Privatkredit sicherheiten

    0
    240

    Kredit-Sicherheiten-VerhГ¤ltnis – auxmoney Finanzlexikon

    Kredit-Sicherheiten-Verhältnis

    Das Kredit-Sicherheiten-Verhältnis

    Das Kredit-Sicherheiten-VerhГ¤ltnis beschreibt die Absicherung eines Kredites, dass durch die Zusicherung von Sicherheiten die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers steigert. Dem Kreditgeber wird dadurch gewГ¤hrleistet, dass bei einem möglichen Ausfall der Kredit zurückgezahlt wird. Als Sicherheiten gelten hierbei alle Arten des Vermögens, vor allem diese, die nicht in Relation zur zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung stehen. Diese Formen der Absicherung stützen die BonitГ¤t des Kreditnehmers und ermöglichen die Risiken eines herkömmlichen Blankokredites abzubauen.

    Ein Beispiel wГ¤re auxmoney, wo es möglich ist für ein Kreditprojekt sein Auto als Sicherheit zu hinterlegen. Dies steigert nicht nur die eigene Finanzierungschance, sondern liefert dem Anleger weitere Gründe in den Kredit zu investieren.

    Die wichtigsten Sicherungsformen

    Personensicherheit: Eine Drei-Parteien-Konstellation aus Schuldner, Sicherungsgeber und Sicherungsnehmer. Hierbei verpflichtet sich der Sicherungsgeber dem Sicherungsnehmer bei einem Kreditausfall für die Schulden des Schuldners zu haften. Jedoch verfügt der Sicherungsnehmer bei einer ZahlungsunfГ¤higkeit keine Vorrechte gegenüber anderen GlГ¤ubigern, sodass die finanziellen Rahmenbedingungen im Vorfeld überprüft werden müssen. Formen der Personensicherheit: Bürgschaft, Schuldübernahme, Garantie und Umschuldung.

    Sachsicherheiten / Realsicherheit: Der Sicherungsnehmer erhГ¤lt die absoluten Verwertungsrechte an Forderungen, Lizenzen und materiellen GegenstГ¤nden des Sicherungsgebers, wenn dieser Insolvenz geht. Dadurch soll die Schuldlast des Kreditnehmers getilgt wird. Diese Methode wird hauptsГ¤chlich zur Absicherung eines Kredites angewendet, jedoch auch des öfteren bei einem Eingentumsvorbehalt. Formen der Sachsicherheit: Pfandrecht, Sicherungsübereignung, Sicherungsabtretung und Grundpfandrechte.

    Akzessorische Sicherheiten: Die akzessorische Sicherheiten sind Sicherheiten, deren Wirksamkeit von anderen Forderungen abhГ¤ngig sind. Diese sind gesetzlich vorgegeben und verfügen dadurch geringere Optionen an Garantien. Sie werden als die Standards einer Kreditsicherheit angesehen. Unter akzessorische Sicherheiten zГ¤hlen: Die Bürgschaft, die Hypothek und die VerpfГ¤ndung.

    Abstrakte Sicherheiten: Die nicht akzessorischen Sicherheiten sind die Sicherheiten, die nicht von anderen Forderungen abhГ¤ngig sind. Darunter befinden sich: Die Abtretung von Forderungen und sonstigen Rechten, die Sicherungsübereignung beweglicher Besitztümer und die Sicherungsgrundschuld des Eigentümers. Ein Beispiel wГ¤re, das eine Bank nur treuhГ¤nderisch die Rechte als Sicherung erhГ¤lt.

    Wir garantieren:

    • Unverbindliche Anfrage
    • Komplett online beantragen
    • Beste Chancen
    • Schnelle Zusage

    Kreditanfrage stellen

    Fragen? Kontaktieren Sie uns!

    0211 / 737 100 020 Mo.-Fr. 8-20 Uhr

    Ihre Vorteile:

    • Kostenlose Registrierung
    • Monatliche RГјckzahlungen
    • Ø 5,0 % Rendite
    • Sicherheit durch Diversifikation

    Finden Sie Ihren passenden Kredit – Wir helfen Ihnen dabei

    BenГ¶tigen Sie einen Kredit? Bei auxmoney finden Sie Ihren Online Kredit – schnell, einfach und unkompliziert!

    Sie möchten sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen? Ihre Träume können Wirklichkeit werden, denn auxmoney unterstützt Sie bei der Finanzierung Ihrer Projekte.

    Auf unserem Online-Marktplatz kГ¶nnen Sie schnell und einfach einen Kredit erhalten. Ob Barkredit, Sofortkredit, Ratenkredit oder ein Kredit fГјr SelbstГ¤ndige, auxmoney bringt private Kreditnehmer und private Anleger zusammen und Гјbernimmt – in Zusammenarbeit mit der krediterfahrenen SWK-Bank – die Kreditabwicklung. So erfolgt Ihre Finanzierung auf unkomplizierte Art und Weise. Machen Sie einen Kreditvergleich und sehen Sie, dass Sie bei auxmoney nicht nur schneller einen Kredit erhalten. Bei guter BonitГ¤t sparen Sie Zinsen und profitieren auf jeden Fall von der einfachen Abwicklung. So kГ¶nnen Sie sich Ihre WГјnsche erfГјllen: ein neuer Wagen, ein Urlaub, eine Hochzeit oder eine Umschuldung. auxmoney unterstГјtzt Sie gerne bei der Verwirklichung Ihrer persГ¶nlichen Projekte!

    Nicht nur Kreditsuchende profitieren von dem direkten Geschäftsmodell, auch private Anleger können durch das neue Finanzierungsmodell ihr Kapital gewinnträchtig anlegen: Denn bei auxmoney erhalten Anleger für ihre Geldanlage, anders als beim Festgeld oder Tagesgeld, überdurchschnittlich hohe Zinsen. Dementsprechend profitieren sie von attraktiven Renditen. Anleger bei auxmoney erzielen für ihre Geldanlage im Durchschnitt eine Rendite von 5,5 %. Die Geldanlage bei auxmoney ist in Zeiten des Niedrigzinses demzufolge eine gewinnbringende Alternative zum Bankwesen. Bei auxmoney investieren Anleger in vorgeprüfte Kreditprojekte. Für Anleger bedeutet das: eine konstant hohe Qualität der Kreditprojekte und bessere Berechenbarkeit der Rendite.

    Kredit ohne Sicherheiten: Was man wissen muss!

    Einen Kredit ohne Sicherheiten bekommen ist alles andere als einfach. Denn Banken lieben Sicherheiten. Die weltweite Finanzkrise hat das nicht einfacher gemacht, denn nun achtet auch die Bankenaufsicht darauf, dass die Kreditinstitute Darlehen nur gegen ausreichende Sicherheiten vergeben. Zudem haben sich mehrere Banken zur verantwortungsvollen Kreditvergabe verpflichtet. So soll die Überschuldung von Privatpersonen vermieden werden, gleichzeitig bedeutet das aber, dass ein Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis fast unmöglich ist.

    Wenn mitunter vor allem von Kreditvermittlern etwas anderes behauptet wird, sollte man solchen Versprechen erst einmal misstrauen. Dieser Beitrag ist deshalb zweigeteilt. Im ersten Teil erklären wir für ungeduldige Leser, welche Möglichkeiten es gibt einen Kredit ohne Sicherheiten zu bekommen. Wer es genau wissen will, der kann im zweiten Teil nachlesen, warum das so ist und warum man anders lautenden Behauptungen misstrauen muss.

      • Themenübersicht:
    • Kredit ohne Sicherheiten bekommen?
      • Der Ratenkredit
      • Kredit ohne Schufa
      • Privatkredit – nicht immer eine Alternative
      • Bürge als Helfer
      • Kurzzeitkredit als letzte Möglichkeit
    • Warum es den Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis nicht gibt
    • Fazit

    Themenübersicht:

    • Die Situation
    • Die Möglichkeiten
    • Warum es keinen Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis gibt

    Kredit ohne Sicherheiten bekommen?

    Banken sind nicht zu beneiden. Die Einen kritisieren die Geldinstitute, weil sie angeblich zu leichtfertig Kredite vergeben und so Menschen in die Privatinsolvenz treiben würden. Die Anderen höhnen, Darlehen würden nur die bekommen, die gar keines brauchen. Tatsächlich ist zumindest der zweite Vorwurf nicht völlig falsch. Banken verleihen gerne Geld an Menschen, die es auch wieder zurückzahlen können. Das bedeutet, dass sie wenig Schulden und ein sicheres Einkommen haben. Gerne vergeben sie deshalb Darlehen an Beamte, deren Arbeitsplatz relativ sicher ist. Schwer hat es dagegen, wer selbständig ist. Während Freiberufler noch bei einigen Instituten akzeptiert werden, bleibt Gewerbetreibenden meist nur einer der wenigen Selbständigenkredite.

    Immobilen sind als Sicherheiten besonders beliebt. Allerdings sollte das Haus auch in einem einigermaßen guten Zustand sein. Denn je höher Haus- und Grundstückswert sind, desto höher auch der mögliche Kredit. Foto: Thomas Kohler @ Flickr

    Alternativ können auch Sicherheiten wie ein Haus oder ein Auto bei der Kreditvergabe helfen. Einen Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis gibt es dagegen nicht. Wer ein geringes Einkommen und einen negativen Schufa-Eintrag hat und kein Haus oder Auto kaufen will, dem bleiben einige Möglichkeiten, doch ganz ohne Sicherheiten geht es aber auch dabei nicht.

    Die Möglichkeiten im Überblick:

    • Normaler Ratenkredit
    • Kredit ohne Schufa.
    • Privatkredit.
    • Kredit mit Bürgen.
    • Kurzzeitkredit.

    Der Ratenkredit

    Der einfachste und gängigste Weg zum Kredit ohne Sicherheiten ist der Ratenkredit. Zumindest zusätzliche Sicherheiten wie eine Immobilie oder ein Fahrzeug sind dabei nicht nötig. Ganz ohne Absicherung geht es aber auch hier nicht. Die Bank verlangt nämlich ein regelmäßiges und sicheres Einkommen.

    Ohne Job erhält man im Regelfall auch keinen Ratenkredit. Foto: Pressebild der Bundesagentur für Arbeit

    Arbeitslose haben beispielsweise keine Chancen auf einen Ratenkredit, übrigens auch nicht auf einen ohne Schufa. Auch Selbständige werden oft nicht akzeptiert, insbesondere Gewerbetreibende finden nur wenige Selbständigenkredite. Antragsteller mit Zeitverträgen sind ebenfalls nicht gerne gesehen, meist müssen sie ihren Kredit vor Ablauf des Arbeitsvertrags zurückgezahlt haben.

    Dafür sind die Konditionen bei Ratenkrediten besonders günstig. Die Zinsen liegen weit unter denen für Dispokredite. Bis zu 50.000 Euro lassen sich bei vielen Banken ausleihen. Ratenkredit Testsieger 2017 ist die norisbank, die günstigsten Zinsen findet man im Vergleichsrechner.

    Kredit ohne Schufa

    Ein Kredit ohne Schufa ist kein Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis. Denn vergeben wird er meist von ausländischen Banken, beispielsweise in der Schweiz. Die haben natürlich ebenso ein Interesse an einer zuverlässigen Rückzahlung wie ihre deutschen Partner. Sie arbeiten bei der Bonitätsermittlung aber nicht mit der Schufa AG zusammen, denn die ist in den Nachbarländern nicht so bedeutend wie in Deutschland.

    Als die Berliner Elektrizitätswerke in den 1920er Jahren ihren Kunden den Kauf von Elektrogeräten auf Raten anbot, griff sie bei der Bonitätsbewertung auf die Daten über das Zahlungsverhalten bei der Strom- und Gasrechnung zurück. Aus dieser Idee entstand die Schufa. Foto: Pressebild der Schufa AG

    Die dortigen Banken verwenden andere Verfahren zur Bonitätsprüfung. Geld verschenken aber auch sie nicht, weshalb ein Einkommensnachweis fast immer verlangt wird. Wer zu wenig verdient oder bereits hoch verschuldet ist, der wird auch bei ausländischen Banken keinen Erfolg haben. Wer eine leicht unterdurchschnittliche Bonität hat, der kann dort aber unter Umständen einen Kredit bekommen, vor allem wenn der schlechte Schufa-Wert auf nicht gezahlten Rechnungen in der Vergangenheit beruht. Denn von denen erfährt die Bank ohne Schufa nichts. Ein niedriges Einkommen fällt dagegen auch bei ausländischen Banken auf. Allerdings haben sich einige von ihnen auf Kunden mit geringer Bonität spezialisiert und vergeben deshalb eher Darlehen als deutsche Banken.

    Aufnehmen kann man einen Kredit ohne Schufa am einfachsten über einen Kreditvermittler. Dabei sollten Antragsteller aber auf einen seriösen Partner achten. Das ist dabei wichtig:

    • Keine unrealistischen Versprechungen.
    • Angebot ist zunächst unverbindlich.
    • Keine Vorabgebühren.

    In Deutschland sind mehrere Vermittler aktiv, die alle drei Kriterien erfüllen, beispielsweise Maxda, Bon-Kredit oder Creditolo. Letzter bietet auch Wunsch auch einen Vergleich von Angeboten mit und ohne Schufa.

    creditolo Jetzt direkt einen Kredit bei Creditolo beantragen

    Privatkredit – nicht immer eine Alternative

    Wenn die Banken kein Geld vergeben, dann wendet man sich eben an Privatanleger. Der Gedanke ist zwar auf den ersten Blick bestechend, doch er hat einen Haken. Denn auch diese Gläubiger wollen am Ende der Laufzeit ihr Geld zurückbekommen. Einen Kredit ohne Sicherheit bekommen ist auch hier nicht einfach, den die meisten Kreditplattformen arbeiten mit der Schufa zusammen.

    In der Tageszeitung werden Kreditwünsche heute nur noch selten inseriert. Meist nutzt man eine Kreditplattform wie auxmoney.

    Die Zeiten, in denen Kreditwünsche in der Tageszeitung inseriert wurden, sind überwiegend vorbei. Stattdessen agieren Plattformen wie

    als Vermittler zwischen Geldgebern und -nehmern. Der Ablauf ist fast immer der gleiche. Zuerst prüft die Kreditplattform die Bonität. Dabei greift sie meist auch auf Daten der Schufa zurück. Kunden mit sehr hohen Schulden, zu niedrigem Einkommen oder in Privatinsolvenz werden auch hier meist abgelehnt.

    Privatkredite sind keine neue Erfindung. Schuldscheindarlehen gibt es schon länger als moderne Banken. Beliebt war früher auch die Kreditvergabe über Wechsel, also Zahlungsanweisungen, die im Gegensatz zu einem Scheck aber erst ab einem bestimmten Datum eingelöst werden können. Einige Banken hatten sich darauf spezialisiert, diese Wechsel vor der Fälligkeit aufzukaufen, eine Art Frühform des Factoring. Im Gegenzug behalten sie einen Teil des Betrags ein, die Höhe legt der sogenannte Diskontsatz fest. Heute haben Wechsel im Zahlungswesen nur noch eine geringe Bedeutung und auch die Bayerische Hypotheken- und Wechselbank AG hat den Wechsel aus ihrem Namen entfernt. Das liegt allerdings an der Fusion mit der Bayerischen Vereinsbank und der Übernahme durch UniCredit. Im Bild die ehemalige Zentrale der Bank. Foto: Casey Hugelfink

    Insgesamt sind die Zulassungsbedingungen aber großzügiger als bei den meisten Banken. Dafür müssen die Kreditnehmer im zweiten Anlauf noch einen Geldgeber finden. Der kann die Bonität in Form einer Note sehen, sie reicht beispielsweise von A (sehr gut) bis E (mäßig). Außerdem werden oft Zusatzinformationen wie die Wohnsituation, zusätzliche Sicherheiten oder die Höhe des Einkommens angezeigt. Das bedeutet natürlich, dass ein Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis auch hier kaum zu bekommen ist.

    Je schlechter die Bonität, desto höher sind die Zinsen. Trotzdem kann es passieren, dass sie nicht genügend Geldgeber finden, der Kreditvertrag kommt dann nicht zustande.

    auxmoney Jetzt direkt einen Kredit bei Auxmoney beantragen

    Bürge als Helfer

    Natürlich ist ein Kredit mit einem Bürgen streng genommen kein Kredit ohne Sicherheiten. Vielmehr ist der Bürge die Sicherheit, denn er muss im Falles eines Falles die Restschuld übernehmen. Dazu muss der Schuldner meist noch nicht einmal völlig zahlungsunfähig sein. Es reicht aus, dass er eine Rate nicht bezahlt hat. Denn die meisten Banken verlangen eine sogenannte selbstschuldnerische Bürgschaft. Hier gilt die Regel nicht, nach der erst eine erfolglose Zwangsvollstreckung eingeleitet werden musste, bevor der Bürge zur Zahlung verpflichtet werden kann.

    Je besser die Bonität des Bürgen, desto niedriger sind die Zinsen. Wenn der Bruder Beamter ist, dann ist er natürlich besonders gut als Bürge geeignet. Doch zuerst muss er überzeugt werden, denn mit der Bürgschaft geht er ein hohes Risiko ein.

    Mit Bürgen lässt sich ein ganz normaler Kredit aufnehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Bürge selbst solvent ist. Ist es um dessen Bonität genauso schlecht bestellt wie um die eigene, bringt er bei der Kreditaufnahme kaum einen Vorteil. Ohnehin ist es meist nicht einfach, einen Bürgen zu finden. Denn der geht damit ein großes Risiko ein, meist ohne davon selbst einen Vorteil zu haben.

    Natürlich kann man ihm für seinen Dienst eine Bezahlung versprechen. Eine solche Bürgschaft gegen Geld wird auch als Avalkredit bezeichnet. Allerdings dürften trotzdem vor allem Freunde und enge Verwandte als Bürgen in Frage kommen.

    Kurzzeitkredit als letzte Möglichkeit

    Einen Kredit ohne Sicherheiten bekommen, dass ist bei Kurzzeitkrediten zumindest einfacher. Ganz ohne Einkommen geht es auch hier nicht, allerdings sind die Hürden niedriger. Die Targobank verlangt für ihren Kleinkredit „Direkt Geld“ beispielsweise nur ein Mindesteinkommen von 601 Euro.

    Dafür sind auch Laufzeiten und Kreditbeträge niedriger. Für zwei bis sechs Monate können hier 100 bis 3.000 Euro ausgeliehen werden.

    Noch niedriger sind die Hürden beim Geldnotruf der Fidor Bank. Hier können 100 Euro für 30 Tage geliehen werden, ab dem zweiten Antrag 199 Euro. Allerdings ist der Kredit teuer, der effektive Jahreszins liegt beim ersten Antrag hochgerechnet bei über 100 Prozent.

    Besser ist das Angebot von Vexcash. Hier liegt der effektive Jahreszins deutlich niedriger und die Laufzeit kann flexibel von sieben bis 30 Tage gewählt werden. Das erspart unnötige Zinsen. Wer zunächst abgelehnt wird, kann außerdem eine individuelle Bonitätsprüfung verlangen. Die kostet allerdings Geld, aber nur wenn anschließend auch ein Kreditvertrag zustande kommt. Wird der Kunde trotzdem abgelehnt, bleibt sie kostenlose. Außerdem kann sie auch bei Vermietern oder Händlern als Bonitätsauskunft vorgelegt werden. Ohne Einkommensnachweis geht es aber auch hier nicht.

    targobank Jetzt direkt einen Kredit bei der Targobank beantragen

    Warum es den Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis nicht gibt

    Manche Kreditvermittler versprechen trotzdem einen Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis. Im Regelfall verlangen sie vorab eine Bearbeitungsgebühr, die auch dann nicht zurückgezahlt wird, wenn kein Kreditvertrag zustande kommt.

    Schwarze Schafe unter den Kreditvermittlern versprechen einen Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis. Halten können sie das Versprechen nicht, Gebühren werden aber trotzdem verlangt. Foto: Amanda Slater @ Flickr

    Es reicht, sich kurz in die Lage eines Geldgebers zu versetzen um zu verstehen, warum niemand einfach ohne Bonitätsprüfung Geld verleiht. Wenn jemand gezielt nach einem Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis fragt, dann weil er keine Sicherheiten und nur ein geringes Einkommen besitzt. Das wissen natürlich auch die Banken.

    Je mehr Menschen außer dem Schuldner noch von einem Einkommen abhängig sind, desto höher liegt die Pfändungsfreigrenze. Wer zwei Kinder zu versorgen hat, dessen Einkommen kann erst ab 1.710 Euro gepfändet werden – und auch dann nur teilweise. Quelle: Bundesgesetzblatt Jahrgang 2015 Teil I Nr. 16

    Bei einem zu niedrigen Einkommen können die Banken auch nichts pfänden. Selbst wenn der Schuldner zahlen könnte, es aber nicht tut, haben sie dann keine Chance ihr Geld wiederzubekommen. Um Gewinne zu machen müssten sie entsprechend hohe Zinsen verlangen. Doch dann würden die meisten Schuldner erst recht nicht zahlen können. Außerdem könnten zu hohe Zinsen als Wucher bewertet werden.

    Außerdem versuchen die Aufsichtsbehörden riskante Kredite möglichst zu unterbinden. Die Finanzkrise ab 2008 war nicht die erste Bankenkrise, die zu hohen wirtschaftlichen Schäden geführt hat. Fast immer war der Grund dafür, dass die Finanzinstitute Schuldnern mit sehr geringer Bonität Geld geliehen hatten, das die dann nicht zurückzahlen konnten.

    Einen Kredit ohne Sicherheiten und Einkommensnachweis gibt es nicht. Allerdings sind die Banken unterschiedlich großzügig, Kurzzeitkredite sind auch bei geringem Einkommen möglich. Auf keinen Fall sollten Kreditinteressenten auf zweifelhafte Vermittler hereinfallen. Seriöse Unternehmen machen immer zuerst ein kostenloses und unverbindliches Angebot. Wer kein Geld erhält, dem bleibt immer noch das gute alte Sparen.

    Kreditsicherheiten

    Banken leben größtenteils vom Geldverleih. Deshalb können sie eines gar nicht gebrauchen: faule Kredite in ihren Büchern. Um Ausfälle zu vermeiden, greifen daher gleich mehrere Mechanismen. Angefangen bei der Bonitätsprüfung des Antragstellers bis hin zur Absicherung des Kredites oder Darlehens. Dazu stehen Banken je nach Art des Kredites mehrere Optionen zur Wahl. Welche Kreditsicherheiten es gibt, erklären wir hier.

    Die wichtigste Information vorab: die Absicherung eines Kredites durch eine Restschuldversicherung ist für Verbraucherdarlehen selten eine gute Wahl. Wir haben nachgerechnet und kommen bei einem Privatkredit über 10.000 Euro auf Mehrkosten von 1.288 bis 2.047 Euro.

    Auch beim Autokredit ist eine Restschuldversicherung unnötig. Die Bank behält hier meist den Kfz-Brief als Sicherheit ein und würde im Falle eines Falles auf das finanzierte Auto zurückgreifen.

    Einzig bei der Baufinanzierung lohnt sich der Abschluss einer Restschuldversicherung, um bei Ausfall des Hauptverdieners Zins- und Tilgungszahlungen gewährleisten zu können.

    Kreditsicherheiten – wonach wird unterschieden?

    Personen- und Sachsicherheiten

    Unterschieden wird zunächst nach der Sicherungsform. Daraus ergeben sich zwei Arten von Kreditsicherheiten: Personensicherheiten und Sach- bzw. Realsicherheiten. Merkmal einer Personensicherheit ist, dass zusätzlich zum eigentlichen Kreditnehmer noch ein dritter Vertragspartner für den Kredit haftet. Das ist zum Beispiel bei einer Bürgschaft oder einer Garantie der Fall. Realsicherheiten wiederum basieren auf Sachwerten. Sie kommen in erster Linie bei der Verpfändung, der Sicherungsübereignung und bei Grundpfandrechten (Grundschuld und Hypothek) zum Einsatz.

    Akzessorische und abstrakte Sicherheiten

    Ein zweites Kriterium, das Kreditsicherheiten unterscheidet, ist die Abhängigkeit vom Bestand der Forderung. Ist die Sicherheit direkt mit dem Kredit bzw. Darlehen verknüpft oder bleibt sie auch weiterhin bestehen, obwohl die Schuld bereits getilgt wurde? Ist die Sicherheit von der bestehenden Forderung abhängig und endet demnach mit der Rückzahlung, spricht man von einer akzessorischen Sicherheit. Bestes Beispiel hierfür ist die Bürgschaft.

    Besteht die Kreditsicherheit unabhängig von einer konkreten Forderung fort, handelt es sich um eine nicht akzessorische Sicherheit, die auch als abstrakte oder fiduziarische Sicherheit bezeichnet wird. Hierzu zählen Garantien, die Grundschuld und Sicherungsübereignungen. Letztere wird oft bei Autokrediten eingesetzt, wo das Auto die Sicherheit für den zu dessen Kauf benötigten Kredit darstellt. Welche Banken derzeit besonders günstige Autokredite mit und ohne Sicherheiten vergeben, zeigt unser Rechner:

    Welche Arten der Kreditsicherheiten gibt es?

    Nach dem Ausflug in die Theorie nun die Praxis. Bei der Vergabe von Krediten setzen Banken auf vier Formen von Kreditsicherheiten:

    • die Bürgschaft,
    • die Sicherungsübereignung,
    • die Sicherungs- bzw. Forderungsabtretung,
    • Pfandrechte sowie Grundpfandrechte, letztere unterteilt in die Grundschuld und die Hypothek.

    Die Bürgschaft

    Reichen die Sicherheiten des Antragstellers für den gewünschten Kredit nicht aus, ist seine Kreditwürdigkeit also nicht gegeben, kann er einen Bürgen stellen. Der Bürge verpflichtet sich, die Forderungen der Bank zu begleichen, sollte der Kreditnehmer die Raten nicht mehr bezahlen (können). Für diese Zwecke muss ein Vertrag zwischen dem Geldgeber (der Bank) und dem Bürgen abgeschlossen werden, ein sogenannter Bürgschaftsvertrag. Gesetzlich verankert ist diese Option der Kreditsicherung in den Paragrafen 765 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

    Eine Bürgschaft endet üblicherweise, wenn der Kredit zu 100 Prozent zurückgezahlt wurde. Von daher gehört die Bürgschaft zu den akzessorischen Sicherheiten. Sie ist an die Forderung gekoppelt. Außerdem gilt: Die Höhe der Bürgschaft entspricht stets den aktuellen Verbindlichkeiten des Kreditnehmers. Denkbar und in Paragraf 744 BGB beschrieben ist auch eine Bürgschaft auf Zeit. In dem Fall endet die Bürgschaft zu einem festen Zeitpunkt, ohne Rücksicht auf die Rückzahlungsmodalitäten des Kredites.

    Zu beachten bei dieser Form der Kreditsicherung: Bürgen haben im Rahmen einer gewöhnlichen Bürgschaft das Recht zur Einrede der Vorausklage. Was heißt das: Die Bank muss erst alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft haben, bis hin zur Zwangsvollstreckung, um doch noch Geld vom Gläubiger zu erhalten. Erst dann geht die Forderung des Gläubigers auf den Bürgen über. Ausgeschlossen ist die Einrede der Vorausklage, wenn der Bürge von sich aus darauf verzichtet, die Rechtsverfolgung des Gläubigers durch einen Umzug erschwert wird, der Gläubiger insolvent ist (Insolvenzverfahren) und wenn eine Zwangsvollstreckung nicht den gewünschten Erfolg hätte.

    Bürgschaften kommen oft bei Autokrediten zum Einsatz, wenn der Kreditnehmer alleine keine ausreichende Bonität hat. In der Praxis springen besonders für junge Menschen, die ihr erstes Auto kaufen wollen, oft die Eltern oder Großeltern als Bürgen ein.

    Garantie und Schuldbeitritt

    Der Bürgschaft ähnlich sind die Garantie und der Schuldbeitritt. Bei einer Garantie gibt es einen sogenannten Garantiegeber. Er tritt dafür ein, dass der Kredit zurückgezahlt wird, und garantiert, für Schäden aufzukommen, die der Kreditnehmer verursacht. Der Schuldbeitritt zeichnet sich dadurch aus, dass eine weitere Person zusammen mit dem Schuldner für die Forderung haftet (gesamtschuldnerische Haftung).

    Sicherungsübereignung

    Zu den gängigsten Kreditsicherheiten gehört die Sicherungsübereignung. Sie lässt sich am einfachsten anhand eines typischen Beispiels erklären: der Kfz-Finanzierung. Sie basiert auf einer Sachsicherheit, konkret dem Fahrzeug. Das Auto stellt in dem Fall das Sicherungsgut dar.

    Im Rahmen der Sicherungsübereignung bleibt der Kreditnehmer Besitzer des Fahrzeugs. Er darf es also weiterhin nutzen. Eigentümer ist die Bank als Kreditgeber. In diesem Zusammenhang spricht man von treuhänderischem Eigentum. Welcher Gegenstand dem Gläubiger sicherungsübereignet wird, geht aus dem Vertrag hervor. Bei einem Auto oder Motorrad etwa anhand der Fahrgestellnummer. Außerdem ist es üblich, dass die Bank die Zulassungsbescheinigung Teil II erhält. Bei anderen Objekten wird die Identnummer notiert oder eine exakte Skizze angefertigt.

    Die Funktionsweise einer Sicherungsübereignung veranschaulicht unsere Infografik noch einmal:

    Funktionsweise einer Sicherungsübereignung

    Pfandrecht

    Besitz- und Eigentumsverhältnisse sind bei einer Verpfändung spiegelbildlich zu denen bei einer Sicherungsübereignung. Der Kreditnehmer bleibt Eigentümer des Pfands, wohingegen der Kreditgeber zum Besitzer wird. Er erhält das Verwertungsrecht an der Sache oder einem Recht, bis der Kredit zurückgezahlt wurde.

    Die Palette an Sachen bzw. Objekten, die verpfändet werden können, ist lang. Angefangen bei Gold über Schmuck und Gemälde bis hin zu Elektronikgeräten. Die Sachen werden in der Regel dem Gläubiger übergeben. Ihm kann auch ein Mitbesitz eingeräumt werden. Bei verpfändbaren Rechten handelt es sich um Bankguthaben oder auch um Lebens- und Rentenversicherungen. Das Pfandrecht ergibt sich jeweils daraus, dass beide Parteien – Gläubiger und Schuldner – sich über die Verpfändung einig werden. Beim Policendarlehen, also dem Beleihen der eigenen Lebens- oder Rentenversicherung, dient die Police als Sicherheit:

    Grundpfandrechte

    Geht es um unbewegliche Vermögen, normalerweise Grundstücke, greifen die sogenannten Grundpfandrechte. Sie kommen bei jeder Baufinanzierung zum Tragen und werden im Grundbuch fixiert. Unterschieden wird dabei zwischen der Hypothek und der Grundschuld.

    • Hypothek: Die Hypothek ist an die Forderung der Bank gebunden und somit eine akzessorische Sicherheit. Wurde das Baudarlehen getilgt, erlischt die Hypothek. Kann der Schuldner den Kredit indes nicht bedienen, hat die Bank die Möglichkeit, das Grundstück zwangszuversteigern. Darlehen, die mit einer Hypothek besichert werden, nennt man daher Hypothekendarlehen.
    • Grundschuld: Anders als bei der Hypothek kann eine Grundschuld auch dann noch bestehen bleiben, wenn das Darlehen längst zurückgezahlt wurde. Sie wird erst dann gelöscht, wenn der zuständige Notar explizit darum gebeten wird. Der Vorteil: Die Grundschuld ist leichter zu handhaben und mit weniger Kosten verbunden, sollte später erneut ein Darlehen aufgenommen werden. Dann kann einfach auf die bereits im Grundbuch eingetragene Grundschuld zurückgegriffen werden.

    Sicherungsabtretung

    Bei dieser Option der Kreditsicherung dient/dienen bestehende Forderung(en) des Kreditnehmers als Sicherheit für die Bank. Es erfolgt ein Gläubigerwechsel. Die Forderung des bisherigen Gläubigers (bezeichnet als Zedent) geht an den neuen Gläubiger, die Bank (bezeichnet als Zessionar oder Sicherungsnehmer) über. Diese Forderungsübertragung darf ausschließlich sicherungshalber erfolgen.

    Vereinbart werden kann eine stille Abtretung der Forderung an die Bank. Dann zahlt der Drittschuldner weiterhin an den Gläubiger, der das Geld seinerseits an die Bank weiterleitet. Der Drittschuldner wird bei dieser Variante nicht über die Sicherungsabtretung bzw. Sicherungszession informiert.

    Anders sieht es bei einer offenen Abtretung aus. In dem Fall wird der Drittschuldner in Kenntnis gesetzt. Er zahlt dann direkt an die Bank als Sicherungsnehmer.

    Abtretbar sind alle aktuellen und künftigen Rechte und Forderungen. Das umfasst zum Beispiel Lohn- und Gehaltszahlungen, Forderungen aus Sparguthaben bei anderen Kreditinstituten sowie Forderungen aus Bausparverträgen, aus Mietverhältnissen und aus Versicherungsverträgen. Es sei denn, die Abtretung der Forderung wird vertraglich ausgeschlossen, etwa im Arbeits- oder Tarifvertrag.

    Die Funktionsweise einer Sicherungsabtretung veranschaulicht unsere Infografik noch einmal:

    Funktionsweise einer Sicherungsabtretung

    Wann kommt welche Art von Kreditsicherheit zum Einsatz?

    Welche Kreditsicherheit wann genutzt wird, hängt von der Art des gewünschten Kredites ab. Denn Grundpfandrechte würden bei einem Kleinkredit wenig Sinn machen.

    Ratenkauf (Möbel, Elektronik)

    Vorschriften der Banken bei der Kreditvergabe

    Banken dürfen bei der Kreditvergabe nicht schalten und walten, wie sie wollen. Sie unterliegen einer Vielzahl von Vorschriften, die unter anderem als Lehren aus dem Fehlverhalten einiger Kreditinstitute in der Vergangenheit gezogen wurden.

    Kreditwesengesetz

    Zu den elementaren Pflichten von Banken, vor allem bei hohen Kreditsummen, die zehn Prozent des haftenden Eigenkapitals übersteigen, zählt die Kreditwürdigkeitsprüfung. Sie wird über das Gesetz zum Kreditwesen (Kreditwesengesetz, KWG) geregelt. Demnach müssen Banken die Bonität eines Kreditnehmers erstmalig und laufend überwachen.

    Vorgaben zur Kreditvergabe ergeben sich zudem aus Basel III und den Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk). Die Vorschriften des Basler Ausschusses der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sehen unter anderem eine Verbesserung der Risikodeckung vor. Konkret wurden die Kapitalanforderungen für Kreditrisiken angehoben. Zudem wurde eine Verschuldungsgrenze eingeführt. In der Summe führt Basel III dazu, dass deutlich mehr Sicherheiten verlangt werden.

    Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement wiederum gelten als Bibel der Banken im Kreditgeschäft. Es sind die Verwaltungsanweisungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die erstmals 2005 veröffentlicht wurden. Sie definieren den Begriff der Kreditentscheidung als Entscheidung über Neukredite und über Krediterhöhungen. Das Regelwerk bezieht sich also nicht nur auf neue Kredite.

    Entscheidend ist, dass die Bank verpflichtet wird, die Bonität des Antragstellers zu überprüfen. Sie darf sich nicht ausschließlich auf Gutachten oder externe Ratings verlassen. Gleichwohl sind Ratings Pflicht. Wobei besonders darauf zu achten ist, dass der Kreditnehmer auch künftig in der Lage ist, den Kredit zu bedienen. Diesbezüglich hat jede Bank bzw. Bankengruppe eigene Rating-Systeme.

    Rechte der Kunden – die Informationspflichten

    Berücksichtigt werden müssen darüber hinaus die Rechte der Kreditnehmer. Hier greift zum Beispiel die Wohnimmobilienkreditrichtlinie, sollte ein Kredit über Grundpfandrechte gesichert werden. Der Kunde muss bereits im Vorfeld mit dem ESIS-Merkblatt, einem standardisierten europäischen Merkblatt, über alle relevanten Fakten informiert werden – inklusive der Kreditsicherung.

    Sichern – aber bitte gut überlegt

    Auch wenn Banken mittlerweile ausführlich informieren, bleibt es am Kunden, die Kreditsicherheiten zu stellen. Während man bei einer Bau- und der Kfz-Finanzierung nur wenig oder keinen Spielraum hat, sind bei anderen Ratenkrediten gleich mehrere Optionen möglich. Sie alle wollen gut durchdacht sein.

    Stellt man einen Bürgen, wird eine dritte Person in das Kreditgeschäft involviert. Läuft nicht alles rund, gibt es Ärger mit der Bank und mit dem Bürgen. Dadurch sind bereits Freundschaften und ganze Familien zerbrochen.

    Problematisch kann es auch werden, wenn der Arbeitgeber informiert wird, dass ein Teil des Lohns an die Bank überwiesen werden muss, weil ein Arbeitnehmer seinen Kredit nicht ordnungsgemäß zurückgezahlt hat. Da ist es ratsamer, mittels einer Sicherungsabtretung auf Versicherungen zurückzugreifen oder mit Pfandrechten zu arbeiten – falls entsprechende Policen oder Wertgegenstände vorhanden sind.

    Wichtig ist, nicht nur die Vorteile von Kreditsicherheiten zu sehen, die zur Gewährung des gewünschten Darlehens führen, sondern sich auch der möglichen Nachteile bewusst zu werden. Zwar geht niemand davon aus, dass die Sicherheiten in Anspruch genommen werden müssen. Doch wenn, muss man die Konsequenzen tragen.

    Источники: http://www.auxmoney.com/kredit/finanzlexikon/kredit-sicherheiten-verhaeltnis.html, http://www.kredittestsieger.org/kredit-ohne-sicherheiten/, http://www.kreditrechner.com/ratgeber/kreditsicherheiten/

    TEILEN
    Nächster ArtikelDarlehen von privatpersonen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here