Zinsangebote banken

    0
    6

    Festgeld-Vergleich 40 Banken im Check: Hier gibt es jetzt die höchsten Zinsen

    Kein Sparer muss sich mit den mickrigen Zinsen seiner Hausbank begnügen. Anleger, die nicht tagtäglich auf ihre Ersparnisse angewiesen sind, tun gut daran, ihr Geld längerfristig anzulegen: Festgeld ist immer noch eine der beliebtesten Geldanlagen in Deutschland. FOCUS Online macht den Check.

    Die meisten Banken bieten neben Tagesgeld- auch Festgeldkonten an. Besonders lukrative Angebote gibt es bei Direktbanken, die auf teure Filialnetze verzichten.

    Was ist Festgeld?

    Bei der Geldanlage auf einem Festgeld-Konto legt der Sparer sein Kapital für eine vorher festgelegte Zeit zu einem von der Bank vorgegebenen Zinssatz an. Dabei gilt: Je länger die Anlagedauer ist, um so mehr Zinsen bringt das Festgeld. Andererseits sind Sparer unflexibel, wenn sie ihr Kapital für Jahre fest anlegen.

    Bei welcher Bank sollte ich Festgeld anlegen?

    Die Angebote unterscheiden sich hinsichtlich des Zinses, der Anlagedauer und des Mindest- oder Maximalwerts der Einlage. Aufgrund ihrer günstigeren Kostenstruktur können Direktbanken ohne Filialnetz oft höhere Zinsen anbieten. Dazu gehören NIBC direct, Renault Bank direkt oder auch die VTB Direktbank.

    Wie hoch sind die Zinsen beim Festgeld?

    Entscheidend für die Höhe des Zinssatzes ist in der Regel, wie lange ein Kunde sein Festgeld anlegen will. Kurze Zeiträume bringen niedrigere Zinssätze, für lange Bindungen gibt es höhere Sätze.

    Welche Anlagezeiträume gibt es beim Festgeld?

    Je nachdem, wie flexibel der Kunde auf sein Kapital zugreifen möchte, kann er zwischen Laufzeiten von 30 Tagen bis hin zu zehn Jahren wählen. Je länger die Laufzeit, desto höher ist der Zins. Entscheidet sich der Sparer beispielsweise heute für eine Vertragsdauer von zehn Jahren zu einem Zinssatz von 1,0 Prozent, bedeutet das, dass er zehn Jahre lang keinen Zugriff auf sein Geld hat, das Guthaben dafür aber jedes Jahr mit 1,0 Prozent verzinst wird.

    Beispiel: Wer 10.000 Euro zehn Jahre lang zu einem Zins von 1,0 Prozent anlegt, hat am Schluss bei jährlicher Zinszahlung insgesamt 1000 Euro Zinsen kassiert.

    Gilt die vereinbarte Zinshöhe für die gesamte Laufzeit?

    Über den gewählten Zeitraum hinweg ändert sich der Zinssatz nicht. Somit kann der Kunde mit festen Zinssätzen kalkulieren, Schwankungen gibt es auch nicht – das ist ein wichtiger Unterschied zum Tagesgeld.

    Lohnt sich Festgeld bei einer Bank im Ausland?

    Da das Zinsniveau weltweit variiert, kann sich ein Blick in Nachbarländer lohnen. Dabei sollte jedoch insbesondere die Absicherung der Geldanlage im Insolvenzfall beachtet werden, da sich die Einlagensicherungssysteme zum Teil stark unterscheiden. Eine hohe Rendite ist allerdings ohne entsprechendes Risiko kaum zu realisieren.

    Wer sein Geld im Ausland parken will, muss wissen, dass dabei ein Wechselkurs-Risiko besteht. Wer sein Geld beispielsweise in Dollar anlegt, kann bei einem schwächelnden Euro beim Rücktausch seines Kapitals empfindliche Verluste erleiden. Die Einbußen können sogar die gesamten Zinserträge übertreffen. Dieses Wechselkurs-Risiko umgeht, wer sein Geld in der Euro-Zone anlegt.

    Wie sicher ist Festgeld?

    Die Anlagesumme auf dem Festgeldkonto wird durch das Einlagensicherungssystem des jeweiligen Landes abgesichert, falls die Bank pleitegeht. In Deutschland und der Europäischen Union gilt: Alle Kapitaleinlagen sind bis 100.000 Euro pro Kunde und Institution über die staatliche Einlagensicherung geschützt. Einlagen darüber hinaus werden bei manchen Banken von zusätzlichen Einlagensicherungsfonds geschützt. So unterhalten in Deutschland die privaten Banken, die Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Sparkassen jeweils eigene Einlagensicherungssysteme, die auch höhere Einlagesummen absichern.

    Sollte ein Land der Europäischen Union nicht in der Lage sein, eine Zahlung zu gewährleisten, greift der Rettungsschirm der EU. Ein Ausfallrisiko ist für Sparer bei Beträgen bis zu 100.000 Euro daher sehr gering. Für langfristige Festgeldanlagen sollten Sie dennoch eine Anlage in einem Land bevorzugen, dessen Finanzlage als gut bewertet wird. Bei kurzen bis mittelfristigen Anlagezeiträumen kann sich ein Konto in einem EU-Land lohnen, insbesondere, wenn die Anlagesumme pro Bank unterhalb der gesetzlichen Einlagensicherung liegt.

    Tipp: Sparer, die mehr als 100.000 Euro anlegen wollen, sollten den Betrag in mehrere Teilsummen aufspalten und bei unterschiedlichen Geldhäusern anlegen.

    Was kostet ein Festgeldkonto?

    Fast jede Bank bietet ein gebührenfreies Festgeldkonto an. Meist unterscheiden sich die Produkte in der Höhe des Festgeldzinses, der maximalen Anlagesumme sowie der Art der Einlagensicherung. Manchmal bieten Banken zusätzliche Willkommens-Angebote in Form von Bonuszahlungen oder sonstigen Geschenken an.

    Welche Nachteile hat die Anlage auf einem Festgeldkonto?

    Wer einen langen Anlagezeitraum für sein Festgeld wählt, kann in Phasen steigender Zinsen nicht flexibel reagieren und sein Geld umschichten. Er muss dann das Ende seines Bindungszeitraums abwarten, bis er sein Kapital neu anlegen kann. Rechnen Sparer mittelfristigen mit steigenden Zinsen, sollten sie kürzere Anlagezeiträume wählen, weil sonst der aktuelle – niedrige – Festgeldzins jahrelang festgeschrieben bleibt.

    Wie gehe ich konkret vor, wenn ich mich für ein Angebot entschieden habe?

    Wenn sich der Sparer für einen Anbieter entschieden hat, kann er sein favorisiertes Festgeldkonto beantragen. Das geht meist online. Voraussetzung für die Eröffnung eines Festgeldkontos ist ein bestehendes Girokonto – meist bei einer anderen Bank. Nur von hier kann der Betrag auf das neue Anlagekonto überwiesen werden. Am Ende der Laufzeit wird das Geld auch wieder auf dem Girokonto gutgeschrieben.

    Tipp: Sparer, die ihr Geld strategisch klug und flexibel anlegen möchten, sollten ihre Geldanlagen aufteilen und bei verschiedenen Banken mit unterschiedlicher Laufzeit anlegen. Dadurch können sie schneller auf Teile ihrer Festgelder zugreifen und diese bei steigenden Zinsen gegebenenfalls zu besseren Konditionen wieder anlegen.

    Festgeld-Vergleich

    Im Video: 6 Fehler, die Sie bei der Altersvorsorge auf keinen Fall machen sollten

    Inflation frisst Mini-Zinsen

    Das sind die einzigen 6 Banken, die Ihr Tagesgeld nicht vernichten

    Donnerstag, 13.10 | 17:12 Uhr

    Clever anlegen

    Achtung, Inflations-Falle! So schützen Festgeld-Sparer ihr Vermögen

    Aktualisiert am Donnerstag, 22.12.2016, 14:50

    Konditionen von 40 Instituten

    Festgeld-Vergleich: Wo Sparer Top-Zinsen einstreichen

    Donnerstag, 14.12 | 09:22 Uhr

    Rentable Geldanlage

    Kampf den Mini-Zinsen: Finanzportale locken Sparer ins EU-Ausland

    Freitag, 07.04 | 08:40 Uhr

    +++ Niki-Insolvenz im News-Ticker +++

    Wer übernimmt Niki? Condor schweigt – Airline-Gründer Lauda wird deutlich

    Donnerstag, 14.12 | 23:00 Uhr

    „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“

    Die letzten Kandidaten stehen fest: Neues Dschungelcamp ist nun komplett

    Donnerstag, 14.12 | 22:48 Uhr

    Rockerclub und Lobbyverein im Visier

    Nach Rache-Plan für Böhmermann: LKA prüft Verbindungen türkischer Rocker zu Erdogan

    Donnerstag, 14.12 | 22:12 Uhr

    Das könnte Sie auch interessieren

    Yves Rocher

    22 Prozent Rabatt bei Ihrer nächsten Bestellung

    Jetzt 15 Prozent Rabatt sichern

    Erdrückende Schuldenlast

    „Ich bin ruiniert“: Flüchtlingsbürge hat nun Inkasso-Büro am Hals

    Versicherter klagt

    „Ich dachte, die PKV sorgt für mich – 41 Jahre später fühle ich mich abgezockt“

    Anlagevermittlung

    Mit Zinspilot das beste Konto für Tagesgeld und Festgeld finden

    Donnerstag, 10.11 | 11:46 Uhr

    Auf Jahre kaum noch Zinsen

    Umschichten nach dem Draghi-Schock: Das sollten Sie jetzt mit Ihrem Spargeld tun

    Freitag, 04.12 | 13:48 Uhr

    dpa/Stephan Scheurer, dpa (2), Zinspilot, dpa / dpa-infocom, dpa/Fredrik von Erichsen, dpa/Marcel Kusch, dpa/Andrea Warnecke, FOCUS Online (2), RTL / Stefan Gregorowius, dpa/Georg Hilgemann/Symbolbild, Polylooks

    Tages- und Festgeld: Kleine Banken, höhere Zinsen

    • 21.01.2017 08:11 Uhr

    Sie haben den Artikel in Ihre Merkliste aufgenommen.

    Möchten Sie ihn nicht auch gleich mit Feunden teilen?

    Für Anleger, die ihr Geld auf einem Tages- oder Festgeldkonto parken wollen, kommt es inzwischen bei den Zinsen auf jede Nachkommastelle an.

    Düsseldorf Die niedrigen Zinsen machen Sparern zu schaffen. Besserung ist nicht in Sicht: Die Europäische Zentralbank (EZB) wird die Leitzinsen wohl auch im laufenden Jahr nicht anheben. Schließlich hat sie ihr Anleihekaufprogramm bis Ende dieses Jahres verlängert, um die Wirtschaft im Euroraum zu stützen. Zinsanhebungen würden die Wirkung des Kaufprogramms konterkarieren.

    Für Anleger, die ihr Geld auf einem Tages- oder Festgeldkonto parken wollen, kommt es inzwischen bei den Zinsen auf jede Nachkommastelle an. Angesichts der anziehenden Inflationsrate kann ein Promille den Unterschied zwischen Gelderhalt und Verlust machen.

    Die FMH-Finanzberatung hat analysiert, welche Banken im vergangenen Jahr besonders oft in den Top Drei der Institute mit den höchsten Zinsen standen. Die Auswertung gibt Sparern einen Hinweis darauf, wo sie ihr Geld im laufenden Jahr zu guten Konditionen parken können, sagt FMH-Chef Max Herbst: „War eine Bank im Jahresverlauf sehr häufig in den Top Drei, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie dort auch in den kommenden Monaten zu finden sein wird.“

    Wie die Welt im Jahr 2015 ihr Geld anlegt

    Nordamerika

    Anlageklassen in Prozent des Brutto-Geldvermögens

    Bankeinlagen: 14 Prozent

    Wertpapiere: 51 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 32 Prozent

    Sonstige Forderungen: 3 Prozent

    Quellen: Allianz Wealth Report (Nationale Zentralbanken und Statistikämter, Allianz SE)

    Westeuropa

    Bankeinlagen: 30 Prozent

    Wertpapiere: 27 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 40 Prozent

    Sonstige Forderungen: 3 Prozent

    Bankeinlagen: 54 Prozent

    Wertpapiere: 28 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 10 Prozent

    Sonstige Forderungen: 8 Prozent

    Bankeinlagen: 44 Prozent

    Wertpapiere: 41 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 13 Prozent

    Sonstige Forderungen: 2 Prozent

    Hinweis: Japan ist in dieser Kategorie nicht gelistet

    Bankeinlagen: 53 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 28 Prozent

    Sonstige Forderungen: 1 Prozent

    Bankeinlagen: 23 Prozent

    Wertpapiere: 24 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 52 Prozent

    Sonstige Forderungen: 1 Prozent

    Lateinamerika

    Bankeinlagen: 23 Prozent

    Wertpapiere: 41 Prozent

    Versicherungen und Pensionen: 33 Prozent

    Sonstige Forderungen: 3 Prozent

    Unter den Top-Instituten im FMH-Ranking finden sich kaum große Namen, dafür umso mehr kleine Banken ohne ausgedehntes Filialnetz. Das ist kaum verwunderlich, erklärt Herbst. „Die großen Geschäftsbanken schwimmen im Geld“, sagt er. „Sie sind nicht darauf angewiesen, dass Kunden noch mehr Geld zu ihnen tragen, und müssen deshalb keine hohen Zinsen bieten.“ Hohe Einlagen werden für die Institute vielmehr zum Ballast. Denn wenn sie ihrerseits Geld bei der EZB parken, müssen sie Strafzinsen zahlen.

    Wollen sich kleine Banken Geld besorgen, um ihr Geschäft betreiben zu können, tun sie dagegen gut daran, Sparer anzulocken. Denn wenn sich die Institute Geld bei der Notenbank statt bei Anlegern besorgen, müssen sie Sicherheiten hinterlegen. Es lohne sich deshalb für kleine Banken, etwas höhere Zinsen zu bieten als die Konkurrenz und anschließend mit den Kundengeldern zu wirtschaften, erklärt Herbst.

    Verbraucherschützer testen : Sparbuch weg – das wird teuer

    Wer sein Sparbuch verloren hat, muss für den Ersatz häufig hohe Gebühren zahlen, das zeigt eine Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW. Kunden, die Geld parken wollen, raten sie deshalb zu einem anderen Konto. mehr…

    Für Bankkunden muss ein unbekannter Name kein Nachteil sein. Auch kleine Institute unterliegen in der Regel der gesetzlichen Einlagensicherung. Einlagen bis 100.000 Euro sind damit bei einer Bankpleite nicht in Gefahr. Mit der erweiterten Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken oder vergleichbarer Einrichtungen sind sogar deutlich höhere Beträge abgesichert. Die genaue Höhe variiert je nach Institut.

    Auf Platz eins der Banken mit gesetzlicher Einlagensicherung steht beim Festgeld die Bigbank, ein estnisches Institut. Sie war bei FMH im vergangenen Jahr in 40 von 52 Wochen in den Top Drei, in 24 Wochen belegte sie sogar den ersten Platz. Aktuell bietet die Bigbank für 10.000 Euro Festgeld 0,9 Prozent Zinsen. Damit liegt sie erneut weit vorn. Einen höheren Zinssatz bietet die türkische DenizBank: dort gibt es derzeit ein Prozent aufs Festgeld. Im FMH-Jahresranking steht sie hinter dem schwedischen Institut Klarna auf Platz drei. Die DenizBank schaffte es im Jahr 2016 insgesamt in 28 Wochen in die Top Drei. Klarna schaffte das in 36 von 52 Wochen.

    Kleine Banken, höhere Zinsen

    Übersicht der besten Banken

    Die besten Tagesgeld-Banken 2016

    Die besten Festgeld-Banken 2016

    • 14.12.17 Dow Jones, S&P 500, Nasdaq : Wall Street gibt nach – Disney im Fokus
    • 14.12.17 Keine Wende in der Geldpolitik : Draghi bleibt stur
    • 14.12.17 Deutsch-Französische-Bank : Oddo BHF versucht es mit neuer Strategie
    • 14.12.17 Insiderbericht : Diskussionen in der EZB über mögliche Änderungen am Ausblick
    • 14.12.17 Dax aktuell : Dax schließt nach EZB-Entscheidung mit Verlusten
    • 14.12.17 EY-Studie : Neue Kräfteverhältnisse in der Vermögensverwaltung
    • 14.12.17 Laut Mario Draghi : EZB hat mit Steinhoff-Anleihen Verlust gemacht
    • 14.12.17 Personalrochade bei UBS : Blessing wird Ermottis Kronprinz
    • 14.12.17 IW-Immobilienscout24-Index : Absolute Hochstimmung in der Immobilienbranche
    • 14.12.17 Finanzinvestor : Cerberus schlägt erneut in Deutschland zu
    • 14.12.17 Baugenehmigungen : Verkehrte Welt auf dem Wohnungsmarkt
    • 14.12.17 Mieterbund : Kampf gegen Bodenspekulation und Mietanstieg
    • 14.12.17 Trotz Zinserhöhung : Türkische Lira auf Talfahrt
    • 14.12.17 Franklin Templeton : Absturz einer Fonds-Legende
    • 14.12.17 Trotz steigender Preise : Londoner Notenbank tastet Leitzins nicht an
    • 14.12.17 Wohnungsmarkt : Baugenehmigungen vor erstem Rückgang seit 2008
    • 14.12.17 Zinsentscheid : EZB tastet Leitzinsen nicht an
    • 14.12.17 Österreichische Bank : Bawag kauft Deutscher Ring Bausparkasse
    • 14.12.17 Schweizerische Nationalbank SNB : Kryptowährungen kein Problem für Geldpolitik
    • 14.12.17 Rechtsschutzversicherer : Arag finanziert tausende VW-Klagen
    • 14.12.17 Schweizerische Nationalbank : SNB hält an Negativzinsen fest
    • 14.12.17 Schwieriger Verkaufsprozess : Deutsche Bank verkauft Polen-Geschäft an Santander
    • 14.12.17 Banker-Rochade : Blessing rückt bei der UBS auf
    • 14.12.17 Deutsche Post-Aktie – WKN 555200 : Deutsche Post mit wenig Bewegung
    • 14.12.17 Continental-Aktie – WKN 543900 : Continental nahezu konstant

  • Finden Sie Miete- und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. mehr…

    Mehr zu: Tages- und Festgeld – Kleine Banken, höhere Zinsen

    Kommentare zu “ Tages- und Festgeld: Kleine Banken, höhere Zinsen“

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Tagesgeldvergleich 12/2017

    Гњber 100 Banken mit Tagesgeld im Test

    Die Redaktion des Fachportals Tagesgeldvergleich.net hat für Sie alle Informationen rund um die Geldanlage mit Tagesgeld und Festgeld zusammengetragen. Erfahren Sie hier, was ein Tagesgeldkonto ist, welche Zinsen sich mit Tagesgeld oder Festgeld erzielen und welche Banken die besten Tages- oder Festgeldkonten anbieten. Redaktionelle Produkttests und tГ¤glich aktuelle Bewertungen erleichtern Ihnen die Wahl aus den mehr als 200 Angeboten in unseren Vergleichen.

    Aktuelle Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld – Гјber 200 Angebote im Vergleich!

    Sie sind auf der Suche nach dem besten Tages- oder Festgeldkonto? Wir haben Гјber 200 Angebote verglichen:

    Tagesgeld- und Festgeldrechner- Jetzt mit noch mehr Filtern!

    Die Rendite aller von uns getesteten Tages- und Festgeldkonten können Sie fГјr beliebige Anlagesummen und Laufzeiten mit unseren Rechnern ermitteln. Dabei bieten wir Ihnen neben der Renditeberechnung zahlreiche FiltermГ¶glichkeiten an.

    So können Angebote mit gesetzlicher oder erweiterter Einlagensicherung ebenso gefiltert werden wie Produkte, die auch als Gemeinschaftskonto, für Vereine, Minderjährige oder betreute Personen eröffnet werden können.

    Ebenso lassen sich Angebote von Ethik- und Ökobanken, Automobilbanken oder Zinsbrokern filtern und auch die Auswahl der Angebote aus einem bestimmten Land oder aus Ländern mit einem Mindestrating von S&P ist möglich.

    Tagesgeldzinsen berechnen

    Festgeldzinsen berechnen

    Warum Tagesgeldvergleich.net?

    Seit 2006 vergleicht unsere Redaktion Angebote fГјr Tagesgeld und Festgeld – von Beginn an mit der Expertise unseres GrГјnders Daniel Franke. Damit sind wir eines der Г¤ltesten Vergleichsportale in diesem Bereich am deutschen Markt.

    Seit 2008 bieten wir unseren Besuchern darГјber hinaus detaillierte Statistiken zur Zinsentwicklung sowie zu zahlreichen finanzwirtschaftlichen Indikatoren an.

    Seit einigen Jahren nutzen wir ein redaktionelles Testschema, welches hinsichtlich der Anzahl der berücksichtigten Merkmale deutlich umfangreicher als das der meisten anderen Vergleichsportale ist und welches dank Live-Anbindung an unsere Datenbestände nach jeder Konditions- oder Produktänderung automatisch aktualisiert wird.

    FГјr Sie bedeutet das: unsere Tests sind immer auf dem aktuellen Stand und werden von uns natГјrlich auch permanent weiterentwickelt – wie zuletzt um den Bereich "Steuern", um den immer zahlreicheren auslГ¤ndischen Banken, die Гјber ZinsmarktplГ¤tze verfГјgbar sind, Rechnung zu tragen.

    Tagesgeld-Test in Echtzeit – so sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

    Wir haben uns die Frage gestellt: wie können Sie als Leser immer auf dem aktuellen Stand unserer redaktionellen Bewertungen bleiben? Die Lösung ist unser neuer Tagesgeld-Test, der in Echtzeit die Bewertungen aller von unserer Redaktion getesteten Produkte anzeigt und jede Bewertungsänderung sofort berücksichtigt:

    • Unsere redaktionellen Tagesgeld-Tests – stets aktuell mit Echtzeitbewertung

    Wir testen für Sie die bekanntesten Tagesgeldangebote und bewerten neben den Zinsen u. a. auch Sicherheit, Kontoführung und Service anhand eines selbst entwickelten Testschemas. Und das in Echtzeit bei jeder Konditionsänderung.

  • Festgeld-Test in Echtzeit – finden Sie stets aktuell das passende Angebot

    Mehr als 100 Festgeldangebote umfasst unser Vergleich mittlerweile. Damit Sie als Leser bei dieser Vielfalt immer auf dem aktuellen Stand sind, haben wir in unserem neuen Festgeld-Test die redaktionellen Bewertungen der von uns getesteten Festgelder für Sie aufgelistet. Jede produktspezifische Konditionsänderung fließt dabei in Echtzeit in die Bewertung ein:

    • Unsere redaktionellen Festgeld-Tests – stets aktuell mit Echtzeitbewertung

    Im redaktionellen Check prüfen wir für Sie die beliebtesten Festgeldangebote und bewerten Konditionen, Zinsen, Antrag und Service anhand eines eigenen Testverfahrens. Und das bei jeder Konditionsänderung in Echtzeit.

    Was ist Tagesgeld Гјberhaupt?

    Tagesgeld ist eine Sparform, bei der Geld tГ¤glich verfГјgbar auf einem so genannten Tagesgeldkonto angelegt wird. Die Zinsen sind dabei in der Regel variabel, kГ¶nnen also seitens der Bank jederzeit geГ¤ndert werden. Ausnahmen sind Neukundenangebote, deren Zinsen aber nur Гјber einen bestimmten Zeitraum (in der Praxis drei bis zwГ¶lf Monate) und/oder bis zu einer maximalen Anlagesumme gelten. Danach bzw. fГјr hГ¶here Einlagen gelten die „normalen“ Zinsen fГјr Bestandskunden.

    Tagesgeld hat aus Sicht des Sparers einen entscheidenden Vorteil gegenГјber dem altbekannten Sparbuch: es kann tГ¤glich auf das angelegte Guthaben zugegriffen werden – meist auch in unbegrenzter HГ¶he – und es gibt keine KГјndigungsfrist.

    Welche Zinsen bekommen Sparer momentan?

    Die Niedrigzinsphase hat die Sparer fest im Griff. Wir stellen Ihnen daher ab sofort nachfolgend eine Übersicht zur Verfügung, welche durchschnittlichen und besten Zinsen bei verschiedenen Spar- und Anlageformen derzeit möglich sind:

    von 11 Angeboten

    von 8 Angeboten

    von 2 Angeboten

    von 65 Angeboten

    von 89 Angeboten

    von 104 Angeboten

    von 96 Angeboten

    von 62 Angeboten

    von 51 Angeboten

    Unsere Testsieger und Empfehlungen im aktuellen Vergleich

    Empfehlung der Redaktion

    • 0,70% p.a. bis 1 Mio. Euro
    • Zinsen fГјr 3 Monate garantiert

    Höchster Zins

    • 1,00% p.a. bis 50.000 Euro
    • Zinsen fГјr 6 Monate garantiert

    Zins-Alternative

    • 1,10% p.a. auf 12 Mon. Festgeld
    • AAA LГ¤nderrating Schweden

    Aktuelles zur Realrendite von Tagesgeld im Niedrigzinsumfeld

    Die Inflationsrate im November 2017 lag nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei 1,80 Prozent. Mit den durchschnittlichen Tagesgeldzinsen im selben Monat erzielten Kunden derzeit keine positive Realrendite mehr. Unsere Statistik zur Entwicklung der Realrendite zeigt immerhin, dass sich mit einem Angebot aus den Top-5 (0,80 Prozent) die durchschnittliche Inflationsrate des letzten Jahres 2016 (0,50 Prozent) schlagen lieГџ. Nach Abzug der Inflation erzielen Kunden mit einem Top-5-Tagesgeld momentan eine negative Realrendite von -0,80 Prozent (Stand: November 2017). Betrachtet wurden dafГјr 126 Tagesgeldangebote.

    Tages- und Festgeld auch 2016 beliebteste Sparformen

    Eine Umfrage der Syracom AG im Auftrag des Bankmagazins ergab, dass 61 Prozent aller befragten Verbraucher nach wie vor auf Tages- und Festgeld als Sparform setzen. Andere Spareinlagen wie Sparbuch oder Sparplan landeten abgeschlagen mit 37 Prozent der Nennungen auf Platz 3 – noch vor Versicherungen, Bausparen und anderen Sparformen:

    Weiterführende Informationen, Ratgeber und Lexikon

    Informationen rund ums Tagesgeld und die Funktionsweise von Tagesgeldkonten, einfach und verständlich erklärt.

    Im Bereich "Tagesgeld" dieses Fachportals zeigt Ihnen die Redaktion die Funktionsweise eines Tagesgeldkontos und die mit einer Geldanlage in Tagesgeld erzielbaren Tagesgeldzinsen auf, behandelt steuerliche Aspekte von Zinserträgen und betrachtet das Thema Tagesgeld auch aus dem Blickwinkel der Anlagesicherheit heraus:

    Die wichtigsten Begriffe rund ums Thema Geldanlage mit Festgeld und Tagesgeld ausführlich und leicht verständlich erklärt.

    In unserem Lexikon erklären wir Ihnen ausführlich die verschiedensten Begriffe zum Thema Geldanlage mit Tagesgeld. Erfahren Sie hier zum Beispiel, was ein Tagesgeldkonto ist, wie sich der effektive Jahreszins berechnet, was man genau unter dem allgegenwärtigen Begriff Rendite versteht oder was Termingelder sind, zu denen im weiteren Sinne ja auch Tagesgelder gehören:

    Wer Fragen etwa rund um die Nutzung von Tages- oder Termingeldkonten, die steuerliche Behandlung der Zinsen oder die Nutzung von Freibeträgen hat, wird in unserem Ratgeber fündig.

    Fragen etwa zur Vorgehensweise bei der Eröffnung, dem Wechsel oder der Kündigung eines Tages- oder Festgeldkontos, der Besteuerung der ausgescgütteten Zinsen, der Nutzung des Zinseszinseffektes oder dem Vergleich sicherer Geldanlagen wie Tagesgeld und Festgeld etwa mit Anleihen, Geldmarktfonds oder anderen Anlageklassen, finden Sie in unserem Ratgeberteil beantwortet:

    Statistiken zur Entwicklung der Zinsen

    Die Entwicklung der Leit- und Interbankenzinsen sowie unserer Tages- und Festgeldkonten im historischen und aktuellen Vergleich

    Wer wissen will, wie sich im Rückblick für Festgeld und Tagesgeld so wichtige Kenngrößen wie etwa der Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank, die Interbankenzinssätze für Tagesgeld (EONIA) und Termingeld (Euribor) sowie die Zinsen der in unseren Vergleichen vorgestellten Tages- und Festgeldkonten entwickelt haben, wird in unserem Statistikbereich fündig:

    Veröffentlichungen

    Eigene Analysen und Publikationen unserer Autoren rund um die Themen Tagesgeld, Geldanlage und den Finanzmarkt.

    Wir befassen uns tГ¤glich mit Formen der Geldanlage wie Tagesgeld und Festgeld und dem Geschehen am Finanzmarkt. Im Bereich Veröffentlichungen finden Sie von der Redaktion erstellte oder in Auftrag gegebene Studien und Publikationen rund um diese Themen – Jeweils auch als PDF zu Ihrer Nutzung.

    • Sparzinsen der 100 größten Banken Deutschlands im Vergleich 2017

    Bilanzriesen und Zinszwerge – bei den 100 größten Banken in Deutschland ist hinsichtlich der Sparzinsen derzeit nicht viel los.

    • Wann kommt die Zinswende?

      Unsere Umfrage unter Banken und VerbГ¤nden 2017 – Prognose zum Ende der lockeren Geldpolitik der EZB

    • Festgeld-Jahrestest 2017

      Wir haben die Festgelderzinsen von mehr als 100 Anbietern zwischen 01/2016 und 01/2017 erhoben und die besten Festgelder ausgezeichnet

    • Tagesgeld-Test 2017

      2017 haben wir erneut die Entwicklung der Zinsen für Zeiträume von 1, 3 und 5 Jahren analysiert. Wie stabil die Zinsen der Tagesgeld waren, zeigt unser Jahrestest.

    • Unsere Zinsprognosen fГјr 2017

      Wie sich die Zinsen von Tagesgeld, Festgeld, Zentralbanken und Anleihen in 2017 entwickeln könnten, versuchen wir in unserer Prognose zur Zinsentwicklung zu ergründen.

    • Harte Zeiten fГјr Bankkunden: Kaum Zinsen, dafГјr hohe GebГјhren

      Durch das anhaltende Niedrigzinsniveau bekommt das Geschäftsmodell der Banken immer größere Risse. In der Gebührenstruktur ist ein Umbruch feststellbar, der immer größere Kreise zu ziehen scheint.

    • Was bedeutet der Brexit fГјr deutsche Sparer?

      Zinsvergleich-APP für iPhone, iPad, Android- sowie Windows-Geräte und Blackberrys

      Mit der kostenlosen Tagesgeld-APP unseres Schwesterportals können Sie jetzt auch per iPhone, iPad, Android- bzw. Windows-Smartphone oder -Tablet sowie Blackberry jederzeit die aktuellsten Tagesgeld- und Festgeld-Zinsen vergleichen. Darüber hinaus versorgen wir Sie regelmäßig mit News und stellen Ihnen eine Vielzahl nützlicher Formulare zum Download zur Verfügung:

      Finanzrechner

      Hilfreiche Rechner rund um die Themen Tagesgeld, Festgeld und Zinsen

      Neben unseren Tagesgeld- und Festgeld-Zinsrechnern bieten wir Ihnen noch weitere eigenentwickelte Finanzrechner an.

      So etwa unseren Zinsrechner, mit dem sich Zinserträge taggenau unter Berücksichtigung aller in der Praxis vorkommenden Methoden berechnen lassen.

      Dabei können Sie sowohl die für eine gewünschte Zielsumme erforderliche Anlagesumme berechnen als auch den erforderlichen Zinssatz, um bei gegebener Anlagesumme auf eine gewünschte Auszahlung zu kommen.

      Unterjährige Zinsintervalle wie sie beim Tagesgeld üblich sind lassen sich dabei ebenso berücksichtigen wie die verschiedenen Berechnungsmethoden für Zinsen, die von den Banken unserer Tests verwendet werden.

      Mit unserem Abgeltungssteuerrechner hingegen kГ¶nnen Sie berechnen, in welcher HГ¶he Abgeltungssteuer auf Ihre ZinsertrГ¤ge – etwa aus Tagesgeld oder Festgeld – fГ¤llig werden.

      Bei den Eingabemöglichkeiten unseres Abgeltungssteuerrechners können Einmalzahlungen und/oder regelmäßige Zahlungen im Rahmen eines Sparplanes ebenso berücksichtigt werden wie Anlagedauer, Sparerpauschbetrag und die Frage, ob Kirchensteuer zu entrichten ist.

      Im Rechenergebnis bekommen Sie fГјr jedes Jahr Einzahlungen, Zinsen und Steuern sowie das Endguthaben angezeigt.

      Die Rendite von Tages- und Festgeldangeboten können Sie kinderleicht mit unserem Tages- oder Festgeldrechner ermitteln und vergleichen. Der hier vorgestellte Renditerechner ist deutlich umfangreicher und bietet die Möglichkeit, die Gesamtrendite einer Geldanlage bzw. einer Summe beliebiger Zahlungsströme zu ermitteln.

      Unter Angabe des Kalkulationszinssatzes können Sie so etwa ermitteln, welche Zinsen ein Tagesgeldkonto bei bestimmten Ein- und Auszahlungen in Summe abwerfen müsste. Damit eröffnetet Ihnen unser Renditerechner die Möglichkeit, deutlich komplexere Berechnungen durchführen zu können, als dies mit unseren Tages- oder Festgeld-Zinsrechnern möglich ist.

      4.39 von 5 ermittelt aus 351 Benutzermeinungen durch eKomi

      Источники: http://m.focus.de/finanzen/banken/festgeld/festgeld-vergleich-40-banken-im-check-hier-gibt-es-jetzt-die-hoechsten-zinsen_id_6535891.html, http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge/altersvorsorge-sparen/tages-und-festgeld-kleine-banken-hoehere-zinsen/19265958.html, http://www.tagesgeldvergleich.net/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here