Privatperson vergibt darlehen

    0
    5

    02.07.2013 Teurer Freundschaftsdienst

    Steuerfalle Privatkredit

    Von Christoph Rottwilm

    Wer sich einen Kredit im Bekanntenkreis sichert, anstatt zur Bank zu gehen, spart in der Regel Zinsen. Aber Vorsicht: In vielen Fällen grätscht das Finanzamt dazwischen. Steuerexpertin Stephanie Thomas erläutert das Problem – und die Lösung.

    mm: Frau Thomas, dass sich Leute im Bekanntenkreis Geld leihen, kommt immer wieder vor. Sie sagen, dabei drohe eine böse Steuerfalle. Warum?

    Thomas: Bei solchen privaten Darlehensgeschäften werden häufig keine oder nur sehr geringe Zinssätze vereinbart. Das führt dazu, dass das Finanzamt in diesen Fällen von Schenkungen ausgehen kann. Mögliche Zinseinnahmen, auf die dabei verzichtet wird, gelten dann buchstäblich als verschenkt. Darauf kann Schenkungsteuer erhoben werden.

    mm: In welchen Fällen ist das so?

    Thomas: Privatdarlehen an Ehepartner, Kinder oder Enkel sind meistens unproblematisch, denn der Gesetzgeber räumt hier hohe Freibeträge von 200.000 Euro bis 500.000 Euro bei der Schenkungsteuer ein. Aber schon bei Privatdarlehen an andere Verwandte wie Großeltern, Eltern oder Geschwister sowie an Nichtverwandte ist erhöhte Vorsicht gefragt. Dort liegt der persönliche Freibetrag nur bei 20.000 Euro – und zwar für alle Schenkungen innerhalb von zehn Jahren.

    Thomas: Das Finanzamt setzt einen fiktiven Zinssatz von 5,5 Prozent pro Jahr an, der eigentlich hätte vereinbart werden müssen. Wenn die Zinslast, die bei einem Darlehen unter Verwendung dieses Zinssatzes innerhalb von zehn Jahren zusammenkommt, den Freibetrag von 20.000 Euro überschreitet, kann der Fiskus für die Schenkung des Darlehensgebers an den Darlehensnehmer Schenkungsteuer erheben.

    mm: Mit der Folge?

    Thomas: Es würde der entgangene Zinsertrag berechnet und mit Schenkungssteuer belegt. Für die Steuerzahlung kann das Finanzamt sowohl den Beschenkten als auch den Schenker zur Kasse bitten.

    mm: Wie hoch liegt der Steuersatz der Schenkungsteuer derzeit?

    Thomas: Hier gibt es keinen einheitlichen Satz. Der Steuersatz ist vielmehr abhängig von dem Verwandtschaftsverhältnis und dem Wert des Erwerbs. Der niedrigste Satz beträgt 7 und der höchste 50 Prozent.

    mm: Haben Sie ein Zahlenbeispiel, an dem sich das Risiko aufzeigen lässt?

    Privatkredit

    Darlehen von Verwandten, Freunden oder Privatleuten

    • Zuletzt aktualisiert: 24. August 2016
    • Von: Dr. Manuel Kayl

    Das Wichtigste in Kürze

    • Sie können jeder anderen Privatperson einen Kredit geben oder sich selbst bei jemandem Geld leihen.
    • Bei Privatkrediten wird Ihre Schufa nicht abgefragt und das Darlehen wird dort auch nicht gespeichert.
    • Allerdings sind private Darlehen weitgehend unreguliert und Sie genießen keinen Verbraucherschutz.
    • Auch wenn Sie Ihrem Gegenüber vertrauen, sollten Sie mindestens das Auszahlungsdatum, die Laufzeit und Rückzahlungsbedingungen sowie den Zinssatz in einem schriftlichen Vertrag festhalten.
    • Sie können auch spezielle Online-Plattformen für die Vermittlung von Privatkrediten nutzen. Eventuell bekommen Sie dort sogar bessere Zinsen als bei Banken oder im privaten Umfeld.

    So gehen Sie vor

    • Falls Sie einen Kredit benötigen, fragen Sie zunächst Verwandte oder Bekannte, ob sie Ihnen ein günstiges Darlehen geben.
    • Vergleichen Sie alternativ die Angebote auf einem Online-Portal, das wir im Ratgeber Ratenkredit empfehlen – etwa bei Check24, Finanzcheck oder Smava.
    • Für einige Zielgruppen kann es sich lohnen, zusätzlich bei Vermittlern von Privatkrediten ein Angebot einzuholen: Selbstständigen, Freiberuflern und Verbrauchern mit guter Bonität empfehlen wir Lendico. Auch Auxmoney vermittelt an Selbstständige und Freiberufler

    Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Privatkredit immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen, müssen Sie nicht unbedingt zur Bank gehen. Sie können sich auch von einer Privatperson Geld leihen – zum Beispiel von Verwandten oder guten Freunden. Wahrscheinlich sind die Zinsen sogar niedriger als bei einem klassischen Bankdarlehen. Aber auch ein Privatkredit ist geliehenes Geld, das zurückgezahlt werden muss.

    Darüber hinaus gibt es spezielle Online-Plattformen, die Kredite von Privatpersonen vermitteln. Dort erhalten Sie möglicherweise bessere Konditionen als bei Bank oder Freunden. Die Plattformen können sich auch für Menschen lohnen, die bei einer Bank keinen Kredit bekommen haben. Einen ausführlichen Test zu den Vermittlern vom Juli 2015 lesen Sie im Anbietertest Privatkredite.

    Die Vorteile eines Privatkredits

    Ein Darlehen von Bekannten hat für den Kreditnehmer mehrere Vorteile. Anders als bei der Bank lässt sich der Vertrag einfach und ungezwungen gestalten. In der Regel werden Ihre Familie oder Freunde keine Informationen bei der Schufa über Sie einholen.

    Kein Standardgeschäft – Privatleute können frei über die Bedingungen des Darlehens bestimmen und sind nicht verpflichtet, nach gesetzlichen Regeln vorzugehen. Banken hingegen haben fest definierte Kriterienkataloge für die Kreditvergabe. Um bestimmte Fragen kommen Sie als Antragsteller dort nicht herum.

    Bonitätsprüfung nach Absprache – Während ein Geldinstitut standardmäßig Ihre Kreditwürdigkeit prüft, indem es sich zum Beispiel Gehaltsnachweise zeigen lässt und eine Schufa-Auskunft einholt, zählt bei Verwandten oder Freunden vielmehr der Faktor Vertrauen. Dass Sie bei ihnen Unterlagen vorlegen müssen, ist eher die Ausnahme. Außerdem wird ein Privatkredit nicht bei der Schufa gemeldet.

    Sicherheiten individuell vereinbar – Sicherheiten werden bei Krediten im Privatbereich in der Regel nicht verlangt. Bei Bankdarlehen müssen Sie häufig einer Abtretung Ihrer Einkünfte zustimmen oder bei Autokrediten den Kfz-Brief abgeben.

    Die Nachteile

    Auch wenn es relativ unkompliziert ist, sich als Privatmann Geld von privat zu leihen, sollten Sie als Darlehensnehmer folgende Punkte unbedingt beachten.

    Fehlender Verbraucherschutz – Kommt es zu Streitigkeiten zwischen Ihnen und dem Kreditgeber, haben Sie nicht die Möglichkeit, sich an Verbraucherschutzorganisationen oder einen Banken-Ombudsmann zu wenden.

    Vorsicht bei der Kündigungsfrist – Wenn Sie für Ihren Privatkredit keine Laufzeit vereinbart haben, kann Ihr Geldgeber das Darlehen jederzeit mit einer Frist von drei Monaten kündigen. In diesem Fall müssten Sie die gesamte Summe auf einen Schlag zurückzahlen. Damit Sie also nicht allein vom guten Willen des Kreditgebers abhängig sind, sollten Sie die Vertragsdauer schriftlich festhalten und zu Ihren Unterlagen geben.

    Fehlende Informationsvorschriften – Nehmen Sie bei einer Bank ein Darlehen auf, gibt es klare gesetzliche Regelungen, welche Informationen die Bank abfragen muss. Darum bekommen Sie von einem Geldinstitut auch immer einen Vertrag. Solche Vorschriften gibt es im privaten Bereich nicht. Darum empfehlen wir Ihnen, unbedingt einen eigenen Kreditvertrag aufzusetzen – oder Sie nutzen dazu unseren Mustervertrag.

    Persönliche Beziehungen – Beim Bankdarlehen stehen keine persönlichen Beziehungen zwischen Kreditgeber und -nehmer auf dem Spiel. Einige Freundschaften hingegen sind schon an Geldstreitigkeiten zerbrochen.

    Halten Sie die wichtigsten Punkte schriftlich fest

    Theoretisch können Sie einen Kreditvertrag mit einem Freund oder Verwandten auch mündlich abschließen, weil es dazu keine gesetzliche Vorschrift gibt. Wir empfehlen Ihnen aber dringend, etwas Schriftliches aufzusetzen. So schaffen Sie Klarheit und haben bei eventuellen Streitigkeiten etwas in der Hand. Das Gute ist: Sie benötigen dazu keinen Anwalt oder Notar. Ein kurzer Text mit den wichtigsten Informationen (Summe, Auszahlungs- und Rückzahlungstermin, Zinssatz) genügt. Wir haben für Sie ein Vertragsmuster vorbereitet, dass Sie herunterladen und ausfüllen können.

    Als Kreditgeber müssen Sie Einnahmen aus Privatkrediten versteuern

    Wer Zinsen aus privat gewährten Krediten erhält, muss diese als Einkünfte aus Kapitalvermögen versteuern. Sie sind in der Anlage KAP der Einkommensteuererklärung anzugeben (§ 20 Abs. 1 Nr. 5 und 7 EStG).

    Bei Darlehen zwischen Angehörigen sind die Zinseinnahmen aber mit einem unterschiedlichen Steuersatz zu versteuern, je nach dem, zu welchem Zweck das Darlehen genutzt wird.

    Verwendet der Angehörige das Darlehen nicht für Zwecke der Einkunftserzielung und kann daher die Schuldzinsen auch nicht steuerlich geltend machen, unterliegen die Zinsen beim Darlehensgeber dem Abgeltungssteuersatz von nur 25 Prozent.

    Verwendet der Angehörige das Darlehen zur Einkunftserzielung und setzt die Schuldzinsen als Werbungskosten oder Betriebsausgaben ab, belastet das Finanzamt die Zinsen mit dem persönlichen Steuersatz, der sehr viel höher ausfallen kann.

    Mit der letztgenannten Regelung will der Fiskus familiäre Steuervorteile verhindern: Denn es sollte nicht möglich sein, dass einerseits der Darlehensnehmer wegen des Werbungskosten- bzw. Betriebsausgabenabzugs eine Steuerersparnis in Höhe seines persönlichen Steuersatzes erzielt und andererseits der Darlehensgeber für die Zinseinnahmen nur 25 Prozent Abgeltungsteuer zahlen muss.

    Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Privatkredit immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Alternative: Online-Plattformen für Privatkredite

    Wenn Sie sich privat Geld leihen wollen, gibt es auch die Möglichkeit, das einfach über Plattformen im Internet zu tun, die Online-Privatkredite vergleichen. Diese Online-Privatkredite funktionieren ähnlich wie klassische Ratenkredite von einer Bank: Kreditnehmer stellen einen Antrag und erhalten nach einer Prüfung Ihrer Unterlagen ein Darlehen, das sie anschließend verzinst zurückzahlen müssen. Das Geld stammt jedoch nicht von einer Bank, sondern von Privatleuten, die ihr Geld in diese Kredite anlegen. In Deutschland gibt es derzeit drei Plattformen, bei denen Sie einen Privatkredit beantragen können: Smava, Auxmoney und Lendico. Einen ausführlichen Test zu den Vermittlern vom Juli 2015 lesen Sie im Anbietertest Privatkredite.

    Bei Lendico und Auxmoney handelt es sich um reine Vermittler von Privatkrediten. Es werden keine eigenständigen Bankkredite vermittelt. Bei Smava können Kunden beides erhalten: einen Bankkredit und ein zusätzliches Privatkredit-Angebot.

    Überblick Anbieter Privatkredite

    Quellen: Auxmoney, Smava, Lendico (Stand: 31. Juli 2015)

    In unserem Test zum gewöhnlichen Ratenkredit empfehlen wir nur Portale, bei denen der Abschluss einer Restschuldversicherung nicht obligatorisch ist und bei denen lediglich eine sogenannte Konditionenanfrage bei der Schufa gestellt wird, die sich nicht negativ auf die Bonität der Antragssteller auswirkt. Die drei Plattformen Auxmoney, Lendico und Smava erfüllen diese Kriterien.

    Hohe zusätzliche Kosten

    Allerdings müssen Verbraucher auf zusätzliche Kosten achten. Während Bearbeitungsgebühren bei gewöhnlichen Ratenkrediten verboten sind, verlangen alle Anbieter eine Provision vom Kreditnehmer, die bis zu 4,5 Prozent des Kreditbetrags betragen kann. Außerdem können auch noch monatliche Kontoführungsgebühren anfallen. Deshalb sind die Nominalzinsen, wie sie von den Anbietern angegeben werden, wenig aussagekräftig.

    Wir haben für einen Musterkredit über 5.000 Euro und 36 Monate Laufzeit die Effektivzinsen inklusive aller Kosten für die drei Portale berechnet. Beispielsweise ergibt sich aus dem günstigsten Nominalzins von Auxmoney von 2,9 Prozent pro Jahr ein Effektivzins von 6,1 Prozent pro Jahr.

    Nominal- und Effektivzinsen Privatkredite

    ¹Kredit über 5.000 Euro mit Laufzeit 36 Monate

    ²bei Provision von 0,25 Prozent pro Jahr

    ³bei Provision von 4 Prozent pro Jahr

    Quellen: Auxmoney, Smava, Lendico, eigene Berechnung (Stand: 31. Juli 2015)

    Alle Effektivzinssätze bei Auxmoney und Smava liegen damit höher als der durchschnittliche Zinssatz für Bankkredite mit einer Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren. Dieser lag im Juni 2015 bei 4,98 Prozent pro Jahr. Einzig Lendico kann mit günstigeren Konditionen aufwarten. Das gilt allerdings nur für niedrige Vermittlungsprovisionen. Lendico wollte sich nicht äußern, wie hoch die Provision gestaffelt nach Laufzeit und Bonität der Kreditnehmer ist.

    Zusammenfassend lässt sich sagen Smava, Auxmoney und Lendico vor allem für Menschen interessant sind, die sonst keinen Kredit erhalten. Dazu zählen beispielsweise Selbstständige oder Freiberufler. Lendico kann zusätzlich durchaus eine Alternative zu einem gewöhnlichen Bankkredit sein für Verbraucher mit guter Bonität.

    Eines haben alle Anbieter gemeinsam: Alle Kreditnehmer werden einer Bonitätsprüfung unterzogen. Verbraucher, die ein negatives Schufa-Merkmal haben, erhalten keinen Kredit. Oft werden nur 20 Prozent der Anfrager auch tatsächlich für einen Privatkredit zugelassen.

    Insgesamt gilt: Verbraucher sollten alle Kosten der Finanzierung im Auge haben – bei Privatkrediten eben auch die zusätzlichen Gebühren, die neben dem Zins anfallen. Wer sich bei der Rate übernimmt, landet schnell im Dispo – und dann wird der Kredit noch teurer. Um zu sehen, wie viel Kreditrate Sie sich leisten können, nutzen Sie einfach den Finanztip-Kreditrechner.

    Ihr Weg zum günstigsten Kredit

    So kommen Sie an den günstigsten Kredit:

    Verwandte und Bekannte – Fragen Sie zunächst in Ihrem Umfeld, ob Sie sich von jemand Nahestehendem Geld leihen können. In diesem Fall sollten Sie die wichtigsten Daten wie Laufzeit, Kreditsumme, Zinssatz und Rückzahlungsbedingungen schriftlich festhalten. Unser Mustervertrag hilft Ihnen dabei.

    Vergleichsportal – Alternativ empfehlen wir Ihnen, auf einem Vergleichsportal die Angebote verschiedener Banken zu vergleichen, wie in unserem Ratgeber Kreditvergleich beschrieben. Derzeit empfehlen wir die Portale Check24, Finanzcheck und Smava. Allerdings listen auch diese Portale nicht alle Kreditanbieter auf.

    Mehr dazu im Ratgeber Kredit

    Sara Zinnecker

    Finanztip-Expertin für Kredit

    Auf Vergleichsportal besten Zins sichern

    • Portale vermitteln Darlehen vieler Banken.
    • Sie erhalten genaue Angebote nach Dateneingabe.
    • Die Anfrage hat keine negativen Folgen bei der Schufa.

    Unsere Anbieter-Empfehlung:

    Privatkredit – Wenn Sie mit den Angeboten nicht zufrieden sind, lohnt es sich, Angebote bei Privatkredit-Anbietern einzuholen. Wenn Sie einen Bankkredit über Smava angefragt haben, kann es sein, dass Sie sowieso schon ein Privatkredit-Angebot erhalten haben. Für Verbraucher mit guter Bonität empfehlen wir zusätzlich Lendico. Das Portal kann aufgrund der teilweise günstigeren Konditionen einen Bankkredit möglicherweise schlagen. Für Kunden, die sonst nur schwer an einen Kredit kommen, Selbstständige oder Freiberufler etwa, kann sich eine Anfrage bei Auxmoney und bei Lendico lohnen.

    Online-Plattform für Privatkredite und Bankkredite

    • vermittelt auch Kredite an Selbstständige und Freiberufler
    • hohe Finanzierungsquote, falls Kreditnehmer akzeptiert wird
    • Kunde erhält Angebote von Banken und Privatleuten
    • Provision von 2,5 bis 3 Prozent der Kredithöhe
    • 4 Euro pro Quartal für Online-Kontoauszug
    • hohe Effektivzinssätze

    Online-Plattform für Privatkredite

    • vermittelt auch Kredite an Selbstständige und Freiberufler
    • hohe Finanzierungsquote, falls Kreditnehmer akzeptiert wird
    • Provision von 2,95 Prozent der Kredithöhe
    • Kontoführungsgebühr von 2,50 Euro pro Monat
    • hohe Effektivzinssätze

    Online-Plattform für Privatkredite

    • niedrige Nominalzinsen für Personen mit guter Bonität
    • vermittelt auch Kredite an Selbstständige und Freiberufler
    • hohe Finanzierungsquote, falls Kreditnehmer akzeptiert wird
    • Provision von 0,25 bis 4 Prozent der Kredithöhe

    Diskutieren Sie mit!

    Sind Sie daran interessiert, einen Privatkredit aufzunehmen oder zu vergeben? Diskutieren Sie mit anderen Lesern in der Finanztip-Community!

    Sollen wir Sie

    Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps – kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung

    Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
    2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
    3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

    Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Noch mehr sparen mit Finanztip

    Weitere Themen

    Finanztip Newsletter

    • Jede Woche die besten Tipps
    • Absolut kostenlos
    • 100% werbefrei

    Kostenlos anmelden

    Artikel verfasst von

    ehemaliger Finanztip-Redakteur (bis August 2016)

    Manuel Kayl war bei Finanztip für Geldanlagethemen zuständig. Der promovierte Physiker arbeitete als Anlagestratege und Risikomanager bei der niederländischen Versicherung a.s.r., nachdem er am Genfer Forschungszentrum Cern sowie am Nikhef und der Universität Amsterdam forschte. Er hat am 31. August 2016 Finanztip verlassen.

    ehemaliger Finanztip-Redakteur (bis 2014)

    Martin Berg verantwortete bei Finanztip den Bereich Kredit und Baufinanzierung. Er ist studierter Ökonom und sammelte Erfahrung in der Finanzbranche bei Interhyp sowie als Berater bei Capgemini Consulting.

    Privatdarlehen

    Beim Privatdarlehen handelt es sich um einen Kredit, der von einer Privatperson ausgegeben wird und damit nicht von einem gewerbsmäßigen Kreditinstitut.

    Sie werden im Regelfall von nahen Verwandten oder nahestehenden Dritten vergeben. Das hat zumeist den Vorteil, dass die Bonität nicht oder nur in geringem Maße überprüft wird. Das Ausfallrisiko für den Kreditgeber des Privatkredits ist dadurch höher, was sich in einem Zinssatz oberhalb des durchschnittlichen Marktniveaus wiederspiegelt. Oftmals entspricht die Kreditsumme nicht dem tatsächlichen Bedarf, der Kreditnehmer muss dann weitere Finanzierungsformen in Anspruch nehmen.

    Welche Bedeutung hat der Privatkredit in der Praxis?

    In der Praxis hat sich dieser Privatkredit vor allem als Alternative für Selbständige oder Gründer etabliert. Da hierbei viele Vorschriften des Kreditwesengesetzes nicht greifen, sind die Rechte und Pflichten zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer frei verhandelbar. Immer häufiger bewerben aber auch klassische Banken jene Konsumentenkredite als Privatdarlehen, die als klassische Ratenkredite ausgelegt sind. Damit soll die Unterscheidung zu Gewerbekrediten deutlich werden.

    Da der Privatkredit viel eher einem klassischen Ratenkredit ähnelt, als einem Hypothekendarlehen, liegt der Gesamtkreditbetrag teilweise deutlich höher. Viele Kosten und Aufwendungen, die im Zuge der Beantragung übernommen werden müssen, verteuern die Finanzierung zusätzlich. Auch werden nicht selten Bürgschaften oder weitere Kreditnehmer gefordert. Hiervon sind in erster Linie Selbständige betroffen, die kein geregeltes Einkommen nachweisen können. Die tatsächliche Quote jener Kreditanfragen, die erfolgreich abgeschlossen werden können, fällt deshalb niedrig aus. Zudem gelten Teile der deutschen Kreditgesetzgebung nicht, was beispielsweise Sondertilgungen oder die Regelungen bezüglich Zinsfestschreibungen betrifft. In der Praxis stellt der Privatkredit in dieser Form deshalb eher die Ausnahme dar.

    Was sind die wesentlichen Unterschiede zu einem Kredit der Bank?

    Nur weil ein Privatdarlehen von einer Privatperson vergeben wird, müssen nicht zwangsläufig andere Grundsätze und Vorschriften beachtet werden. In § 488 ff. BGB sind die rechtlichen Bestimmungen zum Kreditvertrag erläutert. Daraus ergibt sich, dass der Darlehensnehmer grundsätzlich den Kreditbetrag mitsamt etwaiger Zinsen zurückzuzahlen hat. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, sind die Zinsen jeweils nach Ablauf eines Jahres zu zahlen oder zum Zeitpunkt der Darlehensrückzahlung.

    Ein solcher Privatkredit kann oftmals nur mit großer Mühe mit den Konditionen anderer Angebote verglichen werden. Denn Regelungen zu möglichen Sondertilgungen, Zinsanpassungen, Zinszahlungsintervallen und dergleichen sind nicht einheitlich. Außerdem sind die genauen Kosten mitunter nicht auf Anhieb sichtbar, das Gesetz gibt keine speziellen Formvorschriften vor. Diese wären bei einem klassischen Verbraucherdarlehensvertrag nach §§ 491, 492 BGB zwingend einzuhalten.

    Ein weiteres Schutzrecht, das bei solchen Darlehen fehlt, sind die sich aus § 498 BGB ergebenden Kündigungsschutzregeln.

    Wie funktioniert der Privatkredit über Online-Portale?

    In der Praxis suchen vor allem solche Darlehensnehmer nach einem Privatkredit, die eine kurzfristige Finanzierung suchen oder mit dem Kreditbetrag eine finanziell schwache Situation überbrücken müssen. Anbieter vermitteln in Deutschland zwischen einem Pool aus privaten Anlegern, den Kreditgebern. Sie steuern ihren Teil zum Gesamtkreditbetrag bei und fördern damit Projekte verschiedener Art, wie Geschäftserweiterungen oder Entschuldungen. Die Zinsen liegen häufig überdurchschnittlich hoch, was mit der oftmals kurzen Laufzeit und der Bonität der Kreditnehmer zusammenhängt.

    Worin unterscheiden sich Privatdarlehen und Immobilienkredite?

    Sollen mehrere Angebote zur Immobilienfinanzierung miteinander verglichen werden, müssen die selben Voraussetzungen gelten. Nur bei gleicher Zinsbindungsfrist sind solche Berechnungen möglich. Der Verbraucher bekommt hierfür alle Eckdaten transparent und nachvollziehbar aufbereitet, so wie es das Gesetz vorsieht. Die Preisangabenverordnung definiert beispielsweise, was zu den effektiven Zinsen gerechnet wird.

    Beim Privatdarlehen aber sind die Eckdaten häufig nicht einheitlich aufbereitet, wodurch die tatsächliche Kostenstruktur im Verborgenen bleibt. Das kann in der Praxis zu Problemen führen, denn grundsätzlich können hierfür alle üblichen Sicherheiten mit dem Privatkredit verknüpft werden. Da die Möglichkeiten der Refinanzierung überschaubar sind, liegen die Effektivzinssätze derartiger Darlehen überdurchschnittlich hoch. Bei längerfristigen Finanzierungen können so hohe Zusatzkosten anfallen. Sinnvoll kann diese Finanzierungsform hingegen bei kurzfristigen Überbrückungen sein oder als Ergänzung zum klassischen Hypothekendarlehen. Da private Darlehensgeber die Bonität des Kreditnehmers jedoch nur zum Teil überprüfen können, werden hierfür häufig bankübliche Sicherheiten verlangt.

    Welche Vor- und Nachteile hat ein Privatkredit?

    Bevor Verbraucher die Kreditangebote von privat überprüfen und eine Kreditanfrage stellen, sollten sie sich sowohl über die Vorteile als auch über die Nachteile im Klaren sein.

    Mit dem Kredit von privat gehen in jedem Fall die folgenden Vorteile einher:

    • die Sicherheiten können mit dem Darlehensnehmer individuell vereinbart werden
    • der Privatkredit wird üblicherweise nicht in der Schufa eingetragen – außerdem wird in den meisten Fällen vor Kreditvergabe keine Schufa-Auskunft eingeholt
    • private Darlehensgeber können mit den Darlehensnehmern individuell über die Bedingungen der Kreditvergabe diskutieren

    Allerdings ist bei diesem Kredit auch mit diesen Nachteilen zu rechnen:

    • bei einem Privatdarlehen greift der Verbraucherschutz nicht – Darlehensnehmer müssen auf ihren Darlehensgeber vertrauen
    • persönliche Beziehungen können sich durch die Kreditanfrage eines Verwandten oder Freundes ändern
    • es gibt keine Informationspflichten und keine Vorschriften, inwiefern der Darlehensnehmer Informationen erhalten sollte
    • häufig sind weder Kündigungsfristen noch Laufzeiten vereinbart, was die Rückzahlung des Kredits erschweren kann
    • Vereinbarungen, etwa über Zinssatz und Tilgungshöhe, sind schwieriger zu beweisen, da auch mündliche Abmachungen getroffen werden können
    • Vereinbarungen könnten zulasten des Kreditnehmers formuliert werden
    • Risiko der Zahlungsausfälle für den Kreditgeber ist höher, da Möglichkeiten zum Zahlungsaufschub oder Anpassung der Konditionen fehlen mitunter können

    Was Verbraucher bei der Kreditvergabe zu berücksichtigen haben

    Möchten Verbraucher den benötigten Kreditbetrag dennoch durch ein privates Darlehen finanzieren, sollten sie vorab unbedingt die einzelnen Kreditangebote miteinander vergleichen, um einen möglichst seriösen Darlehensgeber zu finden. Anschließend sollte in jedem Fall ein Kreditvertrag aufgesetzt werden, um die wichtigsten Eckpunkte schriftlich festzusetzen.

    Im Kreditvertrag sind unter anderem die zu zahlenden Raten inklusive der Zinshöhe festzulegen. Auch die Laufzeit der Rückzahlung sowie Kündigungsfristen sollten geklärt werden. Schließlich sind Aspekte wie Sondertilgungen und mögliche Zahlungsaussätze schriftlich festzusetzen. Beide Parteien sollten diesen Kreditvertrag unterschreiben und eine Kopie davon erhalten, um spätere Streitigkeiten vermeiden zu können.

    Ist der Kredit von privat eine Steuerfalle?

    Insbesondere Kreditangebote von Verwandten oder Freunden können sich als eine gravierende Steuerfalle entpuppen. Denn häufig werden hierbei keine oder äußerst niedrige Zinssätze vereinbart – das Finanzamt geht in diesem Fall von einer Schenkung aus. Deshalb kann es hierbei auch eine Schenkungsteuer verlangen.

    Bezüglich der Schenkungsteuer gelten die folgenden Freibeträge:

    • Kredite an Ehepartner, Kinder, Enkel: 200.000 bis 500.000 Euro
    • Kredite an Eltern, Geschwister, Großeltern, Nichtverwandte: bis zu 20.000 Euro für alle Schenkungen in einem Zeitraum von zehn Jahren

    Vor allem bei Darlehen, die an Eltern oder Geschwister vergeben werden, kann also der Fall eintreten, dass eine Schenkungsteuer gezahlt werden muss. Aus diesem Grund sollten die Darlehensnehmer darauf achten, nicht in die Steuerfalle zu tappen und lieber einen Zinssatz mit dem Darlehensgeber vereinbaren.

    • Zinsen vergleichen unter den besten Anbietern
    • Wie viel Haus kann ich mir leisten?
    • Mieten oder Kaufen – Was ist für Sie besser?
    • Das passende Finanzierungskonzept entwickeln
    • Sie fragen, unsere Experten antworten

    Vergleichen lohnt sich. Das gilt insbesondere für die Finanzierung einer Immobilie.

    Interhyp Beratung: Für eine runde Baufinanzierung

    Allianz – der Weg zur eigenen Immobilie

    Mit uns Schritt für Schritt ins Traumhaus.

    VON ESSEN Bank – Baufinanzierung ohne Eigenkapital

    Zinsentwicklung

    So finanzieren die Deutschen

    Wie finanzieren eigentlich die Deutschen ihr Bauvorhaben? Hier gibt es die Ergebnisse aus der Studie von ImmobilienScout24 „So finanzieren die Deutschen“.

    Wie finanzieren meine Nachbarn?

    Je nach Bundesland unterscheiden sich die Konditionen und Förderprogramme für eine Baufinanzierung stark. Wir geben eine Übersicht.

    Lexikon Baufinanzierung

    Kurz erklärt: Alle wichtigen Fachbegriffe zum Thema Baufinanzierung.

    Fragen und Antworten

    Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen und deren Antworten rund um das Thema Baufinanzierung.

    Aktuelle Meldungen

    News und aktuelle Informationen zum Thema Baufinanzierung.

    Immobilie erfolgreich verkaufen

    Profitieren Sie von der guten Marktlage! Unsere Experten beraten Sie kostenlos.

    Seiteninformation

    Europaweit der größte Online-Automarkt – AutoScout24

    Transparenz und Sicherheit bei Finanzentscheidungen – FinanceScout24

    Scout24 ermöglicht Menschen, ihre Träume von Immobilien & Autos zu verwirklichen.

    Источники: http://m.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/a-908946.html, http://www.finanztip.de/privatkredit/, http://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/lexikon/privatdarlehen.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here