Umschuldung kredit zinsen

    0
    25

    Schneller raus aus dem Kredit

    Sie wollen aus Ihrem alten und teuren Kredit raus? Kein Problem. Das geht einfach und günstig – wenn Sie einige wichtige Punkte beachten.

    Kreditumschuldung: Lassen Sie sich auf keines der üblichen Bankspielchen ein

    Im vergangenen Jahr haben Banken ein Versprechen abgegeben. Sie wollten ihre Kunden aufmerksam machen, wenn sie zu lange und zu tief im Dispo stecken. Schließlich gebe es ja Ratenkredite mit deutlich niedrigeren Zinsen, die dem Kunden dann helfen würden, aus den Schulden herauszukommen.

    Tatsächlich war dieser versprochene Service jedoch Teil einer Abwehrstrategie der Banker gegen die Forderung von Verbraucherschützern nach einer Obergrenze beim Dispo-Zins.

    Wie oft Bankkunden, die knietief im Dispo steckten, in den vergangenen zwölf Monaten tatsächlich einen Anruf bekamen, weil ihr Kundenberater ihnen ein günstigeres Angebot machen wollte, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Aber die Idee von der preiswerten Alternative durch Beratung hat durchaus Charme: Millionen von Kunden mit einem Ratenkredit sollten dieser Tage einen Anruf ihrer Bank bekommen. Ich stelle mir einen freundlichen Berater vor, der einem erklärt: „Wir können Ihren Kredit preiswert umschulden. Sie zahlen dann niedrigere Raten oder haben den Kredit schneller abbezahlt.“

    Auch ohne ein Angebot Ihrer Bank können Sie einen Kredit inzwischen jederzeit kündigen. Die Strafgebühren, die Ihre Bank erheben darf, sind auf ein Prozent des Restes von Ihrem Kredit gedeckelt – bei 12.000 Euro Restkredit also 120 Euro.

    Bisher ist mir noch kein Fall zu Ohren gekommen, in dem sich eine Bank bei Ihren Kunden mit diesem Angebot gemeldet hätte. Deshalb jetzt und hier die Anleitung, wie Sie aus einem teuren Ratenkredit herauskommen:

    1. Prüfen Sie, wie hoch die Restschuld ihrer Ratenkredite ist

    und ob eine Entschädigung für Ihre Bank fällig wird bei einer Kündigung.

    2. Holen Sie für die noch offene Kreditsumme aktuelle Angebote ein.

    Sind etwa von den ursprünglich 20.000 Euro heute noch 12.000 Euro Kredit übrig, brauchen Sie nur für die 12.000 Euro ein alternatives Angebot. Kreditportale helfen dabei. Rechnen Sie mit Finanztip die mögliche Ersparnis aus.

    3. Nun vergleichen Sie.

    Ein Beispiel: Wer vor drei Jahren einen 20.000-Euro-Kredit über sieben Jahre aufgenommen hat, zahlt dafür etwas um die acht Prozent effektiven Zins. Übrig sind heute noch rund 12.700 Euro. Findet der Kunde heute einen Zins von fünf Prozent effektiv, kann er insgesamt knapp 800 Euro an Zinsen sparen. Minus maximal 127 Euro Entschädigung für die alte Bank, macht rund 670 Euro Ersparnis.

    4. Konfrontieren Sie die alte Bank mit dem neuen Angebot

    und Ihrer Absicht zu wechseln. Vielleicht macht sie Ihnen ein gleich gutes Angebot.

    5. Falls nicht, kündigen Sie den Vertrag

    und bezahlen Sie die Restkreditsumme mit dem neuen Kredit.

    Lassen Sie sich aber bei der Optimierung ihres Kredits, der Fachbegriff heißt Umschuldung, auf keines der üblichen Bankspielchen ein.

    • Die neue Bank wird oft versuchen, Ihnen einen größeren Kredit zu verkaufen, als sie noch brauchen.
    • Nehmen Sie nicht zu viele Kredite auf, man verliert danach schnell den Überblick über die offenen Kosten.
    • Lassen Sie sich vor allem keine Restschuldversicherung andrehen. Banken verkaufen solche Versicherungen gern mit dem Kredit als sogenanntes Sicherheitsnetz oder Ratenschutz. Die Kosten solcher Verträge sind hoch, der Nutzen für den Kunden begrenzt.

    Die Postbank bot im Dezember 2014 in ihrer Filiale am Berliner Hermannplatz einen 3000-Euro-Kredit über sieben Jahre für 43 Euro im Monat an. Mit Ratenschutz kostete der gleiche Kredit 49 Euro, macht bei 84 Monaten Laufzeit 504 Euro zusätzlich für den Ratenschutz. In Großbritannien müssen Banken seit Jahren Milliardenbeträge an Kunden zurückzahlen, denen sie unsinnige Restschuldversicherungen angedreht hatten.

    Das Perfide an der Restschuldversicherung ist, dass sie die Kreditsumme weiter erhöht. Klassisch werden nämlich die hohen Kosten der Versicherung zu Beginn auf die Kreditsumme aufgeschlagen. Statt 12.000 Euro beläuft sich der Kredit dann beispielsweise auf 14.000 Euro. Bei einem Zinssatz von effektiv fünf Prozent erhöht sich die monatliche Rate bei einer Laufzeit von sieben Jahren um 28 Euro auf 197 Euro.

    Zusammengefasst: Umschulden ist super im Niedrigzinsland, doch bei den Fußangeln müssen Verbraucher in Deutschland noch ganz schön aufpassen.

    Umschuldung: Günstigere Zinsen beim Testsieger

    Das sagen unsere Kunden

    Vor der Umschuldung Informationen einholen

    Manche Kreditnehmer schauen neidvoll auf die aktuell niedrigen Zinsen, da sie noch einen Kredit mit deutlich höheren Konditionen bedienen. In solchen Fällen lohnt es sich, auf Verivox.de einmal zu prüfen, ob durch eine Umschuldung nicht eine Zinsersparnis möglich wäre. Im Rechner können Sie schnell herausfinden, mit welchen Zinsen Sie bei welcher Bank rechnen können.

    Dabei genügt es allerdings nicht, nur die Restschuld hochzurechnen. Um den genauen Vorteil zu ermitteln, den eine Umschuldung bestehender Kredite bietet, bedarf es weiterer Informationen:

    • Lassen Sie sich von dem Kreditgeber den genauen Stand der Restschuld zu einem bestimmten Termin nennen.
    • Wichtig ist auch die Angabe der gesamten weiteren Kosten, welche der Kredit während der Restlaufzeit für Sie verursachen würde.
    • Die dritte wichtige Information ist die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung – diese Summe zahlen Kreditnehmer an die Bank als Kompensation für die zukünftigen Zinsen, die durch die Umschuldung entfallen.

    Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung hängt davon ab, welche Art Kredit Sie ablösen:

    • Beträgt die Restlaufzeit bei einem Ratenkredit mehr als ein Jahr, hat die Bank einen Anspruch auf maximal ein Prozent der Restschuld. Ist die Restlaufzeit kürzer, beträgt der Anspruch noch höchstens 0,5 Prozent.
    • Eine Ausnahme bilden Kredite, die vor dem 11.06.2010 aufgenommen wurden – hier gelten die vertraglichen Vereinbarungen.
    • Bei der Umschuldung einer Hausfinanzierung ist die Höhe der Entschädigung nicht gesetzlich begrenzt, sie wird aber nur während der ersten zehn Jahre erhoben.
    • Bei der Umschuldung von Wareneinkäufen ist es manchmal möglich, einen Rabatt auszuhandeln, wenn die Zahlungen schneller eintreffen.
    • Besteht keine Zinsbindung, können Sie den Kredit kostenlos ablösen.
    • Für Dispokredite und Rahmenkredite wird ebenfalls keine Entschädigung verlangt.

    Ratenkredit, Dispokredit und Ratenkauf umschulden

    Mit der Information über die Restschuld und die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung können Sie ermitteln, ob sich eine Umschuldung lohnt. Geben Sie dazu die Summe aus Restschuld und Entschädigung in den Kreditrechner ein und wählen Sie als Zweck die Umschuldung. Letzteres wirkt sich positiv auf die Bonitätsprüfung aus: So weiß die Bank, dass Sie keinen weiteren Kredit aufnehmen, sondern bestehende umschulden.

    Die Umschuldung lohnt sich, wenn die Gesamtkosten für den Umschuldungskredit niedriger sind, als die Summe der Restschuld und Zinsen, die für den alten Kredit anfallen würden. Erfreulicherweise werden für eine Umschuldung keine erneuten Abschlussgebühren mehr erhoben. Der Bundesgerichtshof hat diese mit Urteil vom 13.05.2014 für ungültig erklärt.

    Lohnt sich die Umschuldung? Das individuelle Angebot entscheidet

    Die Zinsen der günstigsten Anbieter werden im Kreditrechner meist als eine Bandbreite angegeben. Wie hoch der Zinssatz letztendlich ausfällt, welchen die Bank in Rechnung stellt, hängt in diesem Fall von der individuellen Bonität der Antragsteller ab. Deshalb lohnt es sich, nicht nur bei der augenscheinlich günstigsten Bank ein Angebot anzufordern, sondern durchaus bei mehreren Anbietern anzufragen. So stellen Sie sicher, dass Sie tatsächlich die günstigsten Zinsen für Ihre Umschuldung erhalten.

    Ein Kredit statt mehrerer

    Es ist keine Seltenheit, dass Verbraucher mehrere Kredite bedienen. Wer diese Schulden in einem einzelnen Kredit bündelt, sorgt für bessere Übersichtlichkeit. Da ein Ratenkredit in monatlich gleichbleibenden Raten zurückgezahlt wird und nach einer im Voraus festgelegten Laufzeit komplett getilgt ist, bietet er eine hohe Plansicherheit und eignet sich gut für eine solche Umschuldung.

    Hypothekendarlehen umschulden

    Bei der Umschuldung einer Baufinanzierung handelt es sich meist um große Summen, die den Ratenkredit-Rahmen sprengen. Ihre Zinsersparnis können Sie mithilfe von einem unverbindlichen Angebot zur Baufinanzierung ermitteln.

    Günstige Bauzinsen für die Anschlussfinanzierung sichern

    Wenn die Zinsbindung einer Baufinanzierung endet und die ursprünglichen Konditionen im Rahmen einer Anschlussfinanzierung neu angepasst werden, können Verbraucher die Bank ohne Vorfälligkeitsentschädigung wechseln, den bestehenden Kredit kündigen und den Restkreditbetrag sofort begleichen. Davor sollten Sie genau berechnen, welches Darlehen für Sie am Ende günstiger sein wird. Bedenken Sie dabei, dass bei einem Wechsel der Bank neue Gebühren – etwa durch die Grundschuldabtretung – entstehen. Sie fallen jedoch meist verhältnismäßig gering aus.

    Sie können am Ende der Laufzeit natürlich bei der gleichen Bank bleiben und die Konditionen für Ihren Kredit neu verhandeln (Prolongation). Je nach der Veränderung der wirtschaftlichen Lage kann sich der Kredit dabei deutlich verteuern oder billiger werden. In beiden Fällen lohnt es sich jedoch, die Zinsen anderer Banken ebenfalls im Auge zu behalten.

    Vorfälligkeitsentschädigung berechnen

    Informationen zur Berechnungsgrundlage.

    Sollzins und effektiver Jahreszins

    Welche Zinsen sagen was aus? So ermitteln Sie die Gesamtkosten für Ihren Kredit.

    Baufinanzierung umschulden

    Lohnt sich die Umschuldung? Prüfen Sie jetzt, welchen Zinssatz Sie für ein neues Darlehen erhalten.

    © 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.

    Umschuldung

    So schulden Sie Ihren Ratenkredit um und senken Ihre Zinskosten

    • Zuletzt aktualisiert: 15. September 2016
    • Von: Dr. Manuel Kayl

    Das Wichtigste in Kürze

    • Da die Zinsen für Ratenkredite in den vergangenen Jahren deutlich gesunken sind, zahlen Sie wahrscheinlich zu viel für Ihren bestehenden Kredit.
    • Sie können Ihren laufenden Ratenkredit jederzeit zurückzahlen und einen neuen günstigeren Kredit aufnehmen.
    • Bei vorzeitiger Zurückzahlung eines Kredits, der nach dem 10. Juni 2010 aufgenommen wurde, kann die Bank eine Entschädigung verlangen. Diese ist gesetzlich geregelt, sie beträgt maximal 1 Prozent der noch zu tilgenden Restschuld.
    • Kreditverträge mit Abschlussdatum bis einschließlich 10. Juni 2010 haben drei Monate Kündigungsfrist und keine gesetzliche festgelegte Obergrenze für die Höhe der Entschädigung.
    • Die Umschuldung lohnt sich umso mehr, je länger der alte Kredit noch läuft, je höher Ihre Restschuld ist und je größer die Differenz zwischen jetzigem und neuem Kreditzins ist.

    So gehen Sie vor

    • Schritt 1: Überprüfen Sie Ihren bestehenden Kreditvertrag auf die aktuelle Restschuld und schauen Sie nach, ob eine Entschädigung bei vorzeitiger Rückzahlung vereinbart wurde.
    • Schritt 2: Suchen Sie über ein Vergleichsportal nach einem neuen Kreditangebot. Wir empfehlen Check24, Finanzcheck und Smava. Geben Sie als Verwendungszweck „Umschuldung“ an.
    • Schritt 3: Berechnen Sie Ihren Wechselvorteil anhand der neuen Kreditangebote. Vergleichen Sie dazu die Summe aller noch ausstehenden Raten Ihres jetzigen Kredits mit den Gesamtkosten des neuen Kredits.
    • Schritt 4: Lohnt sich ein Wechsel, fordern Sie Ihre bisherige Bank auf, den Zins des alten Kredits zu senken.
    • Schritt 5: Kommt Ihnen Ihre Bank nicht entgegen, schließen Sie einen neuen Kreditvertrag ab und zahlen Sie Ihren Altkredit damit vorzeitig zurück.

    Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Ratenkredite immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Kreditnehmer können derzeit äußerst günstig Geld aufnehmen. Das liegt vor allem an dem extrem niedrigen Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB), der es Banken erlaubt, sich Geld fast zum Nulltarif zu leihen. Die EZB hat den Leitzins in den vergangenen Jahren mehrfach gesenkt, woraufhin die Banken ihre Zinsen für Ratenkredite gleichfalls nach und nach angepasst haben. Unsere Grafik zeigt Ihnen den Verlauf der durchschnittlichen Zinssätze für verschiedene Laufzeiten.

    Kreditzinsen

    Wenn Sie vor ein paar Jahren einen Kredit aufgenommen haben, haben Sie daher sehr wahrscheinlich einen höheren Zinssatz vereinbart, als Sie das bei einem Kredit tun müssten, den Sie heute aufnehmen. Sie können demzufolge Ihre Kreditkosten senken, indem Sie Ihren derzeitigen Kredit kündigen und einen neuen Kreditvertrag zu den aktuell günstigeren Konditionen abschließen. Der Wechselvorteil kann schnell ein paar hundert Euro betragen.

    Ein Beispiel: Ein Sieben-Jahres-Kredit über 20.000 Euro, der vor drei Jahren zu 8 Prozent effektivem Zins aufgenommen wurde, hat heute noch eine Restschuld von 12.723 Euro. Durch eine Umschuldung auf einen neuen Kredit mit beispielsweise 5 Prozent effektivem Jahreszins reduziert sich die Monatsrate von knapp 309 Euro auf circa 292 Euro. Über die Restlaufzeit von 48 Monaten entspricht das einer Ersparnis von über 796 Euro.

    Wie viel Sie genau sparen, hängt davon ab, welchen Betrag Sie Ihrer jetzigen Bank noch schulden, wie lange der Kredit noch läuft und welche Zinsen Sie zahlen. Scheuen Sie nicht davor zurück, dass Ihre bisherige Bank eventuell eine Entschädigung für die vorzeitige Rückzahlung des Kredits verlangt. Für Kredite nach dem 10. Juni 2010 ist die Höhe einer solchen Entschädigung per Gesetz auf maximal 1 Prozent der Restschuld Ihres aktuellen Kredits beschränkt. Bei Verträgen mit Datum vor dem 10. Juni 2010 bestimmen allein die vertraglichen Regelungen die Entschädigung für Ihre Bank.

    Bei Restlaufzeiten von weniger als zwölf Monaten oder Restbeträgen von weniger als 1.000 Euro sind Ihre Möglichkeiten für einen neuen Kredit allerdings auf wenige Optionen begrenzt. Zudem wird die Ersparnis bei geringen Restschulden und kurzen Laufzeiten vergleichsweise gering ausfallen.

    Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihren derzeitigen Kredit in einen günstigeren neuen Ratenkredit tauschen können und wann sich der Wechsel lohnt. Wie Sie bei den Kosten einer Baufinanzierung sparen können, lesen Sie hier.

    1. Schritt: Restschuld und Entschädigungshöhe überprüfen

    Bevor Sie nach einem Umschuldungskredit suchen, müssen Sie wissen, wie hoch dieser sein muss. Fragen Sie entweder Ihre Bank, wie viel Geld Sie ihr aktuell noch schulden oder schauen Sie in den Tilgungsplan Ihres Kredits. Zu dieser Restschuld müssen Sie gegebenenfalls eine Entschädigung addieren, die Ihre bisherige Bank dafür verlangen kann, wenn Sie Ihren Kredit vorzeitig zurückzahlen. Dieser Betrag hängt davon ab, wann Sie Ihren aktuellen Kredit aufgenommen haben.

    Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Ratenkredite immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Kosten für Tilgungsplan und Entschädigungs- berechnung

    Manche Banken verlangen eine Gebühr für das Ausstellen eines Tilgungsplans oder für die Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung. Informieren Sie sich vorher, indem Sie in das Preis- / Leistungsverzeichnis Ihrer Bank schauen.

    Bei Verträgen, die nach dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden, ist die Entschädigung für die Bank auf maximal 1 Prozent der Restschuld begrenzt, wenn Ihr Vertrag noch mindestens zwölf Monate läuft. Bei geringeren Restlaufzeiten sind es maximal 0,5 Prozent der Restschuld.

    Bei Verträgen, die bis einschließlich 10. Juni 2010 geschlossen wurden, gilt diese Regel nicht. Entscheidend ist, was vertraglich vereinbart wurde. Möglicherweise kommen Sie sogar ohne Zahlung einer Entschädigung vorzeitig aus dem Vertrag.

    Aber auch bei Verträgen nach dem 10. Juni 2010 muss die Bank von Ihnen keine Entschädigung nehmen oder kann unter der maximalen Grenze bleiben. Auf Nummer sicher gehen Sie also, wenn Sie den konkreten Entschädigungsbetrag bei Ihrer Bank erfragen.

    2. Schritt: Kreditangebote auf Vergleichsportalen einholen

    Um den konkreten Zins für Ihr Wechselvorhaben zu erhalten, müssen Sie ein individuelles Angebot einholen. Vergleichen Sie unbedingt verschiedene Anbieter, um den zinsgünstigsten neuen Kredit zu finden. Allerdings gibt es in Deutschland mehr als 1.700 Kreditinstitute.

    Um einfach und effizient an neue Kreditangebote zu kommen, nutzen Sie daher am besten ein Kreditvergleichsportal im Internet. Im Ratgeber Ratenkredit haben wir zunächst im Januar 2015 und erneut im März 2016 verschiedene Portale getestet. Wir empfehlen, zunächst bei einem der Portale Check24, Finanzcheck oder Smava einen Vergleich abzufragen. Die größte Abdeckung erhalten Sie, wenn Sie zwei der drei Portale kombinieren. Auf den Portalen werden nicht alle Banken, die Kredite vergeben, genannt.

    • eine Eingabemaske für alle Banken
    • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
    • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
    • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
    • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
    • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen

    finanzcheck.de

    • eine Eingabemaske für alle Banken
    • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
    • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
    • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
    • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
    • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen
    • eine Eingabemaske für alle Banken
    • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
    • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
    • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
    • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
    • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen

    Verwendungszweck bei der Kreditsuche

    Geben Sie bei der Suche auf den Vergleichsportalen „Ablösung“ beziehungsweise „Umschuldung“ als Verwendungszweck für die Kreditaufnahme an.

    Wenn Sie die Angebote für Ihren Umschuldungskredit anfordern, veranschlagen Sie für die Dauer am einfachsten die Restlaufzeit Ihres aktuellen Kredits. Diese finden Sie in Ihrem alten Kreditvertrag oder im Tilgungsplan. Natürlich können Sie die Laufzeit Ihres neuen Kredits auch variieren. Dabei ist zu beachten, dass längere Laufzeiten zwar eine niedrigere monatliche Rate bedeuten, den Kredit aber teurer machen. Denn Sie zahlen schließlich über eine längere Laufzeit Zinsen.

    Wichtig: Achten Sie bei der Suche nach einem neuen Kredit darauf, dass Ihnen die Kreditanbieter immer den Effektivzinssatz mitteilen, in dem sämtliche Nebenkosten berücksichtigt sind. Ist das nicht der Fall, vergleichen Sie möglicherweise Äpfel mit Birnen.

    3. Schritt: Ermitteln Sie das Einsparpotenzial durch die neuen Kreditangebote

    Sobald Ihnen über die Vermittlungsportale konkrete Angebote für Ihr Wechselvorhaben vorliegen, überprüfen Sie diese hinsichtlich der wichtigsten Punkte. Die neue Kreditsumme muss ausreichen, um bei Ihrer alten Bank die Restschuld zu begleichen und die anfallende Entschädigung zu zahlen. Außerdem sollte die Laufzeit des Umschuldungskredits der Laufzeit des alten Kredits entsprechen, sofern Sie sich nicht bewusst für eine andere Laufzeit entschieden haben.

    Die konkrete Ersparnis errechnen Sie, indem Sie alle noch ausstehenden monatlichen Raten Ihres alten Kredits addieren. Achten Sie darauf, ob die Höhe der letzten Rate des alten Vertrags eventuell von der Höhe der restlichen Monatsraten abweicht.

    Von der so errechneten Summe ziehen Sie den zu zahlenden Gesamtbetrag des neuen Kreditvertrags ab. Diesen Gesamtbetrag finden Sie in der Anlage „Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite“ unter Punkt zwei „Beschreibung der wesentlichen Merkmale des Kredits“. Die Differenz der beiden Zahlen ist Ihre Ersparnis in Euro über die komplette Laufzeit des neuen Vertrags.

    Der nachfolgende Screenshot zeigt Ihnen ein Beispiel der Anlage „Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite“ und wo Sie im Dokument den zu zahlenden Gesamtbetrag finden können.

    Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite

    4. Schritt: Verhandeln Sie mit Ihrer aktuellen Bank

    Wenn Sie festgestellt haben, dass der Wechsel sich lohnen würde, schließen Sie nicht gleich einen neuen Vertrag ab. Gehen Sie zuerst zu Ihrer derzeitigen Bank. Versuchen Sie, diese dazu zu bewegen, Ihnen ebenfalls ein Angebot zu unterbreiten, das dem neuen, zinsgünstigen Kredit des Wettbewerbers entspricht.

    Schreiben Sie also Ihre Bank an oder kontaktieren Sie Ihren Bankberater und erklären ihm, dass Ihnen ein günstiges Angebot eines Konkurrenten vorliegt. Aus diesem Grund würden Sie eine vorzeitige Rückzahlung Ihres jetzigen Kredits in Betracht ziehen. Verweisen Sie darauf, dass Sie bereit sind, auf die Kündigung des Darlehens zu verzichten, wenn die Bank die Kreditkonditionen angemessen anpasst. Geben Sie klar an, welchen Kreditzins Ihnen die Konkurrenz geboten hat. Natürlich kennen auch die Mitarbeiter der alten Bank die derzeitige Marktsituation. Deshalb bestehen durchaus Chancen, dass Ihre Anfrage positiv beschieden wird und Sie auf einen Wechsel verzichten können.

    5. Schritt: Wechseln Sie, wenn Ihre Bank den Zins nicht anpasst

    Falls Ihre Bank nicht zu einer Anpassung bereit ist, sollten Sie Ihren Altvertrag kündigen und einen neuen Kredit aufnehmen. Fragen Sie bei Ihrer neuen Bank nach, ob diese einen Kreditwechselservice anbietet. Das erleichtert den Wechsel. Dafür legt Ihre neue Bank Ihnen das Formular einer Ablösevollmacht vor, das Sie ausfüllen und unterzeichnen müssen. Damit ist Ihr neuer Kreditgeber berechtigt, bei Ihrer alten Bank den Kredit für Sie abzulösen.

    Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Ratenkredite immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Sonderfall: So gehen Sie bei Restschulden von weniger als 1.000 Euro und Restlaufzeiten von weniger als zwölf Monaten vor

    Wenn Ihr alter Vertrag eine Restlaufzeit von weniger als zwölf Monaten hat oder Ihre Restschuld plus Vorfälligkeitsentschädigung weniger als 1.000 Euro beträgt, sind die Alternativen für eine günstige Nachfolge Ihres alten Kredits eingeschränkt. Der Grund ist, dass Banken für einen Ratenkredit Mindestlaufzeiten und Mindestbeträge verlangen, die höher sind. Außerdem hängt die Höhe Ihrer möglichen Ersparnis von Ihrer Restschuld und der Restlaufzeit ab. Je höher diese sind, desto größer ist das Sparpotenzial.

    Trifft bei Ihrem alten Kredit beides zu – Sie müssen nur noch weniger als zwölf Monate Raten zahlen und Ihre Restschuld ist kleiner als 1.000 Euro – sind Ihre Möglichkeiten doppelt eingeschränkt. Dennoch sollten Sie folgende Optionen prüfen:

    • Wenn Sie ausreichend hohe Ersparnisse haben, um damit die Restschuld zurückzuzahlen, ziehen Sie diese Möglichkeit in Erwägung. Sofern Ihre Bank keine Vorfälligkeitsentschädigung fordert, zahlen Sie am besten umgehend zurück. Denn der Zins, den Sie für den Kredit zahlen, ist mit Sicherheit höher als der Zins, den Sie für Ihr Spargeld erhalten. Verlangt die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung, vergleichen Sie die Summe aller noch ausstehenden monatlichen Raten mit der Summe aus Restschuld plus Vorfälligkeitsentschädigung. Ist die Summe der monatlichen Raten höher, lohnt sich die Rückzahlung.
    • Bei Restlaufzeiten von weniger als zwölf Monaten: Sie können für Ihren Umschuldungskredit auch eine Laufzeit von mehr als zwölf Monaten wählen. Ob sich der Wechsel vom alten zum neuen Kredit in diesem Fall lohnt, hängt von Betrag und Zins des neuen Kredits ab. Möchten Sie diese Option prüfen, holen Sie sich am besten ein Angebot für einen neuen Kredit über eine der von uns empfohlenen Vergleichsplattformen.
    • Bei Restschulden von weniger als 1.000 Euro: Sie können auch einen Umschuldungskredit über 1.000 Euro aufnehmen. Ob er sich lohnt, hängt von Zins und Laufzeit des neuen Kredits ab und wie weit Ihre Restschuld unterhalb von 1.000 Euro liegt. Das Sparpotenzial wird aber wohl bei weniger als 50 Euro liegen. Möchten Sie diese Option trotzdem prüfen, holen Sie sich am besten ein Angebot über eine der von uns empfohlenen Vergleichsplattformen.
    • Als Kreditalternative für Laufzeiten von weniger als zwölf Monaten und für Beträge unter 1.000 Euro können Sie einen Abrufkredit in Betracht ziehen, der zeitlich nicht begrenzt ist. Er funktioniert ähnlich wie ein Dispokredit. Sie vereinbaren mit der infrage kommenden Bank einen Kreditrahmen und eröffnen ein Kreditkonto. Über dieses Konto rufen Sie innerhalb des Kreditrahmens Ihren Kreditbetrag ab. Zinsen müssen Sie jeweils für den Betrag zahlen, den Sie abgerufen haben, nicht für den Kreditrahmen. Die Zinsen für Abrufkredite sind zwar niedriger als für Dispokredite, aber höher als für günstige Ratenkredite. In unserem Ratgeber Rahmenkredite finden Sie die besten Banken mit bundesweitem Angebot.

    Sollen wir Sie

    Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps – kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung

    Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
    2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
    3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

    Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Noch mehr sparen mit Finanztip

    Weitere Themen

    Finanztip Newsletter

    • Jede Woche die besten Tipps
    • Absolut kostenlos
    • 100% werbefrei

    Kostenlos anmelden

    Artikel verfasst von

    ehemaliger Finanztip-Redakteur (bis August 2016)

    Manuel Kayl war bei Finanztip für Geldanlagethemen zuständig. Der promovierte Physiker arbeitete als Anlagestratege und Risikomanager bei der niederländischen Versicherung a.s.r., nachdem er am Genfer Forschungszentrum Cern sowie am Nikhef und der Universität Amsterdam forschte. Er hat am 31. August 2016 Finanztip verlassen.

    Die Experten für Verbraucherfinanzen

    Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.

    Источники: http://m.spiegel.de/wirtschaft/service/kredit-umschulden-worauf-man-achten-muss-a-1013405.html, http://www.verivox.de/umschuldung/, http://www.finanztip.de/kredit/umschulden/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here