie die photoTAN-App auf einem Gerät befinden und die eigentlich vorgesehene Zwei-Wege-Authentifizierung ausgehebelt wird. Die Nutzung einer photoTAN auf dem PC mit einem externen Lesegerät halten die Forscher weiterhin für sicher.

    Mit Viren infizierte App muss installiert sein

    Der Angriff der beiden Sicherheitsforscher setzt voraus, dass auf dem Smartphone der Opfer bereits eine mit Viren infizierte App installiert sein muss. „Das macht den Angriff schwieriger, aber nicht unmöglich“, sagt Haupert. Darauf deute Schadsoftware wie „Godless“ und „Hummingbad“ hin. Diese schaffte es in den offiziellen App-Store von Google und hätte auf 90 Prozent aller Android-Smartphones funktioniert. Von „Hummingbad“ sind laut dem Sicherheitsunternehmen „Checkpoint“ 85 Millionen Geräte betroffen gewesen .

    Angriffe auch bei iOS denkbar

    Das Angriffsszenario habe man unter dem Google-System Android demonstriert. Eine Attacke sei aber prinzipiell auch beim iPhone-System iOS denkbar. Die iOS-Schadsoftware Pegasus habe gezeigt, dass nicht nur Android-Smartphones angegriffen werden könnten. Allerdings sei das Sicherheits-Modell der Apple-Software restriktiver, sodass die Wahrscheinlichkeit dort im Vergleich zu Android geringer sei, eine Schadsoftware herunterzuladen.

    So reagieren die Banken

    Auf Nachfrage weisen Pressesprecher von Deutscher Bank und Norisbank darauf hin, dass man das Thema Sicherheit sehr ernst nehme: „Richtig angewendet sind alle Legitimationsverfahren sicher.“ Kunden entscheiden nach eigenen Präferenzen, welches Verfahren ihnen zusage. Die Commerzbank erstatte im Schadensfall die vollständige Summe, heißt es in einer Antwort. Die Bank gebe Kunden auf ihrer Webseite Sicherheitshinweise. Der von den Forschern durchgeführte Angriff sei der Bank nicht bekannt.

    KOMMENTARE (37)

    gelöschter Nutzer

    Ich praktiziere ONLINE – Banking nun auch schon seit vielen Jahren völlig ohne irgendwelche (Sicherheits)probleme.

    Zur Nutzung braucht man absolut keine (kostenpflichtige) Banking – Software, denn das einfache LogIn ist sowieso das Beste und bietet auch alles, was man braucht.

    Man sollte natürlich immer wachsam sein und bei Abnormalitäten im Ablauf sollten sofort alle Alarmglocken schrillen.Das Mobiltelefon als Transaktionmittel – ausser zur Übermittlung der mTAN seitens der Bank – halte ich persönlich auch für etwas kritisch und praktiziere dies auch nicht.Ansonsten ist das ONLINE – Banking herrlich bequem, komfortabel, kostenlos (wenn nicht sollte man umgehend die Bank wechseln, was heute auch kein Problem mehr ist) und ich möchte es keinesfalls mehr missen!

    Seit 18 Jahren hab ich keine Bank mehr von innen gesehen, Onlinebanking ist ziemlich sicher wenn man über eine Software wie Starmoney reingeht, dazu ein Smartphone oder Kartenleser und gut ist. Wer allerdings übers Handy Banking macht und die Tan´s auch darüberlaufen.

    Ich sag´s ja der User ist der Loser.

    Das allgemeine Bedenken gegen Onlinebanking kann ich nicht nachvollziehen, dazu ist es in denm meisten Fällen völlig kostenlos und im besten Fall gibts auch noch ein paar Zinsen. Nicht viel aber immerhin 😉

    Mehr zum Thema
    Shopping
    Funktionswäsche – für die kalten Wintertage
    jetzt bei Lidl.de
    Festliche Looks für strahlend schöne Feiertage
    gefunden auf otto.de

    Newsletter bestellen

    Tagesanbruch:

    Jeden morgen wissen, was wichtig ist

    Abonnieren Sie den Newsletter unserer Chefredaktion und wir schicken Ihnen jeden Morgen einen Überblick über die Top-Themen des Tages.

    Norisbank bucht doppelt ab – IT-Störung als Grund

    Update 29.3.2017: Norisbank bucht erneut doppelt ab

    Bei der Norisbank, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bank, kam es in den letzten Tagen offensichtlich erneut zu Doppelbuchungen. Zumindest berichten das einige Kunden der Norisbank . Betroffene Kunden, die sich bei ihrer Bank meldeten, erhielten die Auskunft, dass der Grund eine technische Störung sei.

    Uns liegt außerdem der Inhalt einer Mail vor, die die Norisbank am 28. März 2017 an ihre Kunden verschickte:

    Diesen Hinweis verschickte die Norisbank am 28. März 2017 an ihre Kunden.

    Demnach räumt die Norisbank also ein, dass es am 27. März 2017 zu Doppelbuchungen gekommen ist. Diese will die Bank am 28. März korrigiert haben. Die betroffenen Kunden mussten laut Norisbank nicht eingreifen. Falls Sie Kunde der Norisbank sind, sollten Sie Ihre Kontobewegungen der letzten Tage überprüfen und sich vor allem vergewissern, ob es auch bei Ihnen zu Doppelbuchungen gekommen ist und ob diese mittlerweile rückgängig gemacht worden sind.

    Im Juni 2016 kam es bei der Deutschen Bank und deren Tochterunternehmen Norisbank zu massiven IT-Problemen, die bei vielen Kunden zu doppelten Abbuchungen führten. Der folgende Text beschreibt die damaligen Probleme (Stand: 4.6.2016):

    Offenbar hat die Deutsche Bank das Software-Problem behoben. Mit dem Stand vom 4. Juni erscheinen auf den Konten der betroffenen Kunden Stornierungen der doppelten Abbuchungen, die am Vortag, den 3. Juni stattgefunden haben. Das Finanzhaus schreibt in einer aktuellen Pressemitteilung :

    "Alle Kunden der Deutschen Bank können ihre Bankgeschäfte seit heute morgen wieder vollumfänglich ausführen.

    Die Kontosalden im Online-Banking und auf Kontoauszügen an Kundenterminals in den Filialen der Bank werden wieder korrekt angezeigt. Die nicht ausgeführten Doppelbuchungen sind weiterhin sichtbar. Allerdings werden inzwischen auch die zugehörigen Stornobuchungen angezeigt."

    Im Online-Banking werden Abbuchungen und Gutschriften für den 1. Juni doppelt angezeigt. Sie erscheinen noch einmal mit Datum vom 2. Juni. Die Deutsche Bank hat kurz darauf bestätigt, dass es ein Problem beim Online-Banking gibt. Wörtlich schreibt das Frankfurter Finanzhaus:

    „Bei der Deutschen Bank gibt es ein Darstellungsproblem im Online-Banking. Dadurch werden teilweise Einzahlungen und Abbuchungen doppelt gezeigt oder nicht abgebildet. Keine dieser doppelt dargestellten Zahlungen ist tatsächlich erfolgt. Wir haben alle möglichen Maßnahmen unternommen, um eine schnellstmögliche Korrektur der Abbildung sicherzustellen. Die Kunden selbst müssen nichts unternehmen – die Korrektur erfolgt automatisch. Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für mögliche Unannehmlichkeiten.“

    Nicht nur ein Darstellungsproblem

    Aber auch wenn die Deutsche Bank behauptet, dass es sich nur um ein Darstellungproblem handeln würde, so werden die betroffenen Beträge zunächst einmal tatsächlich doppelt abgebucht. Das bestätigt eine Mitarbeiterin der Redaktion von Macwelt.de.

    Der Kunde sieht in seinem Frontend die Abbuchungen also nicht nur doppelt, sondern sein Konto wird auch doppelt belastet. Für die Miete in Höhe von 1500 Euro zum Beispiel fehlen dann also 3000 Euro auf dem Konto. Das kann in Extremfällen dazu führen, dass ein Konto gesperrt wird und der Kunde am Geldautomaten kein Geld mehr abheben kann. Dieses Problem berichten Deutsche-Bank-Kunden in Forum von Yahoo .

    Der Kunde soll dann in die Filiale gehen und sein Problem schildern. Dort würde man ihm helfen, wie uns ein Sprecher der Deutschen Bank auf Nachfrage erklärte.

    Den konkreten Grund für das Problem nannte die Deutsche Bank bis dato nicht, sondern spricht nur allgemein von einem Computer-Problem. Auf der Homepage zum Online-Banking steht zudem dieser Hinweis:

    Aktuell kommt es zu einer doppelten Darstellung von Buchungsposten in der Umsatzanzeige. Betroffen sind die Umsätze mit dem Buchungstag 01.06.2016. Es wurden jedoch keine Zahlungsverkehrsaufträge mehrfach ausgeführt. Es handelt sich hier um ein Darstellungsproblem.

    Die Buchungsposten des 02.06.2016 werden z.Zt. noch nicht angezeigt.

    Die Korrektur erfolgt automatisch. Bitte sehen Sie von Lastschrift-Rückgaben ab.

    Bitte entschuldigen Sie die Störung – wir arbeiten an einer kurzfristigen Lösung des Problems (im Laufe dieses Tages).“

    Es kommt akt. zur doppelten Darstellung von Buchungen v. 01.06. Wir arbeiten mit Hochdruck an d. Lösung und bitten dies zu entschuldigen.

    — DeutscheBank Service (@DeuBaService) 3. Juni 2016

    Die Doppelabbuchungen treten bei Abbuchungen und Gutschriften sowie Daueraufträgen auf, die am 1. Juni erfolgt sind. Diese wurden am 2. Juni noch einmal im Frontend des Kunden angezeigt. Das Problem betrifft offensichtlich nicht nur die Deutsche Bank selbst, sondern auch bei Tochterunternehmen wie der Norisbank auf. Das beweist dieser Screenshot von einem Online-Banking-Konto bei der Norisbank:

    Gut zu sehen: Die korrekte Abbuchung vom 1. Juni wurde am 2. Juni wiederholt.

    Die Kunden-Hotline der Deutschen Bank brach unter den vielen Anrufen der betroffenen Kunden offensichtlich zusammen. Einige Kunden scheinen nur noch einen Standardtext zu hören zu bekommen,

    Источники: http://www.meckermeister.de/teufels-haufen/norisbank-onlinebanking-fehler-taeglich-ab-2100-nicht-erreichbar-wegen-serverabgleich/, http://www.t-online.de/digital/sicherheit/id_79295066/deutsche-forscher-warnen-vor-phototan-verfahren.html, http://mobil.pcwelt.de/news/Panne-Deutsche-Bank-bucht-doppelt-ab-9989954.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here